Allgemeine Geschäfts- und Nutzungsbedingungen für Kunden

Bitte beachten Sie, dass wir gesonderte Rechtstexte für Händler haben. Zu den Händler-AGB und dem Zahlungsdiensterahmenvertrag

Inhaltsverzeichnis:

I. Präambel

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die Nutzung des Vertriebskanales Marktplatz der real Digital Operations GmbH, Metro-Straße 1, 40235 Düsseldorf, Postanschrift Marktplatz: real.de/ Marktplatz, c/o real,- Digital Payment & Technology Services GmbH, Habsburgerring 2, 50674 Köln (nachfolgend „ Marktplatz“ genannt).

Unter den Punkten „Allgemeine Nutzungsbedingungen zu den Internetseiten des Marktplatzes finden Sie allseitig geltende Hinweise.

Unter dem Punkt „Allgemeine Nutzungsbedingungen zu dem Marktplatz" finden Sie allgemeine Hinweise zur Funktionsweise des Marktplatzes.

Unter „Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die nur den Verkauf durch die real Digital Operations GmbH über den Marktplatz (online) betreffen“, werden wiederum speziell für diesen Prozess geltende Regelungen aufgeführt.

II. Allgemeine Nutzungsbedingungen zu den Internetseiten des Marktplatzes

Ihr Kundenkonto

Grundsätzlich ist die Nutzung unserer Internetseiten ohne Registrierung möglich. Einzig für die Nutzung bestimmter Funktionen/Services unserer Internetseiten sowie den Einkauf über den Marktplatz bedarf es der Registrierung eines persönlichen Kundenkontos (kurz: Konto).

Ein grundsätzlicher Anspruch auf Registrierung und Nutzung der Funktionen unserer Internetseiten besteht indes nicht.

Registrieren können sich einzelne volljährige und voll geschäftsfähige natürliche Personen (nicht hingegen Personengruppen wie z.B. Familien oder Ehepaare), juristische Personen und Personengesellschaften.

Des Weiteren gelten für die Errichtung eines Kontos die folgenden Bedingungen:

Die Kontoanmeldung ist kostenlos.

Der Kunde hat bei der Registrierung seines Accounts eine Anrede, seinen vollständigen Namen nebst E-Mail-Adresse anzugeben und ein Passwort (Zugangsdaten) zu wählen. Der Kunde steht dafür ein, dass die von ihm bei der Registrierung gemachten Angaben wahr und vollständig sind. Macht ein Kunde unrichtige oder unvollständige Angaben, ist der Marktplatz berechtigt, das Konto des Kunden ohne Einhaltung einer Frist zu kündigen und zu löschen.

Der Kunde ist unter keinen Umständen berechtigt, seine Zugangsdaten und insbesondere sein Zugangspasswort an Dritte weiterzugeben. Sollten Dritte dennoch Zugang zu dem Account des Kunden erhalten oder der Kunde sonstige Anhaltspunkte für den Missbrauch seines Kontos haben, muss der Kunde das Team des Marktplatzes darüber umgehend informieren und seine Zugangsdaten ändern.

Mehrfachregistrierungen eines Kunden sind nicht gestattet.

Das Abmelden eines Kontos ist ebenso schnell und unkompliziert möglich. Der Kunde kann dazu in der „Mein Konto“-Verwaltung den Link „Konto abmelden“ nutzen. Der Abmeldevorgang für das Konto wird umgehend eingeleitet.

Für den Fall eines Missbrauchs behält sich das Team des Marktplatzes die sofortige Löschung des Kontos sowie die Einleitung rechtlicher Schritte vor.

Einwilligungserklärung/Altersverifikation

Bevor Kunden Abbildungen von FSK-18 Artikeln angezeigt bekommen, bzw. der Kauf dieser Artikel ermöglicht wird, müssen wir die Identität des Kunden überprüfen.

Zur Verifizierung des Alters verwenden wir folgende Identifizierungsverfahren: Skype, SOFORT Ident, SCHUFA oder das POSTIDENT-Verfahren.

Wie man dabei genau vorgeht, erfährt der Kunden in den Kontoeinstellungen: Hierfür muss sich der Kunde zunächst mit seinen Zugangsdaten einloggen und unter „Einstellungen“ den Unterpunkt „Kontoeinstellungen“ auswählen. Mit einem Klick auf „FSK-18 Freischaltung“ wird der Kunde sodann durch die weiteren Schritte geführt. Die Prüfung ist für Kunden selbstverständlich kostenfrei. Es ist allerdings zu beachten, dass für die Einleitung einer Altersverifikation eine sogenannte FSK-18 Anschrift hinterlegt werden muss.

Im Zuge dessen findet keine Bonitätsprüfung anhand der bei der SCHUFA gespeicherten Daten statt. Die an die SCHUFA übermittelten Daten werden nicht bzw. allein aus Nachweisgründen der Tatsache des IdentitätsChecks Premium im SCHUFA-Datenbestand gespeichert.

Nähere Informationen finden sich unter anderem auf www.meineschufa.de.

Bewertungssystem und Direktwerbung

Bewertungssystem

Der Kunde hat die Möglichkeit, sowohl jede Transaktion als auch die Verkäufer nach Durchführung anhand des in dem Bereich Marktplatz auf real.de bereitgestellten Bewertungssystems zu bewerten. Der Kunde ist ausschließlich berechtigt, das Bewertungssystem für diesen Zweck zu verwenden.

Jeder Kunde verpflichtet sich,

  • nur wahrheitsgemäße Angaben zu machen,
  • nur sachliche Angaben zu machen und insbesondere keine Beleidigungen oder sonstige herabsetzenden Äußerungen zu tätigen,
  • nur Umstände in die Bewertung miteinzubeziehen, die unmittelbar mit der vorgenommenen Transaktion in Zusammenhang stehen;

unzulässig sind insbesondere jegliche rechtswidrige Inhalte, Inhalte, die Rechte Dritter verletzen sowie Links oder Hinweise auf externe Internetseiten und Werbung für Angebote außerhalb von real.

Der Marktplatz kann Bewertungen entfernen, wenn Anhaltspunkte für einen Verstoß gegen diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen, Rechte Dritter oder sonstiges geltendes Recht vorliegen.

Direktwerbung

Wenn Kunden über den Marktplatz eingekauft haben, verwendet der Marktplatz die im Zusammenhang mit dem Einkauf angegebene E-Mail-Adresse zudem für Serviceinformationen wie Zufriedenheitsbefragungen und für Werbung für eigene ähnliche Angebote per E-Mail. In einem solchen Fall wird über den Newsletter ausschließlich Direktwerbung für eigene ähnliche Waren oder Dienstleistungen versendet. Der Verarbeitung kann jederzeit widersprochen werden. Der Widerruf ist in Textform an die folgend benannte Adresse mitzuteilen: newsletter-info@real-digital.de oder es wird zur vollständigen Abmeldung vom Newsletter der Link, der in jeder E-Mail angegeben ist, genutzt. Hierdurch wird ebenfalls ein Widerruf der Einwilligung der Speicherung der während des Anmeldevorgangs erhobenen personenbezogenen Daten ermöglicht.

Keine Haftung für Partner-Seiten

Als ein Betreiber dieser Website arbeiten wir ggf. mit verschiedenen Partnern zusammen, die auf ihren Internetseiten ebenfalls Dienste anbieten, die durch unsere Website zugänglich sind. Diese Partner haben ggf. eigene Datenschutzerklärungen und/oder -richtlinien. Wir sind nicht für die Inhalte und die Datenschutzerklärungen unserer Partner verantwortlich.

Copyright/Markenrechte

Die Inhalte auf unserer Website sind urheberrechtlich geschützt. Das Herunterladen sämtlicher Inhalte ist ohne unsere Einwilligung ausschließlich für den privaten, nicht-kommerziellen Gebrauch gestattet. Eine Verlinkung ist nur mit unserer Zustimmung erlaubt. Die Nutzung und Verwendung sämtlicher Logos und Marken ist Dritten untersagt.

III. Allgemeine Nutzungsbedingungen zu dem Marktplatz

Für die Nutzung der Services in der Rubrik „Marktplatz“ gelten insbesondere die nachstehenden Nutzungsbedingungen.

Geltungsbereich, Vertragspartner

Auf real.de wird u.a. ein Marktplatz bereitgestellt. Auf diesem Markplatz können verschiedene natürliche und juristische Personen und Personengesellschaften („gewerbliche Nutzer des Marktplatzes“) Verkaufsangebote zu Waren einstellen, sofern deren Angebot, der Erwerb oder die Veröffentlichung nicht gegen gesetzliche oder vertragliche Bestimmungen verstößt.

Neben der Produktauswahl steht den Kunden die Wahl zwischen verschiedenen Anbietern zur Verfügung. In ihrer Funktion als rechtlicher Verkäufer sind diese bereits bei der Angebotsdarstellung unter „Verkäufer:“ als solche benannt und werden im Rahmen der Bestellabwicklung aufgeführt. Nähere Informationen zu den jeweiligen Verkäufern finden sich über die Verlinkung des entsprechenden Pseudonyms.

Kaufvertragsschluss und Bestellabwicklung

Die Verträge werden ausschließlich zwischen Kunden und Verkäufern des Marktplatzes geschlossen. Sofern der Kunde den Verkäufer real Digital Operations GmbH wählt, wird auf die nachfolgenden Bestimmungen verwiesen. Im Übrigen gelten neben den hier einsehbaren Bestimmungen die Bestimmungen des jeweiligen Verkäufers, einsehbar über die Verlinkung des entsprechenden Pseudonyms.

Die Bestellung selbst – von Aufnahmen bis hin zur Rückabwicklung – wird des Weiteren zwar über Systeme des Marktplatzes abgewickelt, doch obliegt die rechtliche Verantwortung sowohl im Hinblick auf das Angebot selbst als auch die Durchführung der Bestellung grundsätzlich bei dem jeweiligen Verkäufer.

Zahlungsabwicklung

Zur Abwicklung von Zahlungen zwischen Kunden und Verkäufern hat der Marktplatz die real,- Digital Payment & Technology Services GmbH (den „Zahlungsdienstleister“), eingesetzt. Der Zahlungsdienstleister ist unter der Nummer HRB 78552 im Handelsregister des Amtsgerichts Düsseldorf eingetragen. Er ist dazu befugt, Zahlungsdienstleistungen anzubieten und ist von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht („BaFin“) als Zahlungsinstitut i.S. des § 1 Abs. 1 Satz 2 Nr. 5 und Nr. 6 des Zahlungsdiensteaufsichtsgesetzes („ZAG“) zugelassen. Er ist im öffentlichen Zahlungsinstitute-Register der BaFin auf deren Website eingetragen.

Der Zahlungsdienstleister bietet Zahlungsdienste zur Abwicklung von Verträgen über den Kauf und Verkauf von Produkten zwischen dem Kunden und dem Verkäufer an, die auf dem Marktplatz geschlossen werden. Der Zahlungsdienstleister nimmt dabei die Zahlungen der Kunden mittels der verschiedenen Bezahlmethoden für den Verkäufer auf einem eigenen Konto bei einem Kreditinstitut entgegen und zahlt die Gelder aus dem Verkauf der Produkte an den Verkäufer aus.

Für die Bezahlung selbst stehen den Kunden wahlweise die auf dem Marktplatz bereitgestellten Zahlungsoptionen oder die von dem Finanzierungsservice Klarna oder Consors Finanz angebotenen Zahlungsmethoden zur Verfügung.

Zu den bereitgestellten Zahlungsmethoden gehören insbesondere, aber nicht ausschließlich, die Zahlung via Vorkasse, PayPal und Kreditkarte. Zu den von Klarna angebotenen Zahlungsmethoden gehören insbesondere die Zahlung via Klarna Rechnung, Klarna Ratenkauf, Lastschrift und Sofortüberweisung.

Bei einzelnen Zahlmethoden, wo ein Zahlungsausfallrisiko oder erhöhtes Betrugsrisiko besteht, können im Einzelfall eine SCHUFA- und/oder Bürgel-Abfrage, beziehungsweise Maßnahmen zur Fraud-Prävention seitens des Zahlungsdienstleister oder eines der angeschlossenen Zahlungsmittelanbieter, vorgenommen werden, wenn ein Kunde die entsprechenden Zahlungsmethode wie „Kauf auf Rechnung“ oder andere Zahlarten auswählt. Bei den Zahlungsarten Klarna Rechnung und Klarna Ratenkauf beispielsweise prüft und bewertet Klarna die Datenangaben des Kunden und pflegt bei berechtigtem Anlass einen Datenaustausch mit anderen Unternehmen und Wirtschaftsauskunfteien. Sollte die Bonität des Kunden nicht gewährleistet sein, kann Klarna dem Kunden daraufhin Klarnas Zahlungsarten verweigern und muss auf alternative Zahlungsmöglichkeiten hinweisen. Bei der Zahlmethode Consors Finanz prüft und bewertet Consors Finanz die Datenangaben des Kunden und pflegt bei berechtigtem Anlass einen Datenaustausch mit anderen Unternehmen und Wirtschaftsauskunfteien. Sollte die Bonität des Kunden nicht gewährleistet sein, kann auch Consors Finanz dem Kunden die Zahlungsarten verweigern und muss auf alternative Zahlungsmöglichkeiten hinweisen. Im Rahmen der Zahlung per Kreditkarte werden überdies Maßnahmen zur Fraud-Prävention ergriffen.

Datenschutz

Die Daten, die Sie zwecks Bestellung im Check-Out eingeben, werden im Rahmen Ihrer Bestellung und der damit zusammenhängenden Prozesse verarbeitet und in diesem Zusammenhang ggfs. an Dritte aus der EU und Drittländern, insbesondere die jeweiligen Verkäufer sowie den Zahlungsdienste-/Zahlungsmittelanbieter, weitergegeben.

Neben der Überleitung der zur Erfüllung des Rechtsgeschäftes notwendigen Daten im Rahmen der Bestellabwicklung haben die Verkäufer auch Zugriff auf das Reklamationssystem und können den dortigen Nachrichtenwechsel zu den Tickets einsehen.

Nähere Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung, die Bestandteil dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen ist.

IV. Allgemeine Geschäftsbedingungen, die nur den Verkauf durch die real Digital Operations GmbH über den Marktplatz (online) betreffen

Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln den Verkauf von Produkten durch die real Digital Operations GmbH an seine Kunden über den Marktplatz (online).

Geltungsbereich, Vertragspartner

Geltungsbereich:

Für alle Bestellungen von Kunden bei dem Verkäufer real Digital Operations GmbH (nachfolgend real Marktplatz oder Verkäufer genannt) auf dem Marktplatz gelten ausschließlich die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Vertragspartner für alle Bestellungen ist die:

real Digital Operations GmbH
Metro-Straße 1
40235 Düsseldorf (KEINE RETOURENADRESSE)
HRB-Nr.: HR B 90048, Amtsgericht Düsseldorf
USt-ID-Nr.: DE334122448
ILN: 40 65379 00000 2

Geschäftsführer:
Rolf Schumann
Jens Ruehle
Jens Koths

Kontakt:
Mo.-Sa.: 8:00 bis 22:00 Uhr (bundeseinheitliche Feiertage ausgenommen)
Tel.: 0221 567972-98
Fax: 0221 567973-78
E-Mail: kundenservice@real-onlineshop.de
Kontaktformular: https://www.real.de/contact/

Kaufvertragsschluss

Für den Vertragsschluss steht ausschließlich die deutsche Sprache zur Verfügung.

Die Präsentation der Produkte auf der Internetpräsenz des Marktplatzes stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Einladung dar, Bestellungen aufzugeben. Daher kommt ein Kaufvertrag noch nicht mit dem Eingang einer Bestellung zustande.

Um den Bestellvorgang einzuleiten, muss der Kunde den gewünschten Artikel zunächst durch Anklicken des jeweiligen Buttons auf der Angebotsseite in den Warenkorb legen.

Bevor die Bestellung über den Inhalt des Warenkorbs endgültig abgesandt wird, wird der gesamte Inhalt der Bestellung noch einmal angezeigt. Der Kunde kann seine Bestellung dann noch einmal verändern. Der Kunde gibt ein bindendes Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages ab, indem er in der Warenkorb-Ansicht den Button „Jetzt kaufen“ anklickt.

Die Bestätigung des Eingangs der Bestellung erfolgt sodann elektronisch. Hierbei handelt es sich noch nicht um die Annahme des Angebots. Der Kaufvertrag kommt erst mit der Versandbestätigung der Ware zustande – dies ist die Annahmeerklärung des Verkäufers. Für den Fall, dass der Kunde die getätigte Bestellung durch eine SEPA-Überweisung des Kaufpreises auf das Bankkonto des Verkäufers bezahlt (Zahlungsoption „Vorkasse“), gilt nicht die Versandbestätigung als Annahmeerklärung von dem Marktplatz, sondern eine vorab durch den Verkäufer erteilte Auftragsbestätigung/Zahlungsaufforderung.

Sofern der Kunde die Zahlungsoption PayPal wählt, weist der Verkäufer darauf hin, dass diese Zahlungsoption keine Vorkasse-Zahlung ist und der Kaufvertrag somit erst mit Versandbestätigung der Ware zustande kommt.

Mit Eingang der Annahmeerklärung des Verkäufers ist der Kaufpreis sofort zur Zahlung fällig, soweit nicht für einzelne Zahlungsmethoden etwas Abweichendes vereinbart ist.

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum des Verkäufers.

Preise

Die auf den Produktseiten genannten Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer.

Die Preise des Verkäufers auf dem Marktplatz können ggf. von denen im stationären Handel abweichen.

Abgabe in haushaltsüblichen Mengen

Die Abgabe der angebotenen Artikel erfolgt ausschließlich in haushaltsüblichen Mengen, sofern bei der Produktbeschreibung keine anderen Angaben erfolgen.

Lieferung, Transportschäden

Auf den Angebotsseiten sind das jeweilige Liefergebiet und die Versandkosten angegeben.

Die von dem Verkäufer angebotenen Artikel werden grundsätzlich an den Kunden versandt. Der Kunde ist nur berechtigt, die erworbenen Artikel bei dem Verkäufer oder beim angegebenen Lieferanten abzuholen, wenn dies auf der Angebotsseite ausdrücklich festgelegt ist.

Im Falle einer Nichtverfügbarkeit der bestellten Ware behält sich der Verkäufer vor, nicht zu liefern. In diesem Fall werden wir den Kunden unverzüglich darüber informieren und bereits erhaltene Gegenleistungen umgehend zurückerstatten.

Sollte der Kunde bei Lieferung offensichtliche Mängel jedweder Art an der Verpackung oder der Ware feststellen, soll er dies dem Verkäufer innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Ware in Textform sowie – wenn möglich – durch Vorlage von Bildern des entsprechenden Schadens anzeigen. Offensichtliche, äußerlich erkennbare Transportschäden soll der Kunde bei Übergabe der Sendung vom Paketzusteller schriftlich bestätigen lassen. Die gesetzlichen Rechte des Kunden werden hierdurch nicht beschränkt.

Zahlungsmethoden, Bonitätsprüfung

Für die Bezahlung der Produkte stehen den Kunden wahlweise die auf dem Marktplatz bereitgestellten Zahlungsoptionen oder die von dem Finanzierungsservice Klarna oder Consors Finanz angebotenen Zahlungsmethoden zur Verfügung.

Zu den bereitgestellten Zahlungsmethoden gehören insbesondere, aber nicht ausschließlich, die Zahlung via Vorkasse, PayPal und Kreditkarte.

In Zusammenarbeit mit Klarna Bank AB (publ), Sveavägen 46, 111 34 Stockholm, Schweden, bietet der Marktplatz die folgenden Zahlungsoptionen an. Die Zahlung erfolgt jeweils an Klarna.

Rechnung: Die Zahlungsfrist beträgt 14 Tage ab Versand der Ware/des Tickets/ oder, bei sonstigen Dienstleistungen, der Zurverfügungstellung der Dienstleistung. Die vollständigen Rechnungsbedingungen für die Länder, in denen diese Zahlart verfügbar ist, finden sich hier: Deutschland, Finnland, Großbritannien, Niederlande, Norwegen, Österreich, Schweden, Schweiz.

Ratenkauf: Mit dem Finanzierungsservice von Klarna kann der Kunden seinen Einkauf in festen oder flexiblen monatlichen Raten zu den in der Kasse angegebenen Bedingungen bezahlen. Die Ratenzahlung ist jeweils zum Ende des Monats nach Übersendung einer Monatsrechnung durch Klarna fällig. Weitere Informationen zum Ratenkauf einschließlich der Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der europäischen Standardinformationen für Verbraucherkredite für die Länder in denen diese Zahlart verfügbar ist finden sich hier (nur in den angegebenen Ländern verfügbar): Dänemark, Deutschland, Finnland, Großbritannien, Norwegen, Österreich, Schweden.

Sofortüberweisung: Verfügbar in Deutschland, Österreich, Belgien, Italien, Spanien, Polen und den Niederlanden. Die Belastung des Kontos des Kunden erfolgt unmittelbar nach Abgabe der Bestellung.

Die Nutzung der Zahlungsarten Rechnung, Ratenkauf und Lastschrift setzt eine positive Bonitätsprüfung voraus. Insofern leitet der Marktplatz die Daten des Kunden im Rahmen der Kaufanbahnung und Abwicklung des Kaufvertrages an Klarna zum Zwecke der Adress- und Bonitätsprüfung weiter. Der Marktplatz bittet um Verständnis dafür, dass Kunden nur diejenigen Zahlarten angeboten werden können, die aufgrund der Ergebnisse der Bonitätsprüfung zulässig sind. Weitere Informationen und Klarnas Nutzungsbedingungen finden sich hier. Allgemeine Informationen zu Klarna finden sich hier. Personenangaben werden von Klarna in Übereinstimmung mit den geltenden Datenschutzbestimmungen und entsprechend den Angaben in Klarnas Datenschutzbestimmungen behandelt.

Consors Finanz bietet den Kunden einen Finanzierungskauf an.

Ansprüche, wie etwa der Anspruch auf Zahlung von Verzugszinsen oder auf die Erstattung von Rechtsverfolgungskosten, können zusätzlich gefordert werden.

Der Marktplatz weist darauf hin, dass Daten im Rahmen der Bestellung automatisiert verarbeitet werden, um eine zügige Abwicklung zu gewährleisten.

Zudem wird darauf hingewiesen, dass im Einzelfall eine SCHUFA- und/oder Bürgel-Abfrage vorgenommen wird, wenn der Kunde die Zahlungsmethode „Kauf auf Rechnung“ oder andere Zahlarten auswählt. Der Kunde erkennt an, dass ein berechtigtes Interesse an der SCHUFA- und/oder Bürgel-Prüfung vorliegt. Diese Prüfung findet nur mit folgender Einwilligung des Kunden statt, welche dieser je Bestellvorgang einmalig geben muss:

„Ich willige ein, dass der Verkäufer bei der SCHUFA Holding AG, Kormoranweg 5, 65201 Wiesbaden und/oder der Bürgel Wirtschaftsinformationen GmbH & Co. KG, Gasstraße 18, 22761 Hamburg eine Bonitätsauskunft über mich einholt und hierzu Daten über die Aufnahme dieses Kaufvertrages übermittelt.“

SCHUFA/Bürgel speichert und übermittelt die Daten, um den bei ihr anfragenden Teilnehmern Informationen zur Beurteilung der Kreditwürdigkeit von natürlichen Personen geben zu können. SCHUFA/Bürgel stellt personenbezogene Daten nur zur Verfügung, wenn ein berechtigtes Interesse hieran im Einzelfall glaubhaft dargelegt wurde. Auf Basis dieser Daten bestimmt der Marktplatz mit Hilfe eines mathematisch-statistischen Verfahrens, ob dem Kunden die Zahlung per Lastschrifteinzug von seinem Bankkonto oder per Rechnung angeboten wird.

Widerrufsrecht

Widerrufsrecht für Verbraucher bei Paketversand

Wenn Kunden als Verbraucher kaufen, d.h. die Bestellung zu Zwecken erfolgt, die überwiegend weder gewerblichen noch selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugeordnet werden können, gilt ein 14-tägiges Widerrufsrecht, über das in den nachfolgenden Ziffern belehrt wird.

Für gewerbliche Kunden ist das Recht auf Widerruf ausgeschlossen.

Widerrufsbelehrung

Sie haben das Recht, diesen Vertrag binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

real Digital Operations GmbH/ Marktplatz,
c/o real,- Digital Payment & Technology Services GmbH,
Habsburgerring 2, 50674 Köln (KEINE RETOURENADRESSE)
Mo.-Sa.: 8:00 bis 22:00 Uhr (bundeseinheitliche Feiertage ausgenommen)
Tel.: 0221 567972-98
Fax: 0221 567973-78
E-Mail: kundenservice@real-onlineshop.de
Kontaktformular: https://www.real.de/contact/

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, was jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist.

Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben – je nachdem, welcher der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von 14 Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Ab einem Wert des zurückgesendeten Produktes in Höhe von 40,00 EUR (40,01 EUR; ohne Portokosten der Hinsendung) tragen wir die Kosten der Rücksendung.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit diesen zurückzuführen ist.

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

An die real Digital Operations GmbH/ Marktplatz, c/o real,- Digital Payment & Technology Services GmbH, Habsburgerring 2, 50674 Köln (KEINE RETOURENADRESSE) Tel.: 0221 / 56 79 72 98, Fax: 0221 / 56 79 73 78, E-Mail: kundenservice@real-onlineshop.de

Kontaktformular: https://www.real.de/contact/

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*):

Bestellt am (*)/erhalten am (*)
Name des/der Verbraucher(s)
Anschrift des/der Verbraucher(s)
Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
Datum
(*) Unzutreffendes streichen.

Ausschluss des Widerrufs

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei folgenden Verträgen:

zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind;

zur Lieferung von Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde. Bei Schnittblumen handelt es sich um schnell verderbliche Ware. Wir weisen aus diesem Grund ausdrücklich darauf hin, dass ein Recht zum Widerruf des Vertrags, wie in § 312 g Abs. 1 BGB grundsätzlich vorgesehen, gemäß § 312 g Abs. 2 Nr. 2 BGB für solche Waren ausgeschlossen ist und deswegen keinen Bestand hat;

zur Lieferung alkoholischer Getränke, deren Preis bei Vertragsschluss vereinbart wurde, die aber frühestens 30 Tage nach Vertragsschluss geliefert werden können und deren aktueller Wert von Schwankungen auf dem Markt abhängt, auf die der Unternehmer keinen Einfluss hat;

zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften oder Illustrierten mit Ausnahme von Abonnement-Verträgen;

zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde;

zur Lieferung von Waren, wenn diese nach der Lieferung aufgrund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden;

zur Lieferung von Ton- sowie Videoaufnahmen oder Computersoftware in einer versiegelten Packung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.

Zusätzliche Hinweise bei Ausübung des Widerrufsrechts

Damit wir unsere Preise kundenfreundlich niedrig halten können, werden Sie um die Beachtung nachstehender Hinweise gebeten:

Zur Klarstellung: Dies ist keine Voraussetzung für die wirksame Ausübung des Widerrufsrechts. Der Widerruf ist auch dann wirksam und der Kaufvertrag wird entsprechend der Widerrufsbelehrung rückabgewickelt, wenn Sie sich nicht an die nachfolgenden Hinweise halten!

Bitte verwenden Sie zur Rücksendung die in der Lieferung enthaltenen oder herunterladbaren Rücksendeaufkleber bzw. verwenden Sie die Rücksendeadresse von der Ihnen in Bezug auf das jeweilige Produkt zugegangenen Widerrufsbelehrung. So ist sichergestellt, dass die Ware in das richtige Logistikzentrum/zum richtigen Lieferanten zurückgesandt wird.

Soweit wir die Rücksendekosten tragen: Senden Sie das Produkt bitte nicht unfrei zurück. Dies sorgt lediglich für hohe Annahmekosten. Schicken Sie den Artikel als einfaches Einschreiben oder Paket an den Lieferanten, sodass Sie die Retoure bei Verlust belegen können. Das entstehende Rücksendeporto wird von uns erstattet.

Bitte vermeiden Sie Beschädigungen und Verunreinigungen. Senden Sie die Ware bitte möglichst in Originalverpackung und mit allen Verpackungsbestandteilen zurück. Verwenden Sie ggf. eine schützende Umverpackung. Wenn Sie die Originalverpackung nicht mehr besitzen, sorgen Sie bitte mit einer geeigneten Verpackung für einen ausreichenden Schutz vor Transportschäden, um Beschädigungen infolge mangelhafter Verpackung zu vermeiden.

Widerrufsbelehrung für Speditionslieferung

Wenn Sie als Verbraucher kaufen, d.h. die Bestellung zu Zwecken erfolgt, die überwiegend weder Ihrer gewerblichen noch Ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugeordnet werden können, gilt für Sie ein 14-tägiges Widerrufsrecht, über das wir Sie in den nachfolgenden Ziffern belehren:

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, diesen Vertrag binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

real Digital Operations GmbH/ Marktplatz,
c/o real,- Digital Payment & Technology Services GmbH,
Habsburgerring 2, 50674 Köln (KEINE RETOURENADRESSE)
Mo.-Sa.: 8:00 bis 22:00 Uhr (bundeseinheitliche Feiertage ausgenommen)
Tel.: 0221 567972-98
Fax: 0221 567973-78
E-Mail: kundenservice@real-onlineshop.de
Kontaktformular: https://www.real.de/contact/

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, was jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist.

Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir holen die Waren ab.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit diesen zurückzuführen ist.

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

An die real Digital Operations GmbH/ Marktplatz, c/o real,- Digital Payment & Technology Services GmbH, Habsburgerring 2, 50674 Köln (KEINE RETOURENADRESSE), Tel.: 0221 / 56 79 72 98, Fax: 0221 / 56 79 73 78, E-Mail: kundenservice@real-onlineshop.de

Kontaktformular: https://www.real.de/contact/

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*):

Bestellt am (*)/erhalten am (*)
Name des/der Verbraucher(s)
Anschrift des/der Verbraucher(s)
Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
Datum
(*) Unzutreffendes streichen.

Ausschluss des Widerrufs

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei folgenden Verträgen:

zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind;

zur Lieferung von Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde. Bei Schnittblumen handelt es sich um schnell verderbliche Ware. Wir weisen aus diesem Grunde ausdrücklich darauf hin, dass ein Recht zum Widerruf des Vertrags, wie in § 312 g Abs. 1 BGB grundsätzlich vorgesehen, gemäß § 312 g Abs. 2 Nr. 2 BGB für solche Waren ausgeschlossen ist und deswegen keinen Bestand hat;

zur Lieferung alkoholischer Getränke, deren Preis bei Vertragsschluss vereinbart wurde, die aber frühestens 30 Tage nach Vertragsschluss geliefert werden können und deren aktueller Wert von Schwankungen auf dem Markt abhängt, auf die der Unternehmer keinen Einfluss hat;

zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften oder Illustrierten mit Ausnahme von Abonnement-Verträgen;

zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde;

zur Lieferung von Waren, wenn diese nach der Lieferung aufgrund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden;

zur Lieferung von Ton- sowie Videoaufnahmen oder Computersoftware in einer versiegelten Packung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.

Datenschutz

Die erhobenen personenbezogenen Daten werden vornehmlich zu dem Zweck, zu dem Kunden diese zur Verfügung gestellt haben, verwendet, insbesondere also zur Abwicklung von Bestellungen, zur Zusendung von bestellten Newslettern oder Coupons oder für Benachrichtigungen im Zusammenhang mit Gewinnspielen. Darüber hinaus findet die Datenverarbeitung nur im gesetzlich zulässigen Rahmen statt. Näheres ergibt sich aus der Datenschutzerklärung, die Bestandteil dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen ist.

Der Kunde ist verpflichtet, sich vor Datenverlust angemessen zu schützen. Da die Neuinstallation von Software, aber auch die Veränderung der installierten Software das Risiko eines Datenverlusts mit sich bringt, ist der Kunde verpflichtet, vor Neuinstallation oder Veränderung der installierten Software durch eine umfassende Datensicherung Vorsorge gegen Datenverlust zu treffen. Durch die Rückgabe erklärt sich der Kunde damit einverstanden, dass der Verkäufer den Datenträger oder das Gerät unter Wahrung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen zur nachhaltigen Datenlöschung an den Hersteller oder einen ausgesuchten Kundendienst übersendet.

Gewährleistung und Haftung

Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsvorschriften. Schadensersatz leistet der Verkäufer aber nur gemäß dieser Ziffer.

Die gesetzlichen Gewährleistungsansprüche verjähren nach zwei Jahren, wenn ein Kunde als Verbraucher kauft.

Die Ansprüche des Kunden bei Mängeln eines gebrauchten Artikels verjähren mit Ablauf von einem Jahr ab Kauf.

Verwendet der Kunde die bestellte Ware für seine eigenen gewerblichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeiten, verjähren seine Ansprüche aus den gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen ebenfalls nach einem Jahr.

Soweit zusätzliche Garantien ausgelobt werden, bleiben Ihre gesetzlichen Gewährleistungsrechte hiervon unberührt.

Schadensersatz leistet der Verkäufer nur bei Vorsatz, grober Fahrlässigkeit, schuldhafter Verletzung von Leib, Leben oder Gesundheit, leicht fahrlässiger Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht (sog. „Kardinalpflicht“; dies bezeichnet eine Pflicht, deren Erfüllung die Erreichung des Vertragszwecks erst ermöglicht und auf deren Erfüllung der Kunde daher regelmäßig vertrauen darf), im Falle der Verletzung einer ausdrücklich als solche zu bezeichnenden Garantie und im Falle einer gesetzlich zwingenden Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz. Bei einer leicht fahrlässigen Verletzung einer Kardinalpflicht ist die Haftung auf die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses vorhersehbaren, vertragstypischen Schäden, mit denen der Verkäufer bei Vertragsabschluss aufgrund der zu diesem Zeitpunkt bekannten Umstände rechnen musste, beschränkt. Im Übrigen ist eine Haftung ausgeschlossen.

Reparatur

Der Kunde hat eigene Reparaturversuche zu unterlassen. Unternimmt der Kunde eigene Reparaturversuche, erlöschen etwaige vertragliche Garantieansprüche. Der Kunde wird darauf hingewiesen, dass für Mängel, die durch unsachgemäße Reparaturversuche entstehen oder verschlimmert werden, keine Gewährleistungsansprüche bestehen.

Die Haftung des Verkäufers für einen eventuellen Verlust oder eine Beschädigung der auf einem Datenträger vorhandenen Daten, Software, Firmware, Betriebssysteme oder sonstigen Anwendungen ist auf den Aufwand beschränkt, der bei ordnungsgemäßer Datensicherung erforderlich wäre, um die Daten aus dem gesicherten Datenbestand wiederherzustellen.

Der Verkäufer ist berechtigt, sofern eine Gewährleistungsreparatur beauftragt wird, die keinen Gewährleistungsfall darstellt, z.B. wenn Mängel bestehen, die durch unsachgemäßen Gebrauch oder Beschädigung verursacht wurden, durch die Reklamation entstandene Fremdkosten, wie Transport- und Bearbeitungsgebühren (je nach Kundendienst bis zu 100 EUR) oder Anfahrtskosten von dem Kunden erstatten zu lassen. Das gilt nicht, wenn der Kunde bei der Erteilung des Auftrags nicht wusste, dass der Mangel in seinem Verantwortungsbereich verursacht worden ist und er dies auch nicht bei einer sorgfältigen Prüfung im Rahmen seiner persönlichen Möglichkeiten hätte erkennen können.

Sonstiges

Der Verkäufer behält sich vor, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit und ohne Nennung von Gründen zu ändern. Die geänderten Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden dem Kunden per E-Mail spätestens zwei Wochen vor ihrem geplanten Inkrafttreten zugesandt. Widerspricht der Kunde der Geltung der neuen Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht innerhalb von zwei Wochen nach dem Erhalt der E-Mail, gelten die geänderten Allgemeinen Geschäftsbedingungen als angenommen. Der Verkäufer wird den Kunden in der E-Mail, welche die geänderten Allgemeinen Geschäftsbedingungen enthält, auf die Bedeutung dieser Frist, das Widerspruchsrecht und die Rechtsfolgen des Schweigens gesondert hinweisen. Dieser Änderungsmechanismus gilt nicht für Änderungen der vertraglichen Hauptleistungspflichten.

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. In Bezug auf die Rechtsverhältnisse zu Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als dass der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, nicht entzogen wird.

Sofern der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat oder es sich bei dem Kunden um einen Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuches (HGB) handelt, ist Gerichtsstand für alle Rechtsstreitigkeiten der Sitz des Verkäufers. Der Verkäufer ist daneben berechtigt, auch am allgemeinen Gerichtsstand des Kunden zu klagen.

Der Verkäufer behält sich vor, alle oder einzelne Rechte und Pflichten aus diesem Vertrag auf Dritte zu übertragen. Der Verkäufer wird den Kunden darüber zwei Wochen vor der beabsichtigten Übertragung informieren.

Nach geltendem Recht ist der Marktplatz verpflichtet, die Verbraucher auf die Existenz der Europäischen Online-Streitbeilegungs-Plattform hinzuweisen, die für die Beilegung von Streitigkeiten genutzt werden kann, ohne dass ein Gericht eingeschaltet werden muss. Für die Einrichtung der Plattform ist die Europäische Kommission zuständig. Der Link zu der Europäischen Online-Streitbeilegungs-Plattform findet sich hier: ec.europa.eu/odr.

Der Marktplatz ist nicht bereit, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle nach dem Verbraucherstreitbeilegungsgesetz teilzunehmen.

Die für die real GmbH gültigen AGB finden sie unter: www.real-markt.de/rechtliches/agb/.