Sie haben in Ihren Browsereinstellungen Cookies deaktiviert. Wir nutzen Cookies auf der real.de für eine Vielzahl von Funktionen.
Wenn Sie die Website vollumfänglich nutzen möchten, sollten Sie das Setzen von Cookies über Ihre Browsereinstellungen zulassen.

Wir setzen aufsoziales Engagement

Soziales und gesellschaftliches Engagement ist uns wichtig. Wir möchten Menschen, die es in unserer Gesellschaft nicht so leicht haben, unterstützen und so unseren Beitrag leisten. Unsere Mitarbeiter und Kunden helfen uns dabei.

Weihnachtskarten für die Kinderhilfe

Weihnachtskarten für die Kinderhilfe

Bereits seit neun Jahren unterstützt real im Weihnachtsgeschäft die Arbeit der Kinderhilfsorganisation durch den ehrenamtlichen Verkauf von Weihnachtskarten in unseren Märkten. Durch dieses Engagement sind inzwischen weit über 1,2 Millionen Euro zusammengekommen, die weltweit in Kinderhilfsprojekte geflossen sind. In der Vorweihnachtszeit 2019 wurde dabei ein Erlös von 137.468 Euro erzielt. Der komplette Erlös geht wie bereits in den Jahren zuvor direkt an UNICEF. Damit finanziert das Kinderhilfswerk Gesundheits-, Bildungs-, Ernährungs- oder Nothilfeprogramme, die benachteiligten Kindern überall auf der Welt zugutekommen.

Weihnachtskarten für die Kinderhilfe
Lokales Engagement der real Märkte

Lokales Engagement der real Märkte

Egal, ob im Norden oder Süden, im Westen oder Osten – real Mitarbeiter unterstützen seit Jahren immer wieder gemeinnützige Initiativen aus ihrer Region mit selbst organisierten Aktionen. So kamen zum Teil hohe Spendensummen zusammen.

Um Spenden zu sammeln, organisierten die Mitarbeiter/innen in den real Märkten mit viel Engagement Kuchenverkäufe, Back- und Grillaktionen, Tombolas und Sachspenden und viele weitere Aktionen.

Lokales Engagement der real Märkte

real unterstützt den Tierschutz

Die Aktion „Tierisch gute Tat“ in den real Märkten kommt regionalen Tierheimen zugute. In eine „Futterkrippe“ können Kunden nach ihrem Einkauf Dosen- oder Trockenfutter für Tiere legen. Diese Spenden werden dann an Tierheime weitergeleitet. Für eine Spenden-Doku besuchte Hundeprofi Martin Rütter den real Markt Krefeld. Dabei überreichte real einen Spendenscheck in Höhe von 10.000€. Darüber hinaus führen Märkte regelmäßig Aktionen durch, um Spendengelder für den Deutschen Tierschutzbund zu sammeln.

real unterstützt den Tierschutz
Generationenfreundliche Märkte

Generationenfreundliche Märkte und
gemeinnützige Aktionen

real übernimmt mit zahlreichen Projekten und Aktionen Verantwortung für das gesellschaftliche Umfeld. Im Mittelpunkt stehen die Unterstützung von Familien mit Kindern und gemeinnützigen Hilfsorganisationen sowie die Behinderten- und Sportförderung. Darüber hinaus setzt sich real für eine gesunde Lebensweise ein und ermöglicht in den Märkten barrierefreies und seniorenfreundliches Einkaufen.

Wunschbaum

Wunschbaum
 
Jedes Jahr zu Weihnachten freuen sich sozial benachteiligte Kinder über die Erfüllung ihrer Weihnachtswünsche. In Zusammenarbeit mit lokalen Institutionen wie Kinderheimen und -hospizen hängt real liebevoll gestaltete Karten mit den Weihnachtswünschen der Kinder an Christbäumen in den real Märkten auf. Unsere Kunden haben dann die Möglichkeit, die entsprechenden Artikel vor Ort zu kaufen und wir überreichen die Geschenke rechtzeitig vor Heiligabend den Institutionen. Dank der großartigen Resonanz zum „Wunschbaum“ gingen seit Aktionsstart 2008 bereits über 165.000 Kinderwünsche in Erfüllung.

Aktiv gegen Lebensmittelverschwendung

Aktiv gegen Lebensmittelverschwendung
 
Lebensmittelbestellungen werden bei real so präzise wie möglich getätigt, sodass die Ware theoretisch noch mehrere Tage vor dem Erreichen des Mindesthaltbarkeitsdatums komplett abverkauft werden kann. Gelingt dies in der Praxis einmal nicht, prüfen wir, ob die überschüssigen Lebensmittel noch an die Tafeln abgegeben werden können. Darüber hinaus arbeiten die real Märkte mit der Initiative Too Good To Go zusammen, um Lebensmittel, die in Ihrer Qualität ebenfalls noch einwandfrei sind, über eine App zu einem vergünstigten Preis als „Überraschungstüte“ zu verkaufen.