Qualitäts- und Gütesiegel

Es entspricht unseren Unternehmensgrundsätzen, nur solche Produkte zu führen, die den höchsten Ansprüchen an Qualität und Sicherheit genügen und den Wünschen unserer Kunden entsprechen.

Qualität ist unser oberstes Gebot

Wir bei real setzen uns dafür ein, ausschließlich qualitativ hochwertige und sichere Produkte zu verkaufen. Dies gilt für unser gesamtes Food und Non-Food Sortiment.

Um die geltenden Vorschriften stets einzuhalten und die gesundheitliche Unbedenklichkeit unserer Produkte sicherzustellen, haben wir umfangreiche Kontrollmechanismen und Sicherheitsmaßnahmen etabliert:

Alle unsere Food Eigenmarken-Lieferanten sind nach Standards zertifiziert, die durch die Global Food Safety Initiative (GFSI) zugelassen oder anerkannt sind, z.B. British Retail Consortium Consumer Products (BRC) oder International Featured Standard (IFS). Dies garantiert Produktsicherheit und Qualität.

Für bestimmte Warengruppen des Food- und Non-Food Sortiments fordern wir zudem produktspezifische Standards, wie z.B. die Global GAP Zertifizierung von allen Obst- und Gemüselieferanten, das QS-Siegel für viele Fleischwaren, das KAT Siegel für alle Schaleneier und den Ökotex 100 Standard für viele Textilien.

Darüber hinaus haben wir bei real ein internes, mehrstufiges Qualitätssicherungssystem etabliert, um Probleme möglichst frühzeitig auszuschließen. Die an uns gelieferten Produkte werden regelmäßig von unabhängigen, akkreditierten Instituten auf die Einhaltung der gesetzlichen Anforderungen überprüft. Hierfür arbeiten wir mit rund 15 externen Laboren zusammen, die unsere Lebensmittel kontinuierlich in Bezug auf mikrobiologische, chemische und sensorische Parameter untersuchen. Unsere Non-Food Produkte werden zudem dagegen auf Sicherheit und Gebrauchstauglichkeit geprüft. Durch diese Maßnahme werden mögliche Abweichungen frühzeitig erkannt und die Vermarktung solcher Waren vermieden.

Unsere Qualitätsanforderungen bei real gehen weit über die gesetzlichen Vorgaben hinaus. Gemeinsam mit staatlichen Überwachungen werden so außerordentlich hohe Standards eingehalten und Schutz gegen mögliche gesundheitliche Gefahren geboten.

Eigenkontrollsystem für die Real Märkte

Um die Unbedenklichkeit und Qualität der Lebensmittel in unseren Märkten zu gewährleisten, wird ein sogenanntes Eigenkontrollsystem (EKS) umgesetzt, das für alle real Märkte gültig ist. Das EKS ist in einem Praxis-Handbuch für die Mitarbeiter niedergeschrieben und beinhaltet u. a. Vorgaben zum Umgang mit Lebensmitteln vom Wareneingang bis zum Verkauf, vorgeschriebenen Temperaturen sowie Kontrollen hinsichtlich der Qualität, Hygiene, Unversehrtheit und Frische der Ware. Regelmäßige Lagertests, mikrobiologische Probenahmen und Analysen sorgen für zusätzliche Sicherheit vom Wareneingang bis zum Verkauf über die Ladentheke.

Das zentrale Qualitätsmanagement bei real ist für alle Märkte der direkte Ansprechpartner für Fragen zu Qualität und Hygiene. Durch Außendienstmitarbeiter werden die Märkte fortlaufend vor Ort bei der Umsetzung der lebensmittelrechtlichen Forderungen unterstützt und in Bezug auf Hygiene, Lebensmittelsicherheit und Qualität geschult.

Zusätzlich zu den Kontrollen, die von unseren Mitarbeitern durchgeführt werden, wird jeder real Markt durch unangekündigte interne Auditoren sowie durch anerkannte, externe Labore und unabhängige Zertifizierungsgesellschaften regelmäßig kontrolliert.

In den Märkten sorgen qualifizierte, ausgebildete Metzgermeister und IHK-zertifizierte Fachkräfte in den Bereichen Frischfisch, Fischfeinkost und Backwaren für die Einhaltung der hohen Qualitätsanforderungen und stehen unseren Kunden mit Rat und Tat zur Seite.

Qualität und Sicherheit GmbH (QS-Siegel)

QS ist das weltweit größte Prüfsystem für frische Lebensmittel, das alle Akteure der Lebensmittelproduktion einbindet. QS steht für eine stufenübergreifende Qualitätssicherung von der Landwirtschaft bis hin zur Abgabe an den Kunden. Ziel ist es, die Produktionsprozesse für den Verbraucher transparent zu machen und dadurch das Vertrauen in die Erzeugung, Verarbeitung und Vermarktung der Produkte aktiv zu stärken. Das geschieht durch eine durchgängige Dokumentation und die Einhaltung von QS festgelegten Produkt- und Prozessvorgaben.

Einmal jährlich werden eine definierte Anzahl von real Märkten unangekündigt durch ein externes, unabhängige Prüfinstitut kontrolliert.

real verkauft im Frischebereich für die Eigenproduktion Schweine- und Geflügelfleisch als QS-zertifizierte Ware.

Kontrollierte alternative Tierhaltung e.V. (KAT)

KAT ist die wichtigste Kontrollinstanz für die Herkunftssicherung und Rückverfolgung von Eiern aus alternativer Legehennenhaltung, also Boden-, Freiland- und Biohaltung in Deutschland und den benachbarten EU-Ländern. KAT setzt sich zudem für mehr Tierwohl ein und geht damit deutlich über die von der EU festgelegten Richtlinien für die Haltung von Legehennen hinaus. Die aufgedruckte Nummer auf KAT-zertifizierten Eiern gibt Auskunft über das Erzeugerland, den Legebetrieb und die Haltungsform der Legehennen. Geben Sie die Nummer auf dem Ei hier ein und erfahren Sie wo das Ei herkommt.
real ist seit 1996 aktives Mitglied im Verein für kontrollierte alternative Tierhaltung e.V. (KAT) und verkauft ausschließlich KAT zertifizierte Schaleneier.

GlobalGAP

GlobalGAP steht für gute Agrarpraxis. Inhalte der GlobalGAP Zertifizierung sind beispielsweise der verantwortungsvolle Umgang mit Pflanzenschutz- und Düngemitteln, Maßnahmen zu Hygiene- und Lebensmittelsicherheit aber auch die strikte Umsetzung von Maßnahmen zu Arbeits- und Gesundheitsschutz. real fordert seit 2007 von allen Obst und Gemüseproduzenten eine GlobalGAP Zertifizierung.

Geprüfte Sicherheit (GS-Siegel)

Das GS-Siegel, das Zeichen für geprüfte Sicherheit, gewährleistet, dass Produkte die Qualitäts- und Sicherheitsstandards des deutschen Produktsicherheitsgesetzes (kurz ProdSG) erfüllen. Darüber hinaus integriert die GS-Prüfung zahlreiche produktspezifische europäische Richtlinien und stellt fest, ob die Gebrauchsanleitungen der Produkte korrekt und vollständig sind. Zusätzlich müssen Produkte beispielsweise schadstoffarm, bruchsicher bzw. elektrisch einwandfrei sein, damit Hersteller das GS Zeichen verwenden dürfen.

Ökotex 100

Textilien mit dem Ökotex 100 Siegel wurden auf sämtliche gesundheitsgefährdenden Substanzen untersucht.

Ziel der Ökotex 100 Zertifizierungen ist die Herstellung von humanökologisch unbedenklichen Textilprodukten aller Art. So gilt das Ökotex 100 Siegel als verlässliche Produktauszeichnung für Verbraucher, die bewusst auf gesundheitlich unbedenkliche und sichere Textilien achten. Es gelten strenge Grenzwerte für sämtliche gesundheitsgefährdende Substanzen, sodass Textilien mit diesem Aufdruck als hautfreundlich und gesundheitlich unbedenklich einzustufen sind.

Der Ökotex Standart 100 ist ein unabhängiges Prüf- und Zertifizierungssystem für textile Roh-, Zwischen- und Endprodukte aller Verarbeitungsstufen. Als Rohstoff gilt u.a. Baumwolle, aus der das Zwischenprodukt Garn entsteht, welches zu Endprodukten wie beispielsweise T-Shirts, Bettwäsche oder Handtücher verarbeitet wird.

RAL Gütezeichen

Das RAL Gütezeichen des Deutschen Instituts für Gütesiegel e.V. bürgt für ein sauberes Abbrennen der Kerzen ohne Tropfen und übermäßiges Rußen. Zudem werden die Rohstoffe geprüft und die gesundheitliche Unbedenklichkeit der Kerzen garantiert. Inzwischen sind viele Kerzenprodukte in Deutschland mit diesem Siegel ausgestattet. Auch bei Real bieten wir Kerzen mit RAL Siegel an.

Prüf- und Gütesiegel

Siegel und Logos kennzeichnen Produkte, bei deren Rohstoffauswahl, Herstellung und/ oder Verarbeitung besondere Aspekte berücksichtigt werden. Sie dienen den Kunden als Orientierungshilfe beim Einkauf, denn durch Siegel und Logos ist auf den ersten Blick erkennbar, wenn Produkte einen Mehrwert für Mensch, Tier und Natur liefern. Hier erfahren Sie Näheres dazu, was sich hinter den verschiedenen Labels, die Sie bei real finden, verbirgt:

Handeln aus Verantwortung

Unter unserem Dachlabel „Handeln aus Verantwortung“ kommunizieren wir alle Themen rund um unser Engagement im Bereich Nachhaltigkeit. Hierunter fallen neben der Beteiligung an gemeinnützigen Hilfsprojekten auch unser breites Angebot an Produkten, bei denen während der Herstellung besondere ökologische oder soziale Aspekte berücksichtigt wurden, wodurch ein Mehrwert für Mensch, Tier oder Natur geliefert wird. Die Kriterien werden dabei produktspezifisch gewählt und meist werden bestehende Standards wie zum Beispiel Fairtrade bei Kaffee, Kakao und Tee oder MSC / ASC bei Fischprodukten zur Orientierung herangezogen.

Gutes aus der Heimat

Mit unserem Label „Gutes aus der Heimat“ werden Produkte gekennzeichnet, die die Region unterstützen. Dadurch werden heimische Produzenten und Unternehmen unterstützt und durch kürzere Transportwege die Umwelt geschützt.

Permakultur

Permakultur ist eine spezielle Form der ökologischen Landwirtschaft, dessen Kriterien und Anforderungen jedoch weit über die EU-BIO-Verordnung hinausgehen. Neben der Einhaltung der EU-Bio-Verordnung steht Permakultur für:

  • Nachahmung natürlicher Ökosysteme
  • Förderung von Artenvielfalt und Lebensräumen
  • Sparsamen Umgang mit Wasser, z.B. durch die Sammlung und Nutzung von Regenwasser
  • Aufbau einer Humusschicht, zur Speicherung von CO2 und somit zur Erhöhung der Bodenfruchtbarkeit.
  • Vollständigen Verzicht auf den Einsatz von chemisch-synthetischem Dünger, Pestiziden, Herbiziden und Fungiziden
  • Vollständigen Verzicht von künstlichen Zusatzstoffen

Als erster deutscher Lebensmittelhändler bieten wir bereits seit Jahren Obst und Gemüse aus permakulturellem Landbau an und erweitert das Sortiment stetig, weil wir davon überzeugt sind, dass wir nur durch einen verantwortungsvollen Umgang mit der Umwelt die Lebensgrundlage zukünftiger Generationen sichern.

QS-Siegel

QS ist das weltweit größte Prüfsystem für frische Lebensmittel, das alle Akteure der Lebensmittelproduktion einbindet. QS steht für eine stufenübergreifende Qualitätssicherung von der Landwirtschaft bis hin zur Abgabe an den Kunden. Ziel ist es, die Produktionsprozesse für den Verbraucher transparent zu machen und dadurch das Vertrauen in die Erzeugung, Verarbeitung und Vermarktung der Produkte aktiv zu stärken. Das geschieht durch eine durchgängige Dokumentation und die Einhaltung von QS festgelegten Produkt- und Prozessvorgaben. Nur wenn alle Stufen die Anforderungen erfüllen, dürfen die Produkte mit dem QS-Siegel gekennzeichnet werden. Im Interesse der Kunden bietet real ausschließlich QS-zertifiziertes Schweinefleisch an. Auch das frische, unverarbeitete Geflügelfleisch wie Hähnchen oder Pute an den Bedien- und SB-Theken in unseren Märkten ist ausschließlich QS-zertifiziert.

EU-Bio-Siegel

Bio-Produkte stammen aus kontrolliert ökologischer Landwirtschaft und entsprechen den gesetzlichen Anforderungen der EU-weiten Verordnung über den ökologischen Landbau und den entsprechenden Durchführungsvorschriften zur Kennzeichnung und Kontrolle der landwirtschaftlichen Erzeugnisse und Lebensmittel. Seit September 2001 werden Lebensmittel aus ökologischer Landwirtschaft mit dem staatlichen deutschen Bio-Siegel gekennzeichnet. Seit Juli 2010 ist für alle abgepackten Lebensmittel, die in der EU ökologisch produziert werden, ein EU-Bio-Logo Pflicht. Das Logo – ein aus Sternen geformtes Blatt auf grünem Grund – wird nach den gleichen Kriterien vergeben wie das deutsche Bio-Siegel, d. h. mindestens 95 % der Zutaten müssen ökologischen Ursprungs sein. Das deutsche, sechseckige Bio-Siegel darf weiterhin zusätzlich zu dem EU-Logo auf der Verpackung bleiben.

Verbraucherinnen und Verbraucher können sich darauf verlassen: „Wo Bio draufsteht, ist auch Bio drin.” Denn nur Erzeuger und Hersteller, die die Bestimmungen der EG-Öko-Verordnung einhalten und sich den vorgeschriebenen Kontrollen unterziehen, dürfen ihre Produkte als Bio-Produkte verkaufen und mit dem Bio-Siegel kennzeichnen.

Alle von real vertriebenen Bio-Produkte sind nach der EG-Öko-Verordnung als „Bio” zertifiziert. Das heißt, offizielle Zertifizierungsstellen überprüfen regelmäßig, ob die gesetzlichen Anforderungen bei real eingehalten werden. Um sicherzustellen, dass die Bio-Produkte garantiert ökologisch hergestellt sind, werden alle Schritte vom Acker bis auf den Teller in das Zertifizierungsverfahren einbezogen.

Neben Obst und Gemüse in Bio-Qualität haben wir rund 200 real Bio-Artikel aus anderen Warengruppen im Sortiment, wie beispielsweise Bio-Säfte, Bio-Schokolade, Bio-Weine und vieles mehr. 

Mehr dazu hier.

Des Weiteren ist real seit längerer Zeit für den Verkauf für Bio-Brot, Bio-Wurst, Bio-Käse und Bio-Fisch zertifiziert. Dies bedeutet, dass real selbst Bio-Artikel be- oder verarbeiten darf. Für diese Bio-Produkte werden strenge Wareneingangskontrollen durchgeführt.

Außerdem muss sehr sorgfältig darauf geachtet werden, dass es nicht zu einer Vermischung von Bio-Ware mit konventionellen Produkten kommt.

Die Einhaltung dieser Vorgaben wird bei uns von der Gesellschaft für Ressourcenschutz überprüft. 

MSC-Zertifizierung

Das MSC-Siegel wird vom Marine Stewardship Council (MSC) vergeben, einer unabhängigen, gemeinnützigen Organisation, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, Fischbestände weltweit zu sichern. Sie hat den ersten international anerkannten Umweltstandard für eine nachhaltige Fischerei entwickelt. Das MSC-Siegel kennzeichnet Fischprodukte, die aus einer umweltgerechten, gut geführten und nachhaltigen Fischerei stammen. Zahlreiche Nicht-Regierungsorganisationen, Unternehmen und Verbände tragen die weltweite Initiative.

Das Zertifizierungs- und Kennzeichnungsprogramm des MSC basiert auf drei Grundprinzipien: dem Erhalt der Bestände, der minimalen Auswirkung auf die Ökosysteme und einem effektiven Management. Durch das Angebot von Fischprodukten mit dem blauen MSC-Siegel ermöglichen wir unseren Kunden eine gezielte Wahl von Produkten aus nachhaltig wirtschaftenden Fischereien.

Wir haben bereits jetzt über 250 Produkte unserer Marken sowie TOP-Marken mit dem MSC-Logo im Sortiment. In Zukunft soll der Anteil an MSC-zertifizierten Produkten auch weiterhin ausgeweitet werden. Auch die Frischfisch-Bedienungsabteilungen und die Zentralverwaltung sind seit einigen Jahren MSC-zertifiziert. 

ASC-Zertifizierung

Das ASC-Siegel kennzeichnet Fisch aus verantwortungsvoller Aquakultur. Der ASC (Aquaculture Stewardship Council) ist eine unabhängige, gemeinnützige Organisation, die es sich zum Ziel gesetzt hat, Umweltauswirkungen der Aquakultur zu verringern bzw. zu vermeiden. Fischzuchten sollen sich so in Richtung ökologischer und sozialer Nachhaltigkeit entwickeln.

Ziel ist es, Landzerstörung und Wasserverschmutzung auf ein Minimum reduzieren, die Artenvielfalt zu erhalten und Auswirkungen der Aquakultur auf Mensch und Umwelt zu reduzieren. Die Umwelt- und Sozialstandards für typische Zuchtfischarten wie zum Beispiel Tilapia, Pangasius und Lachs wurden bereits entwickelt; weitere Fischarten wie Forelle, Lachs undShrimps befinden sich derzeit noch in der Entwicklung. Unseren Kunden können wir bereits erste ASC-zertifizierte Produkte als Alternative zu Fisch aus konventioneller Zucht anbieten. Um auch ASC-zertifizierten Frischfisch an den Bedientheken anbieten zu können, sind die real Frischfischtheken seit Mitte 2013 ASC-zertifiziert.

Fairtrade

Das Fairtrade-Siegel kennzeichnet fair gehandelte Produkte und wird von Transfair, einem gemeinnützigen Verein zur Förderung des fairen Handels, vergeben.

Die Vergabe des Siegels erfolgt nur bei strikter Einhaltung der international gültigen Standards, die von der Dachorganisation Fairtrade Labelling Organizations International (FLO) festgelegt werden. Dabei unterliegen alle Akteure der gesamten Produktionskette – vom Produzenten bis zum Importeur – diesen Standards. Bei der Herstellung von fair gehandelten Produkten müssen bestimmte soziale und ökologische Kriterien eingehalten werden. Beispielsweise wird durch die Zahlung eines garantierten Mindestpreises über dem Niveau der Weltmarktpreise den Produzenten ein höheres und verlässliches Einkommen garantiert.

Die Tochtergesellschaft FLO-CERT GmbH übernimmt in dem Prozess die Kontrollfunktion und überprüft die Einhaltung der Standards bei den beteiligten Unternehmen. So ist gewährleistet, dass auf dem langen Weg von der Erzeugung bis zum Verkaufsregal die entsprechenden Kriterien eingehalten werden.

real unterstützt den „fairen Handel“ und hat bereits jetzt Kaffee, Tee, Wein, Honig und Fruchtsäfte im Sortiment, die das Fairtrade-Logo tragen. Durch den Kauf von Fairtrade-Produkten können Sie einen Beitrag zur Verbesserung der ökonomischen und sozialen Bedingungen für die Produzenten leisten. 

Mehr dazu hier

Geschützter Ursprung

Die EU-Gütezeichen „geschützte geografische Angabe“ und „geschützte Ursprungsbezeichnung“ bürgen für die Qualität hochwertiger Lebensmittel und für korrekte herkunftsbezogene Angaben.

Trägt ein Produkt das Siegel „geschützte Ursprungsbezeichnung“, muss die Erzeugung, Verarbeitung und Herstellung des Produktes in einem bestimmten geografischen Gebiet nach einem anerkannten und festgelegten Verfahren erfolgt sein. Bei real finden Sie dieses Siegel beispielsweise auf dem Allgäuer Emmentaler von real QUALITY.

Das Siegel „geschützte geografische Angabe“ wird nur an Produkte vergeben, bei denen mindestens eine der Produktionsstufen, also Erzeugung, Verarbeitung oder Herstellung im Herkunftsgebiet erfolgt ist. Dieses Siegel finden Sie bei real beispielsweise auf den Nürnberger Rostbratwürstchen von real QUALITY.

FSC® -Siegel

Das FSC®-Siegel wird vom Forest Stewardship Council® (FSC®) vergeben, einer gemeinnützigen und unabhängigen Organisation zur Förderung verantwortungsvoller Waldwirtschaft, die international anerkannte Standards für Bewirtschaftung von Wäldern sowie für die Vermarktung von Holzprodukten erarbeitet hat. Die FSC®-Leitlinien legen fest, welche ökologischen und sozialen Minimumstandards bei der Waldwirtschaft einzuhalten sind. Die Beachtung dieser Standards wird jährlich durch unabhängige Prüfer bei jedem Waldbesitzer kontrolliert und durch ein Zertifikat bestätigt.

Bereits jetzt hat real zahlreiche FSC®-zertifizierte Holz- und Papierprodukte im Sortiment und wird auch in Zukunft den Anteil an zertifizierten Produkten weiter steigern. Im Eigenmarkenbereich ist beispielsweise ein Großteil der Getränkekartons FSC®-zertifiziert. Zudem führt real unter Eigenmarke nur noch Gartenmöbel, die FSC®-zertifiziert sind.

PEFC-Siegel

Das PEFC-Siegel wird von dem „Programme for the Endorsement of Forest Certification Schemes” (PEFC), dem Programm für die Anerkennung von Forstzertifizierungssystemen vergeben. Das Siegel kennzeichnet Holz aus regionaler und nachhaltiger Waldwirtschaft. Ein Kauf von Produkten, die mit dem PEFC-Siegel gekennzeichnet sind, unterstützt die Sicherung von Waldökosystemen für nachfolgende Generationen.

Bei real tragen beispielsweise das Toilettenpapier von real QUALITY und die Küchentücher von real QUALITY das PEFC-Siegel.

Blauer Engel

Produkte mit dem Umweltzeichen „Blauer Engel“ werden von der „Jury Umweltzeichen” ausgezeichnet. „Blauer Engel“-Produkte sind besonders umweltfreundlich und erfüllen hohe Ansprüche in Bezug auf Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie die Gebrauchstauglichkeit.

Die Jury entscheidet darüber, welche Produkte mit dem „Blauen Engel” gekennzeichnet werden sollen sowie über die zugrundliegenden Vergabekriterien und Nachweise. Bei der Vergabe wird Aspekten wie der sparsame Einsatz von Rohstoffen, Herstellung, Gebrauch, Lebensdauer und Entsorgung eine hohe Bedeutung beigemessen.

Bei real sind neben zahlreichen Papierprodukten die TiP Recycling-Taschentücher, das TiP Hygienepapier sowie zahlreiche Blöcke, Schulhefte und die wiederverwendbaren Einkaufstragetaschen aus Kunststoff mit dem „Blauen Engel” versehen.

GS-Siegel

Das GS-Siegel, das Zeichen für geprüfte Sicherheit, wird vom TÜV vergeben. Den Namen TÜV (Technischer Überwachungsverein) tragen offiziell mehrere technische Prüforganisationen. Diese Organisationen – beispielsweise der TÜV Rheinland (www.de.tuv.com) – vergeben verschiedene Qualitätssiegel, darunter auch eines der bekanntesten Siegel, das „Zeichen für Geprüfte Sicherheit” (GS). Hersteller dürfen das GS-Zeichen verwenden, wenn ihr Produkt beispielsweise schadstoffarm, bruchsicher bzw. elektrisch einwandfrei ist. Geprüft wird, ob zum Beispiel die Lichterkette oder der Haartrockner die Qualitäts- und Sicherheitsstandards des Produktsicherheitsgesetzes (ProdSG) erfüllen. Darüber hinaus integriert die GS-Prüfung zahlreiche produktspezifische europäische Richtlinien und stellt fest, ob die Gebrauchsanleitungen der Produkte korrekt und vollständig sind.

Bei den mit diesem Zeichen gekennzeichneten Produkten handelt es sich insbesondere um technische Arbeitsmittel. Bei real finden Sie das GS-Zeichen beispielsweise auf Haushaltsgeräten und zunehmend auch auf Geräten der Unterhaltungselektronik.