Tipps für deinen Lebenslauf

Es ist wichtig, den Lebenslauf klar zu strukturieren und zu gliedern. Auf einen Blick sollten die Stationen Deines bisherigen persönlichen und beruflichen Werdegangs erkennbar sein. Vor allem aber muss ein Lebenslauf lückenlos sein! Halte immer die richtige Reihenfolge bei der Aufführung ein. Folgende Details gehören in einen Lebenslauf:

Darüber hinaus können freiwillige Angaben wie Geburtsdatum, Familienstand hinzugefügt werden.
In Deinen Lebenslauf gehören zum Schluss noch das Erstellungsdatum und eine Unterschrift.
Wenn Du ein Deckblatt verwendest, kannst Du ein Bewerbungsfoto oben rechts im Lebenslauf einfügen. Ein Foto beizulegen, ist eine freiwillige Entscheidung.

Wenn Du ein Foto beilegst, beachte: Auch hier ist Qualität sichtbar, also sind Automatenfotos oder gar Fotos aus dem letzten Urlaub tabu. Ein Gang zum Fotografen lohnt sich, denn das Bewerbungsfoto ist für den ersten Eindruck mit entscheidend.

Im Anhang Deiner Bewerbung finden alle für die Ausbildung relevanten Zeugnisse und Bescheinigungen Platz. Dazu gehören unter anderem die letzten beiden Schulzeugnisse, Bescheinigungen über absolvierte Praktika oder auch ergänzende Unterlagen (z. B. besuchte Sprachkurse etc.). Bitte lege nur Kopien in Deine Bewerbungsmappe und achte auch hier auf Ordnung und Sauberkeit!