Aktionen der Märkte

Egal, ob im Norden oder Süden, im Westen oder Osten – real Mitarbeiter unterstützen seit Jahren gemeinnützige Organisationen mit Kuchenverkäufen, Tombolas und vielen weiteren selbst organisierten Aktionen.

Schlemmen für den guten Zweck bei real in Celle

Herzhafte Köstlichkeiten, süße Leckereien, edle Weine und eine ortsansässige Blaskapelle: Der real Markt in Celle lud zum Schlemmerabend ein und 480 Gäste kamen. Die Einnahmen aus den Eintrittskarten wurden zu gleichen Teilen in Höhe von je 1.192,50 € an die Hospiz-Bewegung und das Onkologische Forum in Celle gespendet.

Spenden in Höhe von 33.000 € dank des real Teams in Goslar

Seit November 2006 organisiert Mitarbeiterin Karin Kolan im Goslarer Markt drei Mal jährlich Kundenaktionen mit Einnahmen von bis zu 4.000 €. So wurden beispielsweise bei einem Kinder- und Sommerfest mit Kuchenbuffet, Flohmarkt und Basar 4130 € eingenommen und an die Elterninitiative für ein krebskrankes Kind in Göttingen gespendet. Die bisher mit elf Aktionen eingebrachte Spendensumme von insgesamt 33.000 € ist der Lohn für den extrem hohen Einsatz des real Teams um Karin Kolan.

Handtuch-Spende für Behindertensport-Verein in Düsseldorf-Bilk

Die „Versehrten-Sport-Gemeinschaft e. V“. aus Kohlscheid benötigte für die deutsche Meisterschaft im Behindertensport insgesamt 400 Handtücher, die mit dem Vereinswappen bedruckt an die Teilnehmer verteilt werden sollten. Die Vorsitzende des Vereins kaufte die Handtücher bei real in Düsseldorf-Bilk. Geschäftsleiter Ralph Zenker spendete dem Behindertensportverein spontan 100 dieser 400 real QUALITY Handtücher.

Backen für den guten Zweck bei real in Tönisvorst

Ende April luden die real Mitarbeiter in Tönisvorst alle Kunden zu einem Kaffeekränzchen ein. Mit selbst gebackenem Kuchen wollten sie nicht nur die Kunden verwöhnen, sondern mit den Einnahmen auch einen sozialen Beitrag leisten. Die Vorster Seniorenhilfe freute sich nach der Aktion über einen Spendenbeitrag in Höhe von 700 €.

Spendenaktion für Gastkinder aus Tschernobyl bei real in Dudweiler

Seit 1994 lädt der Verein „Saarländische Kinderhilfe – Leben nach Tschernobyl“ Kinder aus der weißrussischen Region ein. Die Kinder verbringen ihre Ferien bei Gasteltern im Saarland. real Geschäftsleiterin Heike Hohlfeld unterstützte die Aktion und forderte die Kunden auf, Geld für Schuhgutscheine zu spenden. Dem Aufruf folgten zahlreiche Kunden und Heike Hohlfeld konnte dem Förderverein Gutscheine im Wert von 370 € übergeben.

Leckeres vom Rost für den guten Zweck bei real in Neu-Edingen

Das Team um real Geschäftsleiter Stefan Kalmbach organisierte in Neu-Edingen ein Grillfest für die Kunden. Tatkräftig unterstützte Bereichsleiter Gerald Wood das Grillteam und gemeinsam gelang die Einnahme einer Spendensumme in Höhe von 860 €. Das Geld übergab Stefan Kalmbach dem St. Paulusheim in Heidelberg, einem Sozialdienst der kath. Frauen.

real Mitarbeiter in Straubing zeigen ein Herz für Kinder

In der Ittlinger Straße 224 in Straubing 1 wurde von den real Mitarbeitern so fleißig gebacken, dass insgesamt 40 Kuchen zusammenkamen. real stiftete die Backzutaten. Mit dem Kuchenbuffet für die Kunden erzielten die fleißigen Mitarbeiter einen Erlös in Höhe von 500 €. Das Geld wurde dem Kindergarten „Regenbogen“ in Ittling gespendet.

Hilfe, die ankommt

Lokales Engagement in ganz Deutschland

Hilfe, die ankommt

real,- unterstützt den Tierschutz

Die Aktion „Tierisch gute Tat“ in den real Märkten kommt regionalen Tierheimen zugute. In eine „Futterkrippe“ können die Kunden nach ihrem Einkauf Dosen- oder Trockenfutter für Tiere legen. Diese Spenden werden dann an Tierheime weitergeleitet. Darüber hinaus führen die Märkte regelmäßig Aktionen durch, bei denen Spendengelder für den Deutschen Tierschutzbund gesammelt werden.

real bei „Martin Rütter hilft“

Für die zweiteilige Spenden-Doku „Martin Rütter hilft" besuchte Hundeprofi Martin Rütter Tierschutzprojekte in ganz Deutschland. Eines seiner Ziele war der real Markt in Krefeld. Hier machte der Tierfreund auf die Tierfutterspendenaktion „Tierisch gute Tat” von real aufmerksam. real machte in der Sendung aber nicht nur mit der Tierfutterspendenaktion von sich Reden, sondern auch mit einem Spendenscheck in Höhe von 10.000 €.

Wunschbaum

Jedes Jahr zu Weihnachten freuen sich sozial benachteiligte Kinder über die Erfüllung ihrer Geschenk-Wünsche – bundesweit in allen real Märkten. Seit Aktionsstart 2008 hat real inzwischen (inkl. 2016) über 165.000 Kinderwünsche erfüllt.

In Zusammenarbeit mit lokalen Institutionen für sozial benachteiligte Kinder (Kinderheime, Kinderhospize, Kindertafeln) schafft real mit dem „Wunschbaum“ einen Anlass, um den hilfsbedürftigen und kranken Kindern aus der unmittelbaren Umgebung gemeinsam mit den real Kunden zu Weihnachten eine Freude zu bereiten. Karten in Form von Weihnachtsbaumkugeln werden mit den Weihnachtswünschen der Kinder bemalt und an einen Weihnachtsbaum im Markt gehängt. Die real Kunden können die Wünsche der Kinder erfüllen, indem sie die Artikel kaufen. Anschließend werden die Geschenke vom Markt rechtzeitig vor Heiligabend der lokalen Institution überreicht.

Die Weihnachtswünsche reichen von Malstiften, Büchern, Legospielen, Polizei- und Feuerwehrautos bis Badeperlen und Bodylotions. Viele Kinder wünschen sich auch warme Kleidung wie Mützen, Handschuhe, Schals, Pullover oder auch warme Unterwäsche. Es muss eben nicht immer gleich eine neue Spielekonsole sein und es kommt auch nicht auf große Mengen oder kostspielige Geschenke an.

Auch Heimleiter und Betreuer freuen sich immer wieder über die große Resonanz; denn für die Kinder ist es besonders an den Weihnachtstagen ein schönes Gefühl, zu wissen, dass jemand an sie denkt.