Warenkorb

Körperpflege & Gesundheit

Unsere beliebten Marken
Braun
Carevas
Braun Oral-B
Ckeyin
COSCELIA
Philips
Red5
Antiviron
Panasonic
maxxworld
Hikeren
Juskys
SFM Hospital Products GmbH
#N/A
Remington
Sonstige
SONAX
Dr. Starke
beurer
MachDichBunt
Donnerberg
Hygienium
NAIPO
Canbolat Vertriebs
Barberpub
Hatteker
Medisana
Wahl
Gillette
Jago
Unsere Ratgeber zu Körperpflege und Gesundheit
Alles über Hautpflege

Unsere Haut ist unser größtes Organ und ist konstant äußeren Einflüssen ausgesetzt. UV-Strahlen, Kälte sowie Heizungsluft können ihr schaden, weshalb es wichtig ist, sie regelmäßig zu reinigen und zu pflegen. Erfahren Sie in unserem Ratgeber alles über Hauttypen und welche Produkte sich für Gesicht und Körper eignen.

real Ratgeber
Gewichtskontrolle mit Personenwaagen

Wer den Überblick über sein Gewicht und seinen Körperfettanteil behalten möchte, kann zu einer Personenwaage greifen. Egal, ob Sie abnehmen oder Ihr Gewicht verändern möchten – wir stellen Ihnen in unserem Ratgeber analoge, digitale sowie Körperanalyse-Waagen vor. Außerdem geben wir Tipps, wie Sie sich richtig wiegen.

Personenwaagen
Aufhübschen mit Kosmetik

Lippenstift, Rouge und Mascara: Diese Kosmetikartikel dürfen für ein perfektes Make-Up nicht fehlen. In unserem Ratgeber erfahren Sie alles über Kosmetik sowie die passende Gesichtspflege. Außerdem geben wir Ihnen nützliche Informationen zu den verschiedenen Hauttypen sowie Inhaltsstoffen, die für Kosmetikprodukte verwendet werden.

Kosmetik
Stoppelfrei: Elektrische Rasierer

Zu einem gepflegten Look gehört auch ein gründlich rasiertes Gesicht beziehungsweise ein sauber gestutzter Bart. Mit einem elektrischen Rasierer erhalten Sie optimale Ergebnisse in Minutenschnelle. Wir stellen Ihnen die verschiedenen Schersysteme und Akku-Technologien vor und geben Tipps rund um die perfekte Rasur.

Eltronische Rasierer
Schneller trockene Haare dank Föhnen

Ein Föhn gehört zur Grundausstattung in jedem Badezimmer und trocknet die Haare schnell und effizient. In diesem Ratgeber erfahren Sie, was Sie beim Kauf eines Föhns beachten sollten. Zudem stellen wir Ihnen auch andere Geräte wie Glätteisen und Lockenstäbe vor.

Föhne
Gesund bleiben: Blutdruckmessgeräte

Insbesondere Menschen mit Bluthochdruck sollten auf ein Blutdruckmessgerät für Zuhaue nicht verzichten. Damit können Sie regelmäßig Ihr Herz-Kreislaufsystem überprüfen und gegebenenfalls frühzeitig Veränderungen feststellen. Wir erklären Ihnen in diesem Ratgeber, wie diese Geräte funktionieren und geben Tipps rund um den Messvorgang.

Blutdruckmessgeräte
Weitere Kategorien in Körperpflege & Gesundheit
 Ratgeber

Wissenswertes zu Körperpflege und Gesundheit

Ob Kosmetik, Haarpflege oder Maniküre: Für ein gepflegtes Äußeres bedarf es vieler unterschiedlicher Hilfsmittel. Bei uns erhalten Sie eine Vielzahl an Utensilien aus den Bereichen Körperpflege, Hygiene und Entspannung. Wir stellen Ihnen diese im Detail vor und verraten praktische Tipps.

1. Körperpflege

Die tägliche Körperpflege ist für ein ordentliches Erscheinungsbild unerlässlich und auch aus hygienischen Gründen nicht wegzudenken. Haut, Haare und Nägel müssen regelmäßig gereinigt und gepflegt werden. Worauf Sie dabei achten sollten, erfahren Sie in den folgenden Abschnitten.

1.1 Hautpflege

Die Haut ist ein sensibles Organ, das stark auf Umwelteinflüsse und Stress reagiert. Um vor allen möglichen Strapazen geschützt zu sein, muss sie regelmäßig gereinigt und gepflegt werden. Jeder Mensch hat eine andere Hautbeschaffenheit, deswegen benötigt diese je nach Typ eine individuelle Behandlung. Wir stellen Ihnen die unterschiedlichen Hauttypen sowie Pflegeprodukte für spezielle Bedürfnisse vor.

Hauttypen im Überblick

Hauttyp + Kennzeichnen Pflege Dos Pflege Don‘ts

Normale Haut

  • Gut durchblutet und sehr elastisch
  • Weder trockene Hautstellen noch Unreinheiten oder Rötungen
  • Fühlt sich weich und zart an
  • Einmal die Woche ein pflegendes Serum benutzen
  • Gesichtscreme sanft einmassieren, um die Wirkung der Inhaltsstoffe zu intensivieren
  • Pflege vernachlässigen, denn sonst wird aus einer normalen Haut schnell eine fettige oder trockene Haut
  • Reichhaltige und fettende Cremes

Mischhaut

  • Fettige T-Zone mit Hautunreinheiten
  • Wangenpartien sind eher trocken
  • Für T-Zone und Wangenpartien jeweils unterschiedliche Pflegeprodukte verwenden
  • Täglich zweimal mit warmen Wasser und einem milden Pflegeprodukt abwaschen
  • Ab und zu ein Gesichtspeeling auftragen
  • Gesichtswasser, die Alkohol enthalten, verstärken die Talgproduktion
  • Ölhaltige Pflegeprodukte

Trockene Haut

  • Leicht schuppige und rötliche Partien
  • Pflegeprodukte mit viel Feuchtigkeit
  • Produkte, die zusätzlich Hyaluronsäure enthalten
  • Sanfte Peelings
  • Zu heißes Wasser beim Baden oder Duschen
  • Starke Hautpeelings, diese trocknen die Haut noch mehr aus
  • Masken gegen Pickel und Mitesser

Empfindliche Haut

  • Reagiert empfindlich auf äußere und innere Reize wie UV-Licht, chemische Stoffe, Raumklima und Kosmetika
  • Milde Cremes und Lotion mit wenig Inhaltsstoffen
  • Baby- und Kinderprodukte
  • Eincremen mit Öl oder reichhaltiger Lotion
  • Cremes mit Anti-Aging-Wirkung
  • Alkohol als Inhaltsstoff bei Pflegeprodukten
  • Starke Hautpeelings

Fettige Haut

  • Erhöhte Fett- beziehungsweise Talgproduktion
  • Große Poren
  • Glänzende und fettige Gesichtspartien
  • Pickel und Mitesser, meist auf Gesicht, Dekolleté und Rücken
  • Leichte und seifenfreie Gele zur Reinigung
  • Inhaltsstoffe wie Salbei und Teebaumöl wirken entzündungshemmend und beugen Pickeln sowie Unreinheiten vor
  • Fetthaltige Salben oder reichhaltige Kosmetik
  • Seife zur Gesichtsreinigung

Spezielle Pflege für unterschiedliche Jahreszeiten

Die Bedürfnisse der Haut verändern sich mit den Jahreszeiten, weshalb Sie im Sommer eine andere Pflege als im Winter benötigen.

Hautpflege Sommer

Hautpflege für den Sommer:

Sonne, Salzwasser und Hitze beanspruchen Ihre Haut im Sommer besonders stark. Achten Sie daher auf den Einsatz folgender Pflegeprodukte:

  • Cremes oder Sprays mit viel Feuchtigkeit
  • Sonnenschutz mit ausreichendem Lichtschutzfaktor
  • Gel-Masken und After-Sun-Lotion
  • Keine fetthaltigen Produkte
Um einen Sonnenbrand zu vermeiden, sollten Sie auf Cremes oder Sprays mit einem hohen Lichtschutzfaktor setzen. Vermeiden Sie zudem die Mittagssonne und halten Sie sich vorwiegend im Schatten auf. Die meisten UV-Schutzprodukte sollten zudem 30 Minuten vor dem Sonnenbaden aufgetragen werden.
Hautpflege Winter

Hautpflege für den Winter:

Kälte und trockene Heizungsluft strapazieren die Haut: Sie spannt, wird rau und die Lippen springen auf. Die Witterung beeinflusst den Stoffwechsel unserer Haut, da sich durch Kälte die Blutgefäße der Haut zusammenziehen und sie so nur noch eine gedrosselte Nährstoffzufuhr bekommt. Deswegen ist die richte Pflege im Winter unabdingbar.

  • Cremes mit mindestens 50 Prozent Fettgehalt auftragen
  • Rückfettende Waschlotionen benutzen
  • Reinigung: möglichst wenig Seife einsetzen

Weitere Hautpflegeprodukte

Nicht nur Ihr Gesicht benötigt regelmäßig Pflege, sondern auch Ihr Körper:

  • Bodylotionen sind Cremes mit einem hohen Wassergehalt und versorgen die Haut des ganzen Körpers intensiv mit Feuchtigkeit. Meistens sind sie zusätzlich mit Pflegestoffen wie Aloe Vera, Mandelöl oder Kräuterextrakten versetzt.
  • Ein Duschgel reinigt nicht nur den gesamten Körper, sondern weist auch einen angenehmen Duft auf und pflegt zusätzlich. Es zeichnet sich außerdem durch eine hohe Hautverträglichkeit aus und ist deswegen für die tägliche Anwendung geeignet.
  • Deodorant wird in den Achselhöhlen aufgetragen, um unangenehmen Körpergeruch zu verhindern. Dabei überdeckt es durch seine Duftstoffe den Schweißgeruch und beeinflusst durch sogenannte Antitranspiranten die Aktivität der Schweißdrüsen.
Hier alle Hautpflege-Produkte im Shop ansehen!

1.2 Haarentfernung

Haarentfernung

Eine glatte, haarlose Haut zählt nach wie vor insbesondere bei den Damen zum Schönheitsideal. Haarentfernung ist somit Teil der täglichen Pflege-Routine. Die folgenden Körperteile können in der Regel von Haaren befreit werden:

  • Beine
  • Achseln
  • Intimzone
  • Gesicht
  • Gegebenenfalls die Rückenpartie

Um die Haare zu entfernen, können verschiedene Methoden angewandt werden. Dazu zählen unter anderem:

Rasierer
Nass- oder Trockenrasierer
Epilieren
Epilierer
Veet Wachsstreifen
Heiß- oder Kaltwachs
Haarentfernung Laser
Laser

1.3 Hand- und Nagelpflege

Maniküre Pediküre
Mani- und Pediküre sorgen für ein gepflegtes Äußeres.

Auch gepflegte Hände und Fingernägel sind für das äußere Erscheinungsbild ausschlaggebend. Da sowohl Hände als auch Füße zahlreichen Belastungen sowie Umwelteinflüssen ausgesetzt sind, sollten sie regelmäßig gesäubert und mit Feuchtigkeit versorgt werden. Dafür ist eine regelmäßige Mani- sowie Pediküre unerlässlich, über welche Sie hier mehr erfahren.

Die wichtigsten Utensilien für die Nagelpflege sind:

  • Handcreme
  • Nagelfeile
  • Nagellack
  • Handpeeling
  • Nagelknipser

1.4 Haarpflege

Die Haare spielen neben der Haut die größte Rolle für ein gepflegtes Äußeres. Sie sollten daher gut gepflegt sein und regelmäßig gewaschen werden. Hierfür benötigen Sie die folgenden Pflegemittel:

  • Shampoo beziehungsweise Haarwaschmittel erhalten Sie in der Regel in cremiger oder flüssiger Form. Das Haarreinigungsmittel wird meist mit Duftstoffen versehen und sorgt neben der Reinigung und Entfettung des Haares auch für eine bessere Kämmbarkeit.
  • Eine Spülung wird auch als Conditioner bezeichnet und in der Regel nach der eigentlichen Haarwäsche angewandt. Sie kann helfen die Kämmbarkeit der Haare zu stärken und sorgt für Glanz und Struktur. Pflegespülungen sollten immer in Verbindung mit einem Shampoo verwendet werden, da sie alleine das Haar nicht reinigen.
  • Eine Haarkur sollte mindestens einmal im Monat angewendet werden. Vor allem beanspruchtes und strapaziertes Haar erlangt so seinen Glanz und seine Kämmbarkeit wieder. Sie erhalten Haarkuren zum Auswaschen sowie in Sprühform als Pflege nach dem Duschen.

Da die Haare sich sowohl hormonell als auch genetisch bedingt unterscheiden, werden sie in verschiedene Haartypen unterteilt. Wir stellen Ihnen diese vor und erklären, worauf Sie bei der Pflege achten sollten.

Trockenes Haar Fettiges Haar Normales Haar Schuppiges Haar
  • Trocken
  • Spröde
  • Glanzlos
  • Spliss
  • Ölig
  • Fällt platt herunter
  • Vermehrte Talgproduktion
  • Gesund
  • Geschmeidig
  • Natürlicher Glanz
  • Hautschuppen
  • Oft trockenes oder fettiges Haar
  • Shampoos ohne Tenside
  • Shampoos mit Ölen oder Silikonen
  • Verwendung von Conditioner unerlässlich
  • Shampoos mit Tensiden
  • Entfettende, milde Feuchtigkeitsshampoos
  • Keine Spülung/Pflege an Haaransatz
  • Vermeiden von zu heißer Föhnluft
  • Nur wenig bis keine Stylingprodukte verwenden
  • Mildes Shampoo
  • Stylingprodukte nur sparsam verwenden
  • Haarkuren beugen Problemen vor
  • Pflanzliche Inhaltsstoffe wie Teebaumöl
  • Rückfettende Produkte verwenden
  • Heißes Föhnen vermeiden
Haarpflege Tipps

Beachten Sie zudem, dass nasses Haar besonders empfindlich ist. Vermeiden Sie daher ein zu festes Trockenrubbeln und verwenden Sie ausschließlich sanfte Bürsten. Ziehen Sie niemals an den Haaren, da sonst die Gefahr des Abbrechens besteht.

Vor der Verwendung von Styling-Geräten, die mit Wärme arbeiten, sollte zusätzlich ein Hitzeschutz eingesetzt werden. Geräte, mit welchen Sie Ihre Haare frisieren können, sind:

Alle Haarpflege-Produkte im Shop entdecken Sie hier!

1.5 Parfum

Parfum
Parfum wirkt auf jeden Menschen unterschiedlich.

Düfte rufen sensorische und emotionale Reaktionen hervor, welche sich je nach Charakter und Geschmack des Trägers unterscheiden und diese unterstreichen. Parfümhaltige Produkte werden in erster Linie anhand der Konzentration an Duftstoffen unterschieden.

  • Parfum: Höchstmögliche Duftkonzentration, die zwischen 20 und 50 Prozent Duftstoffe enthält.
  • Eau de Parfum: Alkoholische Parfümlösung, die zehn bis 15 Prozent Parfummischung aufweist.
  • Eau de Toilette: Die Mischung beinhaltet eine Duftkonzentration von bis zu acht Prozent.
  • Eau de Cologne: Parfümmischung auf einer Alkohol-Wasser-Basis, die etwa drei bis fünf Prozent Duftstoffe enthält.
  • Andere Produkte: Parfümierte Substanzen wie Bodylotion oder Deodorants beinhalten in der Regel eine Konzentration von ein bis drei Prozent an Duftstoffen.

Des Weiteren werden Herren- und Damendüfte unterschiedlichen Duftfamilien zugeordnet:

Damen

  • Blumige Düfte
  • Orientalische Düfte
  • Eau Fraiche (frische Düfte)
  • Chypre (blumige Fonds)

Herren

  • Aromatische Düfte
  • Würzige Düfte
  • Holzige Düfte
  • Orientalische Düfte
Alle Parfümzerstäuber im Shop finden Sie hier!

1.6 Kosmetik

Kosmetik dient dazu, die Vorzüge im Gesicht hervorzuheben und zu betonen. Zudem lässt sie Sie frischer wirken. Jede Kosmetikgruppe wird für eine spezielle Partie des Gesichts verwendet. Wir stellen Ihnen die verschiedenen Schmink-Produkte vor:

Grundierung

Grundierung Make Up

Die Basis für ein gelungenes Make-up ist die Grundierung aus Foundation, Concealer und gegebenenfalls Puder. Sie erhalten die Artikel in zahlreichen verschiedenen Farben, sodass Sie immer das richtige Produkt für Ihren Hautton wählen können. Die Grundierung dient neben der Erzeugung eines ebenmäßigen Teints dazu, Augenringe sowie Unreinheiten abzudecken.

Foundation als Mousse, flüssig oder gel-artig erhältlich

Concealer auch Abdeckstift genannt; flüssig oder fest erhältlich

Puder mit Pinsel oder Pad aufzutragen, wirkt mattierend

Für ein noch frischeres Aussehen können Sie Rouge (meist in Puderform) auftragen. Für Konturen sorgt die sogenannte Contouring Methode, die unter anderem auch mit Bronzer angewendet wird. Glänzende Akzente setzt ein Highlighter.

Augen-Make-up

Mit dem geeigneten Make-up für die Augen bringen Sie Ihre Augen zum Strahlen. Je nach Augenfarbe sollten Sie dabei auf unterschiedliche Farbnuancen des Lidschattens setzen, welcher mit einem Pinsel aufgetragen wird:

Blaue Augen – hier sollten Sie auf komplementäre Farben setzen, also warme Nuancen wie Orange, Rot oder Rosa. Auch Braun- und Beigetöne passen zu blauen Augen sehr gut.

Make Up Blaue Augen

Grüne Augen – bei dieser Augenfarbe wirken Erdtöne besonders harmonisch. Setzen Sie auf Braun oder Beige. Etwas mehr Glamour erzeugt goldener Lidschatten.

Make Up Grüne Augen

Braune Augen – mit braunen Augen haben Sie besonders viele Möglichkeiten bei der Farbwahl. Neben Grau- und Nude-Tönen passen hier auch bläuliche oder violette Farben sehr gut. Auch Türkis oder Grün harmonieren mit braunen Augen.

Make Up Braune Augen

Neben Lidschatten benötigt man für ein gelungenes Augen-Make-up noch weitere Utensilien:

Eyeliner ist flüssig und wird meistens für die Umrandung des oberen Augenlids am Wimpernkranz verwendet. Er malt sehr fein und ist in der Regel wasserfest.

Kajal ist ein Kohlstift und besteht aus Pflanzenölen. Er kann sowohl außerhalb als auch innerhalb des Wimpernkranzes aufgetragen werden.

Mascara, auch Wimperntusche genannt, verlängert und betont die Wimpern, sodass die Augen größer und eindrucksvoller erscheinen.

Ein Augenbrauenstift betont die Form der Brauen und sorgt so für einen ausdrucksstarken Blick. Alternativ erhalten Sie auch Augenbrauenpuder, der ähnlich wie Lidschatten aufgetragen wird.


Lippen

Lippen Make Up
Lippenstift wird gerne mit dem passenden Nagellack verwendet.

Mit Hilfe von Lippenkosmetik können schmale Lippen optisch vergrößert und breite Lippen verkleinert werden. Zudem können geschminkte Lippen in kräftigen Farben wie Rot oder Pink ein Highlight für Ihren Look darstellen.

  • Lippenstifte gibt es in vielen verschiedenen Farben. Von Braun über Rosa bis hin zu knalligem Rot sind sie für viele Frauen ein fester Bestandteil der täglichen Kosmetik.
  • Ein Lip-Liner umrandet die Lippen, definiert und vergrößert sie so. Wichtig ist, dass er farblich mit dem Lippenstift abgestimmt ist.
  • Lip-Gloss ist ein flüssiger Feuchtigkeitsspender, der die Lippen zum Glänzen bringt. Er wird meistens mit einem kleinen Pinsel aufgetragen.
Hier alle Kosmetik-Produkte ansehen!

2. Gesundheit und Hygiene

Neben der täglichen Pflege des Körpers steht dessen Gesundheit an erster Stelle. Damit diese nicht angegriffen wird, ist Hygiene unerlässlich. Sie wird nicht nur durch das Waschen des Körpers und der Haare aufrechterhalten, sondern ist besonders im Mundbereich sowie bei der medizinischen Erstversorgung wichtig. Im Folgenden gehen wir detailliert auf diese beiden Punkte ein.

2.1 Zahnpflege

Zahnpflege Tipps
Die tägliche Reinigung der Zähne ist für eine intakte Mundgesundheit unerlässlich.

Das regelmäßige Putzen der Zähne ist für deren Erhaltung und die Vermeidung von Karies unerlässlich. Dabei wird zwischen einfachen Hand- und elektrischen Zahnbürsten unterschieden:

Handzahnbürste:

  • Handlicher Kunststoffgriff und Nylonborsten auf dem Bürstenkopf
  • Keine Stromquelle benötigt

Elektrische Zahnbürste:

  • Aufladbar, da akkubetrieben
  • Führen kreisförmig-rotierende Bewegungen aus
  • Bieten eine Vielzahl an technologischen Extras: Drucksensoren, Timer, digitale Erinnerung an Erneuerung des Bürstenkopfes, unterschiedliche Putzmodi für empfindliche Zähne
Entdecken Sie hier alle Zahnbürsten!

Neben der Zahnbürste benötigen Sie für das Zähneputzen eine geeignete Zahnpasta. Sie erfüllt folgende Aufgaben:

  • Schutz vor Zahnkaries
  • Entfernung von Plaque
  • Vorbeugung vor Zahnfleischkrankheiten
  • Verhinderung von Parodontose
  • Je nach Ausführung: Aufhellen der Zähne

Weitere wichtige Utensilien für die tägliche Reinigung sind zudem Zahnseide und Mundwasser.

2.2 Erste Hilfe

Hygiene spielt besonders bei der Behandlung von offenen Wunden und anderen Verletzungen eine essenzielle Rolle. Damit Sie diese direkt behandeln können, sollte jeder Haushalt ein Erste-Hilfe-Set besitzen. Darin ist in der Regel ein Desinfektionsspray enthalten, das einem Entzünden der Wunde oder der Ansteckung an Infektionskrankheiten vorbeugt.

Hier alle Erste-Hilfe-Sets ansehen!

3. Entspannung und Wohlbefinden

Ein entspanntes Gemüt wirkt in der Regel jünger und ausgeglichener. Daher sollten Sie sich regelmäßig ein paar Stunden einräumen, in welchen Sie sich ausruhen und verwöhnen können.

Eine Massage trägt nicht nur zur mentalen Entspannung bei, sondern kann auch körperliche Verspannungen lösen. Wir stellen Ihnen die unterschiedlichen Geräte vor, die Sie ganz einfach zuhause anwenden können.

  • Nackenmassagegerät: Es sorgt für spürbares Wohlempfinden und löst Verspannungen im Nacken.
  • Fußmassagegerät: Das Gerät stimuliert die Fußreflexzonen und entspannt müde Füße. Oft wird es in Form eines Fußbades angeboten.
  • Handmassagegerät: Massagegeräte für die Hände fördern die Durchblutung und sorgen für spürbares Wohlempfinden.
  • Massagegürtel: Der Gürtel wird gezielt im Nacken-, Rücken- und Schulterbereich angewendet und kann teilweise unter der Kleidung getragen werden.
  • Massagesessel: Die Sessel sind meistens mit verschiedenen Intensitätsstufen versehen und sorgen für eine Entspannung des ganzen Körpers.
Massagegeräte
Nacken-, Rücken- und Fußmassagen führen zu einem ausgeglichenen Körpergefühl.

Auch Sport, Spa-Behandlungen oder Sauna-Besuche können zu Ihrem Wohlbefinden beitragen.

Unsere Nachhaltigkeitswelt

Nachhaltig zu leben bedeutet einen verantwortungsvollen und bewussten Umgang mit den uns zur Verfügung stehenden Ressourcen. Auf unserer Übersichtsseite finden Sie jede Menge spannende Artikel rund um die Themen Ernährung, Konsum und Haushalt.

Hand über Weizenfeld
Kernseife im Haushalt

Omas kennen sie noch: die vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten von Kernseife. Die nachhaltige Alternative zu Flüssigseife und Co. eignet sich für viele verschiedenen Bereiche im Haushalt.

Kernseife
Seife selber machen: DIY-Rezept

Selbstgemachte Seife ist nicht nur plastikfrei und kostengünstig, sondern auch für Allergiker geeignet. Mit nur vier Zutaten können Sie Seife für die Handwäsche ganz einfach selber machen.

Zutaten für selbstgemachte Seife
Festes Shampoo selber machen

Sie sind auf der Suche nach einem nachhaltigen, allergikerfreundlichen und pH-neutralen Shampoo? Die Devise lautet: Einfach selber machen!

Zutaten für selbstgemachtes Shampoo
Die No Poo Methode

Waschen, Föhnen und Glätten strapazieren selbst robustes Haar stark. Die einfache Lösung: Seltener Haare waschen und dabei auf Shampoo verzichten! Wie das genau funktioniert, erfahren Sie in unserem Beitrag.

Frau wäscht Haare
Deocreme selber machen

Deocremes sind eine gute Alternative zum Spray, da sie nachhaltig und hautfreundlich sind. Statt sie zu kaufen, können Sie Deocremes auch ganz einfach selber machen!

Zutaten selbstgemachtes Deo
So erkennen Sie Kosmetik ohne Tierversuche

Niemand möchte Kosmetik an seine Haut lassen, die an Tieren getestet wurde. Doch tierversuchsfreie Produkte zu erkennen, ist nicht ganz einfach. Wir verraten Ihnen, wie!

Natürliche Kosmetik
Haare waschen mit Natron

Wer nach einer Alternative zum klassischen Shampoo sucht, sollte sich genauer mit dem Hausmittel Natron beschäftigen. Lesen Sie bei uns, wie das Haarewaschen mit Natron funktioniert und was Sie beachten müssen.

Löffel mit Natron
Redakteur Henk Syring
Redaktionshinweise
Redaktion: Elena Arpogaus

Elena Arpogaus wohnt und arbeitet in Köln. Ihr Studium der Amerikanistik und Geschichte absolvierte sie in München, wo sie auch für verschiedene Redaktionen und PR-Agenturen tätig war. Nach ihrem Masterabschluss zog es sie nach Köln. Seit Juni 2017 ist sie Teil der Online-Redaktion.

Produktanzeigen von externen Websites