Warenkorb

Putzutensilien

Bestseller in der Kategorie Putzutensilien
Bestseller
Vileda Wischmop-Set Turbo Easy Wring & Clean incl. Powerschleuder und Fußpedal, Farbe Grau, Cashback-Aktion
Vileda Wischmop-Set Turbo Easy Wring & Clean incl. Powerschleuder und Fußpedal, Farbe Grau, Cashback-Aktion
UVP 57,69 €
32,90 €
- 43 %
kostenlose Lieferung
Leifheit - Fenstersauger Set Dry u Clean Stiel Einwascher Fensterspray 51013 NEU
Leifheit - Fenstersauger Set Dry u Clean Stiel Einwascher Fensterspray 51013 NEU
49,90 €
Bestseller
Set Wischtuchpresse Profi XL mit Rollen und Bodenwischer
Set Wischtuchpresse Profi XL mit Rollen und Bodenwischer
UVP 84,99 €
55,78 €
- 34 %
kostenlose Lieferung
Bestseller
HOMCOM Putzwagen Reinigungswagen 4 Fahreimer Wischwagen Systemwagen mit Rollen Blau Orange L100 x B70 x H103 cm
HOMCOM Putzwagen Reinigungswagen 4 Fahreimer Wischwagen Systemwagen mit Rollen Blau Orange L100 x B70 x H103 cm
119,90 €
kostenlose Lieferung
dibea Hundeliege Outdoor erhöhtes Hundebett Haustierliege (L) 114x76 cm Grau
dibea Hundeliege Outdoor erhöhtes Hundebett Haustierliege (L) 114x76 cm Grau
21,95 €
kostenlose Lieferung
Bestseller
Instant Duster Pro der rotierende Aktive Staubwedel
Instant Duster Pro der rotierende Aktive Staubwedel
15,99 €
kostenlose Lieferung
ZACK Spülbecken Organizer MAVOS schwarz 20918
ZACK Spülbecken Organizer MAVOS schwarz 20918
37,76 €
Bestseller
Ilbays Bezler -  Premium Mikrofaser Allzwecktücher Putztuch Trockentuch 4 er Set
Ilbays Bezler - Premium Mikrofaser Allzwecktücher Putztuch Trockentuch 4 er Set
15,50 €
kostenlose Lieferung
Bestseller
Schaufel mit Handfeger Bambo Möbel & Wohnen Haushalt Natural PET Recycling
Schaufel mit Handfeger Bambo Möbel & Wohnen Haushalt Natural PET Recycling
11,12 €
kostenlose Lieferung
ZIPPER ZI-CR362 Heimtiergehege (3x6x2m) Freigehege Gehege Freilauf ****
ZIPPER ZI-CR362 Heimtiergehege (3x6x2m) Freigehege Gehege Freilauf ****
396,95 €
kostenlose Lieferung
Bestseller
Kehrblech Kehrbesen Kehrset Kehrgarnitur mit langem Stiel Schaufel Handfeger
Kehrblech Kehrbesen Kehrset Kehrgarnitur mit langem Stiel Schaufel Handfeger
8,77 €
kostenlose Lieferung
Bestseller
Turbo Scrub Elektrische Akku-Reinigungsbürste 360° Spin Reinigung Scrubber
Turbo Scrub Elektrische Akku-Reinigungsbürste 360° Spin Reinigung Scrubber
19,99 €
kostenlose Lieferung
Unsere beliebten Marken
Leifheit
Vileda
Hikeren
maxxworld
Tailor Made Metal
MECO
Dreame
Zipper
Kärcher
MediaShop
GreenBlue
Ilbays
Febreze
Bambus-Kristall
Sonstige
DS Produkte
Welikera
Zollner
Neustanlo
Bosch
Joseph Joseph
HOMCOM
Blue Sky
Elegant
Bremermann
Wolf Garten
Wenko
Wiltec
Fiskars
Relaxdays
 Ratgeber

Putzutensilien

Ein sauberes Ambiente in den eigenen vier Wänden erhöht den Wohlfühlfaktor um ein Vielfaches. Mit den richtigen Putzutensilien können Sie Ihre Böden, Fenster und Oberflächen ohne großen Arbeits- und Zeitaufwand reinigen. In diesem Ratgeber zeigen wir Ihnen, welche Produkte beim Putzen nicht fehlen sollten. Darüber hinaus geben wir Ihnen nützliche Tipps zur Reinigung.

1. Die richtige Grundausstattung für das Putzen

Mit einer gewissen Grundausstattung an Putzmitteln sind Sie für alle Eventualitäten gewappnet und können jegliche Art von Verschmutzung im Handumdrehen beseitigen. Wir zeigen Ihnen, welche Putzutensilien in Ihrem Haushalt nicht fehlen dürfen:

  • Glasreiniger zur Reinigung von Glasoberflächen und Fenstern
  • Allesreiniger für den vielfältigen Einsatz in Küche, Bade und Wohnzimmer
  • Scheuermilch für hartnäckige Verschmutzungen
  • Spülmittel zur Reinigung der Küche und Fenster
  • WC-Reiniger als Putzmittel für die Toilette
  • Essigreiniger für die Reinigung von Fliesen und einigen Böden
  • Utensilien zum Auftragen von Putzmitteln wie beispielsweise Lappen, Schwämme, Schrubber, Wischmopp, Bodentücher, Küchenrollen und Handfeger
Beachten Sie: Putzmittel sollten stets außer Reichweite von Kindern aufbewahrt werden, um Verätzungen und Vergiftungen zu vermeiden.

2. Bodenreinigung

Bei der Bodenreinigung sollten Sie Ihre Putzmittel immer auf den jeweiligen Boden abstimmen. Dementsprechend können Sie auch entscheiden, ob eine Nass- oder Trockenpflege die bessere Wahl darstellt. Wir stellen Ihnen die beiden Methoden genauer vor:

Trockenreinigung mit dem Besen beziehungsweise Feger
Besen

Diese Variante stellt eine schnelle, unkomplizierte Reinigung dar. Vor allem bei glatten Böden wird durch dieses Vorgehen jedoch viel Feinstaub aufgewirbelt, sodass Hausstauballergiker auf das Kehren beziehungsweise Fegen vollends verzichten sollten. Für die schnelle Beseitigung von Tierhaaren oder größeren Schmutzpartikeln stellen Besen und Feger allerdings nützliche Hilfsmittel dar.

Trockenreinigung mit dem Staubsauger
Staubsauger

Staubsauger gewährleisten eine schnelle Bodenreinigung und zeichnen sich je nach Modell durch verschiedene technische Eigenschaften aus. So können Sie Varianten wählen, die mit oder ohne Staubbeutel betrieben werden, oder sich für sogenannte Saugroboter entscheiden, die den Boden selbstständig saugen. Die meisten Staubsauger werden zudem mit verschiedenen Aufsätzen angeboten, sodass auch schwer erreichbare Stellen und verschiedene Bodenarten kein Problem darstellen.

Trockenreinigung mit antistatischen Tüchern
antistatisches Tuch

Antistatische Tücher lassen sich sowohl für das Abstauben von Möbeln als auch für die Bodenreinigung verwenden. Vorteilhaft daran ist vor allem, dass während der Reinigung kein Staub aufgewirbelt wird. Antistatische Tücher sind jedoch verhältnismäßig teuer in der Anschaffung, sodass sie sich nur bedingt für eine regelmäßige Reinigung eignen.

Nass-/Feuchtreinigung mit einem Wischmopp
Wischmopp

Insbesondere Fliesen-, Linoleum- und Natursteinböden sollten gelegentlich feucht beziehungsweise nass gewischt werden. Wischer mit Gelenk und einem waschbaren Reinigungstuch sind vor allem für große Flächen und schwer erreichbare Stellen geeignet. Wischmops hingegen sind vor allem für Badezimmer und stärker verschmutzte Räume wie den Flur empfehlenswert. Neben dem passenden Wischer sollten Sie außerdem auf das richtige Pflegemittel für Ihren Boden achten: So sind beispielsweise spezielle Reiniger für Laminat- oder Fliesenböden erhältlich.

Am besten ist es, groben Schmutz bereits im Vorfeld zu vermeiden: Dementsprechend sollten Sie vor Ihrer Haustür eine Fußmatte auslegen. Diese saugt die Feuchtigkeit Ihrer Schuhe auf und fängt etwaigen Schmutz zuverlässig ab, ehe er in die Wohnung getragen wird.

Wie Sie bei der Reinigung unterschiedlicher Bodenarten vorgehen, zeigen wir Ihnen im Folgenden:

Reinigung von Holz- und Parkettböden
  • Kein nasses Wischen und keine scharfen Reinigungsmittel
  • Neigen zu Kratzern (Straßenschuhe stets ausziehen)
  • Können abgeschliffen werden

Reinigung von Laminatböden
  • Nur feucht wischen
  • Spezielle Laminatreiniger verwenden
  • Können nicht abgeschliffen werden

Reinigung von Teppichböden
  • Regelmäßiges Saugen erforderlich
  • Bei älteren Verschmutzungen Teppichschaum verwenden

Reinigung von Fliesenböden
  • Können nass gewischt werden
  • Fugen sollten gelegentlich mit Fugenreinigungsmitteln behandelt werden

Reinigung von Linoleumböden
  • Sollten mit Spezialreinigern gereinigt werden
  • Einmal jährlich Erneuerung der Wachsschicht

Reinigung natürlicher Bodenbeläge (Kork oder Stein)
  • Saugen mit einem Bürstenaufsatz empfehlenswert
  • Wischen sollte mit leicht angefeuchtetem Tuch erfolgen
  • Keine scharfen Reinigungsmittel verwenden

3. Oberflächenreinigung

Während Sie mit einem Staubwedel auch an schwer zugänglichen Stellen oberflächliche Verschmutzungen zuverlässig beseitigen können, sollten Sie bei einer gründlicheren Reinigung auf Putzutensilien zurückgreifen, die auf das entsprechende Material ausgerichtet sind. Wir zeigen Ihnen, mit welchen Produkten und welcher Herangehensweise Sie Ihre Oberflächen wieder sauber bekommen.

Arbeitsplatten in der Küche

Küchenarbeitsplatten werden täglich beansprucht und müssen dementsprechend regelmäßig gereinigt werden. In der Regel bestehen die Arbeitsflächen aus Kunststoff, Holz oder Stein. Die Putzmittel sollten Sie dabei stets auf das jeweilige Material abstimmen:

Kunststoff-Arbeitsplatte Holz-Arbeitsplatte Stein-Arbeitsplatte
  • Geringer Pflegeaufwand
  • Reinigung mit Spülmittel und gegebenenfalls Glasreiniger (keine Säuren oder Salze!)
  • Hoher Pflegeaufwand
  • Reinigung mit weichem Schwamm und milden Reinigungsmitteln
  • Mittlerer Pflegeaufwand
  • Mit reinem Wasser reinigen (gegebenenfalls sehr milde Reinigungsmittel hinzuziehen)

Unabhängig vom Material sind die folgenden Reinigungstipps:

  • Ihre Küchenarbeitsplatte sollte regelmäßig mit dafür geeigneten Mitteln behandelt werden.
  • Nehmen Sie im Anschluss ein trockenes Tuch, mit dem Sie die Küchenplatte trockenwischen. Insbesondere die Kanten an der Spüle und dem Kochfeld müssen stets vollkommen trocken sein, damit sich kein Schimmel bilden kann.

Badezimmer

Um Seifenreste oder Kalkablagerungen vom Waschbecken oder den Armaturen zu entfernen, benötigen Sie nur wenige Putzutensilien. Wichtig ist dabei stets, dass eine Reinigung von „oben nach unten“ erfolgt: Dementsprechend sollten Sie zuerst Ihre Badezimmermöbel putzen und sich im Anschluss der Bodenreinigung widmen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Schritt für Schritt bei der Badezimmerreinigung vorgehen:

  1. Geben Sie einen WC-Reiniger in die Toilette und lassen Sie diesen für einige Zeit einwirken.
  2. Leeren Sie den Müllbeutel und geben Sie Handtücher in die Wäsche.
  3. Verstauen Sie alle Gegenstände, die Ihnen beim Putzen im Weg sind, in einem anderen Raum.
  4. Mit einem Mikrofasertuch und etwas Essigreiniger lassen sich Armaturen, das Waschbecken, die Bade- und Duschwanne reinigen. Bei hartnäckigeren Verschmutzungen können Sie eine Zahnbürste zu Hilfe nehmen.
  5. Duschvorhänge sollten etwa einmal im Monat in der Waschmaschine gereinigt werden.
  6. Sofern sich unschöne Kalkflecken auf den Wandfliesen befinden, lassen sich diese ebenfalls mit einem Mikrofasertuch und etwas Essigreiniger beseitigen.
  7. Mit einem Staubwedel befreien Sie Ihre Badezimmerregale von Staub.
  8. Der Badezimmerspiegel lässt sich mit einem einfachen Glasreiniger putzen.
  9. Nun können Sie die Toilette von außen nach innen reinigen: Für den äußeren Bereich nehmen Sie ein Mikrofasertuch, während das Innere mit der WC-Bürste gereinigt wird. Nach der Reinigung sollten Sie die Toilettenspülung betätigen und die WC-Bürste in das Wasser halten, damit sie möglichst lange sauber bleibt.
  10. Entfernen Sie groben Schmutz auf dem Boden zunächst mit dem Staubsauger oder einem Besen. Im Anschluss können Sie den Boden nass reinigen.
  11. Hängen Sie nun frische Handtücher auf, füllen Sie das Toilettenpapier nach und legen Sie – sofern nötig – neues Shampoo beziehungsweise neue Seife bereit. Alle anderen Gegenstände, die Sie vor dem Putzen aus dem Raum entfernt haben, können Sie nun wieder an ihren Platz stellen.

Die folgende Übersicht vermittelt Ihnen zudem einen Eindruck davon, wie Sie mit Oberflächen aus verschiedenen Materialien umgehen:

Auf dem Schrank
  • Oberflächen auf dem Schrank sollten alle paar Monate gereinigt werden
  • Um Verunreinigungen möglichst zu vermeiden, kann der Bereich mit Zeitungspapier ausgelegt werden

Möbel aus Leder
  • Grober Schmutz kann mit einem leicht angefeuchteten Tuch entfernt werden
  • Bei hartnäckigeren Verunreinigungen ist ein spezieller Lederreiniger empfehlenswert

Glasoberflächen
  • Glasoberflächen lassen sich mit Spiritus, Essig und Spülmittel reinigen
  • Das Nachpolieren mit einem Mikrofasertuch verhindert dabei unschöne Schlieren

Edelstahlflächen
  • Ein angefeuchtetes Mikrofasertuch entfernt Fingerabdrücke zuverlässig
  • Bei größeren Flecken ist Spülmittel empfehlenswert

Holzoberflächen
  • Bei der Reinigung sollte nur wenig Wasser verwendet und auf aggressive Reinigungsmittel verzichtet werden
  • Nach der Reinigung muss das Holz gründlich abgetrocknet werden

Hochglanzflächen
  • Das Wischen mit einem leicht angefeuchteten Tuch ist in der Regel ausreichend
  • Bei hartnäckigen Verschmutzungen kann auf etwas Spiritus zurückgegriffen werden

4. Fensterreinigung

Mit etwas Übung und hilfreichen Tipps gehören Schlieren und Kalkflecken bei der Fensterreinigung der Vergangenheit an. Wir zeigen Ihnen, welche Putzutensilien bei einer Grundreinigung nicht fehlen dürfen und was Sie beim Fensterputzen beachten sollten:

Putzutensilien für die Fensterreinigung:
  • Abzieher
  • Mikrofasertuch
  • Schwamm
  • Etwas lauwarmes Wasser mit Spülmittel
  • Alternativ: Fensterreiniger/-sauger
  • Handelt es sich um hartnäckige Verschmutzungen, sollten Sie auf Glasreiniger zurückgreifen. Bei Kalkflecken ist Essig mit etwas Wasser verdünnt empfehlenswert.
  • Sofern Ihre Fenster stark mit Staub oder Pollen verunreinigt sind, empfiehlt es sich, den groben Schmutz zunächst mit einem feinborstigen Besen abzubürsten.
  • Mit einem Gummiabzieher können Sie sodann waagerechte Bewegungen ausführen und auf diese Weise das Wasser Bahn für Bahn entfernen. Achten Sie darauf, dass die Gummilippe in möglichst einem Zug schnell über das Fenster gleitet, andernfalls entstehen schnell Schlieren. Entfernen Sie regelmäßig überschüssiges Wasser vom Gummiabzieher mit einem Tuch.
  • Sollte Ihr Fenster Putzstreifen aufweisen, greifen Sie am besten zu einem Mikrofasertuch. Damit lassen sich derartige Verunreinigungen problemlos wegpolieren.
Ein kleiner Tipp: Sind Ihre Fenster über die Jahre matt geworden, kann etwas Leinöl Abhilfe schaffen. Nach einer kurzen Einwirkzeit sollten die Scheiben jedoch gründlich abgewaschen werden.

5. Putztipps

Damit Sie nicht alle Räume gleichzeitig putzen müssen, empfiehlt es sich, die Reinigung Ihres Eigenheims auf mehrere Tage aufzuteilen. So können Sie beispielsweise am Anfang der Woche die Küche putzen, während Sie sich am Wochenende dem Badezimmer widmen. Sinnvoll ist es dabei, einen Putzplan zu erstellen, bei dem Sie die einzelnen Aufgaben abhaken können – auf diese Weise behalten Sie die noch zu erledigenden Reinigungsarbeiten stets im Blick.

Zur besseren Orientierung haben wir einen Putzplan erstellt, der sowohl tägliche als auch gelegentliche Aufgaben umfasst:

Tägliche Putzarbeiten
  • Geschirr abspülen beziehungsweise in die Spülmaschine geben
  • Küchengeräte und -zeile grob reinigen
  • Müll herunterbringen

Putzarbeiten, die 2-3x wöchentlich anfallen
  • Toilette und Waschbecken reinigen
  • Spülbecken und Küchentisch abwischen

Wöchentliche Putzarbeiten
  • Saugen und unter Umständen wischen
  • Bad komplett putzen
  • Küchenfronten reinigen
  • Staub entfernen
  • Unter Umständen eine Monatsaufgabe

Monatliche Putzarbeiten
  • Fenster putzen
  • Inventar aussortieren (Kleidung, Bücher,…)
  • Fliesen putzen
  • Kühlschrank von innen reinigen
  • Mikrowelle putzen
  • Spülmaschine säubern

Halbjährliche Putzarbeiten
  • Heizkörper reinigen
  • Kühlschrank und Gefrierfach vollständig abtauen und reinigen
  • Teppiche und Gardinen waschen
  • Küchenschubladen und -schränke auswischen

FAQ

  • Welcher Essig ist zum Putzen geeignet?

    Zum Putzen können Sie sowohl Essig, Essigessenz als auch Essigreiniger verwenden. Je nach verwendetem Mittel müssen Sie jedoch eine andere Dosierung wählen: Essig und Essigessenz sollten beide nur in verdünnter Form verwendet werden, während Essigreiniger nicht gestreckt werden muss.

  • Wie teile ich mir die Putzarbeit am besten ein?

    Sinnvoll ist es, nicht alle Zimmer an einem Tag zu putzen. Nehmen Sie sich pro Tag in der Woche einen bestimmten Raum vor und putzen Sie diesen gründlich. Darüber hinaus sollten Sie darauf achten, Unordnung möglichst schnell zu beseitigen: So empfiehlt es sich beispielsweise, den Abwasch direkt nach dem Essen zu erledigen. Auch eine kleine Ablagefläche und ein Papierkorb direkt an der Wohnungstür sorgen dafür, dass Sie Gegenstände direkt verstauen beziehungswiese entsorgen, sofern Sie sie nicht benötigen. Auch das Wäschewaschen sollten Sie über die Woche verteilen, sodass die Menge an schmutziger Kleidung übersichtlich bleibt.

  • Wie vermeide ich Schlieren beim Fensterputzen?

    Am besten ist es, wenn Sie Ihre Fenster bei etwas Sonnenlicht putzen: Auf diese Weise erkennen Sie besser, welche Stellen bereits sauber und welche noch verschmutzt sind. Nichtsdestotrotz ist es empfehlenswert, das Fensterputzen nicht während der Sommermonate durchzuführen. Bei warmen Temperaturen trocknet das Putzmittel zu schnell, weswegen unschöne Schlieren entstehen können.

Redakteurin Sybille Schäftner
Redaktionshinweise
Redaktion: Sybille Schäftner

Sybille Schäftner lebt und arbeitet in Köln. Bereits während ihres Studiums der Medienkulturwissenschaft und Musikvermittlung unterstützte sie das Redaktions-Team bei der inhaltlichen Gestaltung der Website sowie der Pflege der Social-Media-Auftritte und des firmeneigenen Blogs. Seit ihrem Abschluss als Bachelor of Arts ist sie in Vollzeit in der Online-Redaktion tätig.

Produktanzeigen von externen Websites