Kaffeefleck entfernen – so gelingt es!

Im Büro, in der Stadt beim Shopping oder im Auto kurz nicht aufgepasst: Kaffeeflecken entstehen meistens dann, wenn gerade keine Möglichkeit vorhanden ist, einen solchen Fleck direkt zu säubern. Es gibt aber verschiedene Methoden, um sowohl frische als auch bereits eingetrocknete Kaffeeflecken aus verschiedenen Materialien zu entfernen.

Ein Kaffeefleck lässt sich einfach entfernen.
Schnell ist das Malheur passiert und der Fleck muss weg.

1. Tipps zum Entfernen von Kaffeeflecken

Ist das Missgeschick erstmal passiert, will der entstandene Kaffeefleck schnell aus Kleidung, Polstern oder gar den Wänden entfernt werden. Der Erfolg hängt dabei von unterschiedlichen Faktoren ab. Bevor Sie zur Reinigung schreiten, sollten Sie zunächst folgende Fragen klären:

  • Handelt es sich um einen frischen oder einen bereits eingetrockneten Kaffeefleck?
  • Wurde schwarzer Kaffee oder Milchkaffee verschüttet?
  • Aus welchem Material beziehungsweise aus welcher Oberfläche soll der Kaffeefleck entfernt werden?
  • Welche Mittel stehen mir für eine Reinigung zur Verfügung?
Grundsätzlich gilt aber: Je eher Sie den Fleck behandeln, desto größer ist die Chance, dass Sie ihn komplett entfernen können.

Wenn es sich bei dem verschütteten Kaffee um einen Kaffee mit Milch handelt, müssen Sie das bei der Fleckenbehandlung beachten. Im Vergleich zu schwarzem Kaffee, bringt die verwendete Milch eine Fettschicht mit sich, die in das befleckte Material einziehen kann und der Fleck somit schwieriger zu reinigen ist.

2. Welche Hausmittel kann ich verwenden?

Bohrhammer
Auch Kaffeeflecken auf Teppichboden lassen sich einfach entfernen.

Neben den üblichen chemischen Reinigern wie beispielweise Teppichreiniger, Fensterreiniger, klassischer Fleckenentferner und chlorhaltige Reinigungsmittel, haben Sie zudem die Möglichkeit auf altbewährte Hausmittel zurückzugreifen. Das hat den Vorteil, dass Sie möglicherweise immer spontan eines dieser Produkte in Griffweite haben. Die verschiedenen Mittel eignen sich die für unterschiedliche Einsatzzwecke und Untergründe:

Hausmittel/ Reinigungsmittel Art des Kaffeeflecks Material Anwendung
Alkohol/Spiritus Frische und alte Flecken Empfindliche Gewebe wie Polster, Matratze, Seide, Teppich, Wolle Flecken aus dem Material tupfen.
Backpulver Frische und alte Flecken Waschbare Textilien, Kunststoffe, Arbeitsplatte Backpulver zum Aufsaugen der Flüssigkeit benutzen oder zum Lösen des Flecks mit etwas Wasser verdünnt einwirken lassen.
Chlorhaltige Reinigungsmittel Alte Flecken Tapete, Wand, Kunststoff Flecken aus dem Material tupfen.
Flüssigseife, Spülmittel, Waschmittel, Geschirrspülmittel Frische Flecken Polster, Matratze, Teppich, waschbare Textilien Wirksam bei Kaffee mit Milch.
Gallseife Alte Flecken Polster, Teppich, waschbare Textilien Flecken aus dem Material tupfen.
Milch Frische Flecken Weiße, waschbare Textilien Flecken aus dem Material tupfen.
Mineralwasser Frische, hartnäckige Flecken Polster, Kunststoff, Matratze, Teppich, waschbare Textilien Flecken aus dem Material tupfen.
Natron Frische und alte Flecken Arbeitsplatte, Kunststoff, Fugen, waschbare Textilien Natron zum Aufsaugen der Flüssigkeit benutzen oder zum Lösen des Flecks mit etwas Wasser verdünnt einwirken lassen.

3. Wie kann ich frische Kaffeeflecken entfernen?

Schritt für Schritt – Allgemeine Vorgehensweise zum Entfernen frischer Kaffeeflecken:
  1. Saugen Sie zuerst die Flüssigkeit des frischen Kaffeeflecks mithilfe eines Küchenpapiers so gründlich wie möglich auf, um die Ausbreitung der Verunreinigung zu verhindern.
  2. Verdünnen Sie anschließend den Fleck mit Wasser oder Mineralwasser, sodass der Fleck nicht antrocknen kann und noch tiefer in die Fasern einzieht.
  3. Tupfen (nicht verreiben) Sie den Fleck mit Wasser bei schwarzem Kaffee, und bei Milchkaffee mit Wasser und einem Schuss Spülmittel, Gall- oder Handseife, gründlich aus. Dazu können Sie beispielsweise ein fusselfreies Baumwolltuch, Ihren Finger oder einen Schwamm benutzen.
  4. Handelt es sich um waschbare Bekleidung, geben Sie das Textil anschließend zur Endreinigung in die Waschmaschine.
  5. Handelt es sich um nicht-waschbare Textilien oder andere Oberflächen wie Seide, Polster oder Tapete, versuchen Sie anschließend die bearbeitete Stelle so gut wie möglich zu trocknen.

Grundsätzlich sollten sich die Flecken aus waschbaren Textilien wie beispielsweise Baumwolle, Leinen sowie Tischdecken einfach mit klarem Wasser auswaschen lassen. Auch lauwarmes Wasser kann effektiv sein. Für nicht-waschbare Textilien, wie zum Beispiel Polster, Teppiche und Seide, kann auch kohlensäurehaltiges Mineralwasser verwendet werden, da es eine stärkere Reinigungskraft aufweist. Sollte es sich um Flecken eines Milchkaffees handeln, empfiehlt sich ein Schuss Flüssigseife oder Spülmittel, um die durch die Milch verursachte Fettschicht des Flecks besser entfernen zu können.

4. Wie kann ich alte Kaffeeflecken entfernen?

Schritt für Schritt - Allgemeine Vorgehensweise zum Entfernen getrockneter Kaffeeflecken:
  1. Geben Sie das Hausmittel auf den eingetrockneten Fleck.
  2. Betupfen Sie den Fleck mit dem gewählten Mittel entweder mit dem Finger, einem fusselfreiem Baumwolltuch oder Schwamm. Bei Natron und Backpulver können Sie zum Einwirken einen Schuss Wasser hinzugeben, damit sich eine Paste auf dem Fleck bildet.
  3. Lassen Sie das Mittel einwirken. Sollten Sie, wie oben erwähnt, ein Gemisch verwendet haben, wird die Paste die Kaffeefarbe annehmen.
  4. Spülen Sie die Stelle anschließend gründlich mit klarem Wasser wieder aus.
  5. Handelt es sich um waschbare Bekleidung, geben Sie das Textil anschließend zur Endreinigung in die Waschmaschine.
  6. Haben Sie nicht-waschbare Materialien behandelt, trocknen Sie die Stelle so gut es geht.

Für bereits eingetrocknete Kaffeeflecken eignen sich neben den üblichen Reinigern auch bewährte Hausmittel wie Backpulver oder Natron. Achten Sie darauf, dass Sie zur Reinigung von Oberflächen und Textilien den Fleck mit dem gewählten Mittel vorsichtig betupfen und eine Weile einwirken lassen. Anschließend sollte die Stelle gut ausgewaschen werden.


Das Wichtigste: Nie Reiben, immer Tupfen! Ansonsten laufen Sie Gefahr, dass die Flüssigkeit noch tiefer in das Gewebe eindringt und sich der Fleck verteilt.
Kaffeefleck behandeln
Einen frischen Kaffeefleck immer zuerst mit einem Küchenpapier aufsaugen. Die betroffene Stelle nach der Behandlung gut ausspülen.

Wie entferne ich Kaffeeflecken von der Tapete?

Sollten Sie Kaffeeflecken von der Tapete entfernen wollen, nutzen Sie zum betupfen des Flecks Wasser mit einem Schuss chlorhaltigen Reiniger. Achten Sie hierbei darauf, dass die Tapete nicht zu feucht wird, damit sie sich nicht von der Wand ablöst. Trocknen Sie anschließend die behandelte Stelle so gut wie möglich, beispielsweise mit einem Papiertuch ab.

Vorsicht: Versichern Sie sich vor der Reinigung eines Textils mithilfe der dazugehörigen Waschanleitung, wie das Gewebe am schonendsten zu behandeln ist. Testen Sie zudem das Reinigungsmittel der Wahl zunächst an einer unauffälligen Stelle, um festzustellen, ob Gewebe oder Oberfläche möglicherweise ausbleichen. Es gilt: Je aggressiver das gewählte Mittel ist, desto leichter lösen sich zwar die Flecken, es besteht aber auch die Gefahr, dass Farbe und Material angegriffen werden.

Verwandte Artikel

Redakteur Hannah Heber
Redaktionshinweise
Redaktion: Hannah Linda Heber

Hannah Linda Heber unterstützte während ihres Praxissemesters im Studiengang Online-Redakteur an der TH Köln die Online-Redaktion und ist seit Februar 2018 fester Bestandteil des Teams.