Tafeln

Die Förderung der lokal engagierten „Tafeln“ gehört für real zu den wichtigsten sozialen Kooperationen des Unternehmens.

In den Märkten plant real Bestellungen so präzise wie möglich, sodass die Ware theoretisch noch mehrere Tage vor dem Erreichen des Mindesthaltbarkeitsdatums komplett abverkauft werden kann. In der Praxis gelingt dies jedoch nicht immer. real prüft dann, ob überschüssige Lebensmittel, die das Mindesthaltbarkeitsdatum noch nicht erreicht haben, an die Tafeln abgegeben werden können, die bedürftige Menschen mit Lebensmitteln versorgen.

Darüber hinaus belässt es das Unternehmen nicht bei Lebensmittelspenden, sondern initiiert auch Projekte und Aktionen, bei denen Sachspenden für die örtlichen Tafeln gesammelt werden.