Warenkorb

Haushaltsgeräte

Unsere beliebten Marken
roborock
Xiaomi
Dreame
Braun
Proscenic
LG
360
360 S6
De'Longhi
Philips
Exquisit
Carevas
BALTER
Brother
Rowenta
Beko
Braun Oral-B
Chic
Leifheit
tesvor
Bosch
GRITZNER
Canbolat Vertriebs
bernette
Ckeyin
Trotec
Klarstein
Tefal
Bauknecht
Juskys
Klimaanlagen: angenehme Kühle

An heißen Tagen steigen die Temperaturen auch in Büros und Privatwohnungen an. Zur Abkühlung werden häufig Klimaanlagen eingesetzt, die für eine angenehme Temperierung sorgen sollen. Erfahren Sie mehr über die Funktionsweise in unserem Ratgeber.

real Ratgeber
Ratgeber Waschmaschinen

Die Waschmaschine ist unser wichtigster Helfer zum Reinigen von Kleidung und Heimtextilien. Unser Ratgeber klärt auf: Wann brauche ich eine Toplader-Waschmaschine? Was bedeuten die Waschsymbole auf der Kleidung?

Waschmaschine
Alles über Staubsauger

Um die eigene Wohnung sauber zu halten, sind entsprechende Hilfsmittel unabdingbar. Wenn der gesamte Boden nicht gefliest oder mit Laminat ausgelegt ist, stellt ein Staubsauger die einzige Möglichkeit dar, den Untergrund zu säubern. Informieren Sie sich zu Staubsaugern in unserem Ratgeber.

Staubsauger
Gründliche Sauberkeit: Hochdruckreiniger

Ein Hochdruckreiniger sorgt für eine zeitsparende und umweltschonende Schmutzbeseitigung im Außenbereich. Selbst hartnäckige Rückstände bereiten dem Arbeitsgerät keine Probleme. Doch wie sieht die Bedienung konkret aus? Unser Ratgeber beantwortet Ihnen diese und weitere Fragen.

Hochdruckreiniger
Ratgeber Bügeleisen

Bügeleisen lassen sich in nahezu jedem Haushalt finden: Die nützlichen Helfer sorgen für faltenfreie Kleidung und garantieren Ihnen dadurch einen gelungenen Auftritt in jeder Situation. Die genauen Unterschiede zwischen den einzelnen Varianten erfahren Sie in diesem Ratgeber.

Bügeleisen
Ventilator für die Abkühlung

Um in warmen Räumen für Abkühlung zu sorgen, sind Ventilatoren eine gute Lösung. Dabei wird zwar die Umgebungstemperatur nicht gesenkt, der Luftstrom sorgt jedoch auf der Haut vorübergehend für angenehme Kühle. Was Sie beim Kauf wissen sollten, erfahren Sie im Ratgeber.

Ventilatoren
 Ratgeber

Haushaltsgeräte Ratgeber

Haushaltsgeräte erleichtern die tägliche Arbeit und sind aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Dabei sind Funktionalität, Effizienz und oftmals Design ausschlaggebend für die Kaufentscheidung.

1. Übersicht über die wichtigsten Haushaltsgeräte

Im Folgenden zeigen wir Ihnen eine Übersicht über die Geräte, die in keinem Haushalt fehlen dürfen.

Reinigungsgeräte
Reinigungsgeräte wie Staubsauger gehören in jeden Haushalt.

Reinigungsgeräte

Ventilatoren
Ventilatoren sorgen im Sommer für Abkühlung.

Heiz- und Klimageräte

Waschmaschine
Eine Waschmaschine ist unerlässlich im Haushalt.

Großgeräte

elektrische Zahnbürste
Elektrische Zahnbürsten für schöne Zähne.

Geräte zur Körperpflege

Bügeleisen
Zum Glätten von Kleidung: Bügeleisen

Nähen und Bügeln

2. Energieeffizienz von Haushaltsgeräten

Alle großen Haushaltsgeräte sind zusammen für ein Drittel der gesamten Stromkosten verantwortlich. Vor allem ältere Geräte sind mit veralteter Technik ausgestattet und haben so einen besonders hohen Energieverbrauch.

Deswegen existiert seit 1994 das Energieeffizienzlabel, das den Energieverbrauch elektronischer Geräte kennzeichnet und mit dem fast alle Großgeräte ausgestattet sind. Dabei zeigte eine Skala von A+++ (grün= niedriger Energieverbrauch) über C (gelb=mittlerer Energieverbrauch) bis G (rot=hoher Energieverbrauch) die Energieeffizienz des jeweiligen Gerätes an. Steigende Energiekosten machen es immer wichtiger, effiziente Geräte zu kaufen, denn diese bieten großes Energiesparpotential. So lässen sich mit einem Gerät der Klasse A+++ gegenüber einem alten Modell bis zu 35 % Energie und bis zu 50 % Wasser sparen. Der Kauf teurer, aber dafür energieeffizienterer Geräte, zahlt sich bereits nach wenigen Jahren aus.

3. Pflege der Haushaltsgeräte

Damit die elektrischen Haushaltshilfen immer zuverlässig arbeiten und nicht unnötig Energie verbrauchen, benötigen sie regelmäßige Pflege. Mit folgenden Tipps können Sie die Lebenszeit ihrer Haushaltsgeräte verlängern:

  • Regelmäßige Entkalkung von Wasserkocher und Kaffeemaschine (mindestens alle drei Monate): Dazu entweder handelsüblichen Entkalker verwenden oder Essig beziehungsweise Zitronensäure verwenden.
  • Backofen direkt nach Gebrauch im warmen Zustand mit Spülmittel reinigen. Ansonsten trocknen Angebranntes und Fettrückstände ein und sind so später schwerer zu entfernen.
  • Mindestens zweimal im Jahr den Kühlschrank sowie das Gefrierfach abtauen.
  • Ein Kühlschrank kann anstatt mit giftigen Chemikalien auch mit Essig ausgewaschen werden.
  • Gummidichtungen an Kühlschrank und anderen Geräten müssen regelmäßig gesäubert werden, da sonst das Gummi festkleben oder porös werden kann -> hoher Energieverlust.
  • Geschirrspüler alle zwei Monate ohne Geschirr bei höchster Temperatur laufen lassen -> Entfernung von Essen- und Reinigungsmittelrückstände.
  • Waschmaschine einmal im Monat ohne Kleidung im 60 Grad Modus waschen -> Entfernung von Keimen und Waschmittelrückständen.
  • Krümelfach des Toasters sollte nach jedem Gebrauch entleert werden.

4. Energiespartipps

Neben der Anschaffung neuer und energieeffizienter Geräte gibt es zusätzliche Maßnahmen, durch die Sie Ihren Energieverbrauch reduzieren können. Mit diesen Energiespartipps können Sie insgesamt mehrere hundert Euro im Jahr sparen.

  1. Lassen Sie Lebensmittel, die Sie im Kühlschrank oder im Gefrierfach aufbewahren wollen, erst vollständig abkühlen.
  2. Auf dem Herd sollten Sie ausschließlich mit geschlossenem Deckel kochen. Dadurch können Sie bis zu 75% Energie beim Kochen sparen. Wer den Herd früher ausschaltet und das Essen mit Hilfe der Restwärme zu Ende kocht, spart noch einmal einige Euro im Jahr.
  3. Tiefkühlgerichte sollten schon morgens aus dem Gefrierschrank geholt werden, sodass der Backofen oder die Mikrowelle weniger Strom zum Erhitzen benötigt.
  4. Erhitzen Sie Wasser nicht auf dem Herd, sondern im Wasserkocher.
  5. Schalten Sie Spülmaschine, Trockner und Waschmaschine erst dann ein, wenn sie voll sind.
  6. Ladekabel von Handys oder Laptops sollten nicht in der Steckdose stecken gelassen werden.
  7. Auch Haushaltsgeräte im Stand-By-Modus (Leerlauf) verbrauchen Strom, obwohl sie nicht in Betrieb sind. Stecken Sie solche Geräte deswegen immer aus oder schaffen Sie sich Steckdosen mit integriertem Schalter an.
  8. Im Sommer können Sie Ihre Wäsche im Freien aufhängen, anstatt sie im Trockner zu trocknen.
  9. Kühlgeräte verbrauchen bis zu 30 Prozent weniger Strom, wenn sie nicht direkt neben einer Wärmequelle wie dem Herd oder einer Heizung stehen.
  10. Moderne Backöfen müssen nicht vorgeheizt werden.

FAQ

  • Welche Haushaltsgeräte brauche ich?

    Welche Haushaltsgeräte Sie benötigen, hängt von Ihren persönlichen Vorlieben ab. Einige Dinge jedoch sollten in keinem Haushalt fehlen: Neben Herd und Kühlschrank empfiehlt sich in vielen Fällen auch eine Wasch- und Spülmaschine sowie ein Wasserkocher. Vor allem in großen Haushalten ersparen solche Großgeräte jede Menge Zeit und Arbeit. Wer wenig Zeit zum Kochen hat, sollte auch über die Anschaffung einer Mikrowelle nachdenken. Bei der Reinigung empfehlen sich außerdem Staubsauger und Dampfreiniger.

  • Welche Haushaltsgeräte brauchen viel Strom?

    Die größten Stromverbraucher im Haushalt sind Kühl- und Gefrierschrank, Waschmaschine, Trockner und Herd. Diese Großgeräte machen zusammen etwa ein Drittel des Gesamtverbrauchs aus. Deswegen sollten Sie gerade bei diesen Großgeräten auf eine möglichst gute Energieeffizienzklasse (im besten Fall A+++) achten. Aber auch kleine Geräte wie Mikrowelle und Staubsauger verbrauchen bei häufiger Benutzung viel Strom. Benutzen Sie solche Geräte deswegen so selten wie möglich und stecken Sie sie nach der Benutzung sofort aus. Denn auch Geräte, die nicht in Betrieb sind, verbrauchen im sogenannten Stand-By-Modus Strom.

  • Wie kann ich bei der Verwendung von Haushaltsgeräten Strom sparen?

    Um den Stromverbrauch gering zu halten, sollten Sie sich möglichst energieeffiziente Geräte anschaffen. Darüber hinaus existieren weitere Maßnahmen, durch die Sie viel sparen können. Ganz wichtig ist es, beim Kochen immer einen Deckel zu benutzen. So können Sie fast 75 % Energie sparen. Auch sollten Sie den Kühlschrank nicht direkt neben Wärmequellen wie Herd oder Spülmaschine positionieren. Des Weiteren empfiehlt es sich, die Waschmaschine und den Geschirrspüler erst dann in Betrieb zu nehmen, wenn genug schmutzige Wäsche oder Geschirr vorhanden ist.

Redakteurin Miriam Gebbing
Redaktionshinweise
Redaktion: Miriam Gebbing

Nach ihrem Bachelor-Abschluss absolvierte Miriam Gebbing ein halbjähriges Praktikum in der Online-Redaktion und war anschließend während ihres Master-Studiums in den Bereichen Literatur sowie Sprach- und Kommunikationswissenschaft als Werkstudentin tätig. Seit September 2017 ist sie fester Teil des Teams.

Produktanzeigen von externen Websites