Auszeichnungen

 

Bester IHK-Ausbildungsbetrieb 2017 Mittlerer Niederrhein

Für unsere herausragende Leistung in der Berufsausbildung am Zentralstandort Mönchengladbach/Düsseldorf wurden wir von der IHK Mittlerer Niederrhein als "bester Ausbildungsbetrieb 2017" ausgezeichnet.

Ausbilder des Jahres 2017

Zum wiederholten Male wurde real in der Kategorie „Handelszentralen" von der Fachzeitschrift Lebensmittel Praxis die Auszeichnung „Ausbilder des Jahres" verliehen. Der „Ausbilder des Jahres“ ist ein Wettbewerb zur qualifizierten Beurteilung der Ausbildungsleistung im LEH. Mit der Auszeichnung werden Kaufleute und Ausbildungsbeauftragte geehrt, die durch besonderes Engagement bei ihrer betrieblichen Ausbildung auffallen. In diesem Jahr hat real den zweiten Platz belegt.

Goldenes Signet „top4women“ für real,-

Goldenes Signet „top4women“ für real

Die Förderung von weiblichen Talenten und das Angebot von attraktiven Karriereperspektiven für Frauen ist seit vielen Jahren fester Bestandteil des Talent-Managements von real. Dabei punktet das Hypermarkt-Unternehmen insbesondere durch individuelle Regelungen und auf die individuelle Situation abgestimmte Maßnahmen für Mitarbeiterinnen. So sind Begriffe wie Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Ausbildung in Teilzeit, Elternzeit und Frauen in Führungspositionen bei real keine Fremdworte, sondern gelebte Praxis. Für dieses vorbildliche Engagement wurde real nun als erstes Einzelhandelsunternehmen mit dem goldenen Signet „top4women“ ausgezeichnet. Mit diesem Signet wurde u.a. der ganzheitliche Ansatz, wie auch die Bindung weiblicher Potentialträger an das Unternehmen sowie die Angebote von langfristigen Karriere-Perspektiven für Frauen gehören honoriert. Hier geht's zur Pressemitteilung.

Ausbilder des Jahres 2016

Ausbilder des Jahres 2016

Eva Gatsioudi erhielt die Auszeichnung "Ausbilderin des Jahres" der renommierten Fachzeitschrift Lebensmittel Praxis. Seit sechs Jahren bildet die stellvertretende Geschäftsleiterin und Teamleiterin Nachwuchskräfte bei real aus. Nach ihrem Motto "Aus Sternchen richtige Stars machen" begleitet sie die Auszubildenden mit viel Geduld und großem persönlichen Einsatz und unterstützt sie.

Für die Fachzeitschrift ‚Lebensmittel Praxis‘ waren das gute Gründe, um Eva Gatsioudi nun zur „Ausbilderin des Jahres 2016“ in der Kategorie SB-Warenhäuser zu küren.

Ausbilder des Jahres 2015

Ausbilder des Jahres 2015

Bereits zum dritten Mal wurde real 2015 mit dem Preis „Ausbilder des Jahres“ prämiert. Das Hypermarktunternehmen erhielt in der Kategorie „Handelszentralen" von der Fachzeitschrift Lebensmittel Praxis die Auszeichnung „Ausbilder des Jahres". Zusätzlich wurde Katrin Heider mit dem 3. Platz in der Kategorie „SB Warenhäuser“ ausgezeichnet.

Inklusionspreis 2015

Inklusionspreis 2015

real hat 2015 in der Kategorie Großunternehmen den Inklusionspreis gewonnen. Unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales wurde real in der Kategorie „Mehr als 10.000 Mitarbeiter“ ausgezeichnet. Der Preis steht für die vorbildliche Integration von Mitarbeitern mit Behinderungen in allen Sparten bei real.

real,- in Iserlohn hat die fairsten Azubis Deutschlands 2013

real,- in Iserlohn hat die fairsten Azubis Deutschlands 2013

Zum vierten Mal hat Fairtrade Deutschland am 20. März 2014 in Berlin den Fairtrade-Award verliehen. Zudem wurden im Rahmen des FABI-Wettbewerbs die fairsten Azubis Deutschlands 2013 gekürt. Die Laudation übernahmen die Fairtrade-Unterstützer Ben, Cosma Shiva Hagen, Joachim Król, Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller sowie
Dr. Auma Obama. 1992 startete der gemeinnützige Verein unter dem Namen TransFair seine Arbeit, mit dem Ziel, benachteiligte Produzentenfamilien in Afrika, Asien und Lateinamerika zu fördern und durch fairen Handel ihre Lebens- und Arbeitsbedingungen
zu verbessern.

Stolz nahmen die Auszubildenden Manuel Niemeier, Marko Brankovic, Julia Ledwig und Alexander Dehn den Award für den dritten Platz des FABI-Wettbewerbs von Anke Engelke in Empfang. Die Auszeichnung erhielten die künftigen Kaufmänner im Einzelhandel und die Verkäufer/in für ihre umfangreichen Projekte wie zum Beispiel „Fairer Kaffeetag“, „Faires Kundenfrühstück“, „Cocktail-Fair-Kauf“, „Fairplay mit Fairtrade“ oder auch für das Projekt „Selbst-fair-ständlich“ – hier informierten die jungen Azubis in einer Unterrichtsstunde rund 45 Schüler einer Iserlohner Grundschule zum Thema „Fairer Handel“. Mit Engagement und Kreativität konnten die jungen Auszubildenden das Thema „Fairer Handel“ für Schüler und Kunden erlebbar machen. „Mit unseren Projekten möchten wir erreichen, dass das Einkaufsverhalten aller Konsumenten nachhaltiger wird und unsere Kunden auf die vielen in unserem Markt erhältlichen Fair-Trade-Produkte zurückgreifen“, so Alex Dehn, Auszubildender bei real im ersten Berufsausbildungsjahr.

Selbst-fair-ständlich weiß jetzt jeder Bescheid

In einer Unterrichtsstunde wurden 45 Mädchen und Jungen der vierten Klasse der Grundschule Bleichstraße in Iserlohn über den fairen Handel informiert. Dafür haben die jungen Auszubildenden im Vorfeld eine altersgerechte Präsentation für die Schüler erstellt. Wissbegierig stellten die 9- und 10-Jährigen viele Fragen und nahmen interessiert an der besonderen Unterrichtsstunde teil.

Fairplay mit Fairtrade

Getreu dem Motto „Fairtrade gleich Fairplay“ spendeten die real Azubis einer Iserlohner Fußballmannschaft gesunde Snacks und Getränke aus dem real Fairtrade-Sortiment.

Fairtrade-Kaffeetag

Anlässlich des bundesweiten Fairtrade-Kaffeetags am 27. September 2013 informierten die vier Auszubildenden alle Kunden an einem extra eingerichteten Beratungsstand über Fairtrade-Kaffee.

Ein süßes Fairtrade-Frühstück

Zu einem großen, kostenlosen Kundenfrühstück wurden in den Fairtrade-Wochen alle real Kunden in Iserlohn eingeladen. Das Frühstücksbuffet konnte sich sehen lassen: Honig, Nougat-Creme, Säfte bis hin zu frischem Obst – es gab alles, was das Frühstücksherz aus dem Sortiment der Fairtrade-Produkte bei real begehrt.

Cocktail-Fair-kauf

An einer extra eingerichteten Cocktailbar mixten die jungen Auszubildenden aus frischen Früchten alkoholfreie Cocktails für Groß und Klein. Neben Informationen zu Fairtrade erhielten die Kunden die Rezepte der beliebten Mix-Getränke gratis dazu.

Kundenrallye im Zeichen des fairen Handels

Rund drei Wochen lang waren alle real Kunden in Iserlohn zur großen Markt-Rallye eingeladen. Mithilfe eines Fragebogens wurden den Kunden verschiedene Aufgaben gestellt: Wie teuer sind die fairen Weingummis von Trolli? Aus welchem Land stammt der Fairtrade-Tee von Teekanne? – waren einige der zu beantwortenden Fragen. Für den Gewinner aller richtig beantworteten Fragen gab es nicht nur neue Erkenntnisse, sondern auch einen Präsentkorb mit leckeren Fairtrade-Produkten.

Faire Blumengrüße zum Muttertag

Anlässlich des Muttertages gab es am Samstag zuvor einen fairen Blumengruß, denn die Azubis schenkten allen Frauen und Müttern Rosen aus dem Fairtrade-Sortiment. Die Damen freuten sich über diese Geste, die zudem für informative Gespräche sorgte.

Ausbilder des Jahres 2013

Ausbilder des Jahres 2013

Unser Geschäftsleiter Manfred Pötter aus dem real Markt in Bocholt wurde im September 2013 bereits zum zweiten Mal mit dem dritten Platz beim „Ausbilder des Jahres”, vergeben durch die Fachzeitschrift „Lebensmittel Praxis”, in der Kategorie „SB-Warenhäuser“ ausgezeichnet. Der Ausbilder aus Bocholt konnte die Jury mit seinen kreativen und innovativen Azubi-Projekten, Recruiting-Maßnahmen und seiner Zusammenarbeit mit Schulen sowie vielen weiteren Aktionen überzeugen. So nutzt man im real Markt in Bocholt auch innovative Wege, um zukünftige Auszubildende für den Markt zu gewinnen, z.B. auch durch eine Schulkooperation zu einer Schule in Holland.

Ferner konnte Manfred Pötter die Jury mit seinen zahlreich kreativen Azubi-Projekte begeistern, die im Bocholter real Markt ins Leben gerufen werden. Dabei können die Azubis zeigen, was in ihnen steckt, ihre eigenen Ideen mit einbringen und selber aktiv gestalten.

Nachhaltigkeitspreis ECOCARE 2013

Nachhaltigkeitspreis ECOCARE 2013

Azubiprojekt „Handeln aus Verantwortung – Azubis zeigen wie!“ überzeugt die Experten-Jury und erzielt zweiten Platz in der Kategorie „Projekte“.

Neben sozialer Verantwortung gegenüber den Mitarbeitern, Kunden und der gesamten Gesellschaft steht bei real die nachhaltige Schonung von Umwelt und Ressourcen klar im Fokus. Für das Azubiprojekt „Handeln aus Verantwortung – Azubis zeigen wie!“ wurde real im September 2013 mit dem zweiten Platz beim Nachhaltigkeitspreis ECOCARE 2013 in der Kategorie „Projekte“ ausgezeichnet. Gewürdigt wurde besonders die kreative und innovative Herangehensweise, mit der Mitarbeiter und Kunden für das Thema „Nachhaltigkeit“ sensibilisiert wurden.

Bereits zum vierten Mal veranstaltete die Fachzeitschrift Lebensmittel Praxis gemeinsam mit dem Fachmessetrio InterMopro, InterCool und InterMeat den ECOCARE-Wettbewerb und suchte nach herausragenden Nachhaltigkeitskonzepten in der Lebensmittel- und Ernährungsbranche. Unterteilt wurde der Wettbewerb in die drei Kategorien „Technik/Prozess“, „Projekt“ und „Produkt“. Im Rahmen eines mehrstufigen Auswahlverfahrens wählte die Experten-Jury die besten Bewerbungen aus. Darunter auch die von Melanie Tegas und Stefan Noppenberger aus der real Personalentwicklung. Sie hatten real mit einem innovativen Azubi-Nachhaltigkeitsprojekt ins Rennen geschickt. Im Rahmen dieser Aktion haben Handelsassistenten und BA-Studenten gemeinsam mit rund 160 Auszubildenden innovative Ideen entwickelt, wie man nachhaltiges Handeln den Kunden und Mitarbeitern näherbringen kann. In 40 Märkten wurden Aktionstage durchgeführt, bei denen über die jeweiligen Themen informiert wurde.

Die Jury hob bei der Verleihung besonders hervor, dass mit diesem Projekt Personalentwicklungsmaßnahmen durchgeführt wurden, die die Themen Ausbildung und Nachhaltigkeit miteinander kombinieren und dass bundesweit unterschiedliche Aktionen in den Märkten auf die Beine gestellt wurden.

Ausbilder des Jahres 2012

Ausbilder des Jahres 2012

Bereits zum neunten Mal prämierte die Fachzeitschrift Lebensmittel Praxis die besten Ausbilder im Lebensmittelhandel. Eine Jury, bestehend aus Personalentwicklern aus verschiedenen Handelsunternehmen, wählte in der Kategorie „Handelszentralen“ am 18.09.2012 real auf Platz 1. 

Mit verschiedenen Aktionen im Bereich der Ausbildung konnte real Punkten. So organisierten Azubis und Teilnehmer der Abiturientenausbildung bei der Projektreihe zum Thema  „Gesund & Fit“ die erfolgreichen Gesundheitstage in insgesamt 27 real Märkten. Mit Aktionen zur gesunden Ernährung, Bewegung und mit praktischen Tipps zum gesunden Einkauf haben die Azubis nicht nur Kunden, sondern auch Mitarbeiter für das Thema Gesundheitsmanagement sensibilisiert.

 Für viele handwerkliche Berufe, wie z.B. im Metzgerhandwerk, sind in den letzten Jahren Auszubildende schwer zu finden. Damit junge Menschen frühzeitig an das Unternehmen gebunden werden und ein Karriereweg in den Frischeabteilungen für sie attraktiv wird, startete real im Juli 2011 die Aktion „Frisch vom Nachwuchs“. Im real Markt in Schwabach übernahmen 21 Azubis aus den Ausbildungsberufen Fleischer und Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk die komplette Verantwortung für die Frischeabteilungen Fleisch, Wurst und Käse. Zusätzlich zu den täglichen Aufgaben organisierten die talentierten Nachwuchskräfte einen Kundenbrunch für 400 Personen. Aufgrund des großen Erfolgs wurde die Aktion im Jahr 2012 im real Markt in Oststeinbek bei Hamburg wiederholt.

Als erstes Handelsunternehmen ist real fester Partner der „Wissensfabrik – Bildung für Deutschland“, ein Netzwerk für konkrete Projekte in den Bereichen Bildung, Berufswahlvorbereitung und Unternehmertum. Hier engagiert sich real im Rahmen eines Planspiels. Im spielerischen Ansatz gründen Schüler lokaler Grundschulen ihr eigenes virtuelles Unternehmen, das Orangensaft verkaufen soll. Dabei werden die Grundzüge des Wirtschaftskreislaufs praxisnah und spielerisch vermittelt. Diese und viele weitere Ausbildungsaktionen überzeugten auch die Jury der Lebensmittel Praxis.

Ausbilder des Jahres 2011

Ausbilder des Jahres 2011

Im September 2011 erhielt real zum wiederholten Male die Auszeichnung „Ausbilder des Jahres”, vergeben durch die Fachzeitschrift „Lebensmittel Praxis”. In der Kategorie „SB-Warenhäuser” konnte unser Geschäftsleiter Manfred Pötter aus dem real Markt in Bocholt die Jury mit Azubi-Projekten, Messebesuchen, Lagerbesichtigungen und vielen weiteren Aktionen überzeugen und erreichte den dritten Platz. Unter dem Motto „Leistung lohnt sich – den Erfolg bestimmst Du selbst” erwartet Manfred Pötter ein großes Engagement von seinen Auszubildenden, bietet Auszubildenden gleichzietig aber viele Gelegenheiten, zu zeigen, was in ihnen steckt.

So z. B. bei einem Projekt in der Obst- und Gemüseabteilung, bei dem Auszubildende für einen bestimmten Zeitraum die eigenverantwortliche Leitung übernahmen. Durch gezielte Motivation, Verantwortungsübertragung und Förderung der Kreativität konnte Manfred Pötter den Einser-Notendurchschnitt seiner Prüflinge auf rund 30 % steigern und ihre Leistungen nachhaltig beeinflussen.

Manfred Pötter ist dabei nur ein Beispiel für engagierte Ausbilder/-innen, die jedes Jahr in 11 verschiedenen Berufen über 500 jungen Menschen den Berufseinstieg ermöglichen und sie auf ihrem Berufs- und Karriereweg begleiten.

Ausbilder des Jahres 2008

Ausbilder des Jahres 2008

Im September 2008 erhielt real die Auszeichnung „Ausbilder des Jahres“. In der Kategorie „Handelszentralen” wurde die real SB-Warenhaus GmbH zum Ausbilder des Jahres 2008 gekürt. Ausschlaggebend für die Auszeichnung des Personalentwicklungsteams um Hannelie Bohnes war nach Ansicht der Jury die „Leidenschaft für die Entwicklung von jungen Menschen, die Leidenschaft für den Handel”. Entsprechend groß ist bei real die Freude über den 1. Platz.

„Die Auszeichnung beweist, dass wir mit unseren Ausbildungskonzepten am Puls der Zeit sind und mit individuell auf unsere Auszubildenden abgestimmten Programmen junge Menschen begeistern und motivieren können”, so Arbeitsdirektor Andreas Schrödinger.

E-Learning-Award eureleA 2008

E-Learning-Award eureleA 2008

Das real E-Learning-Portal "Klick’ Dich klug" ist der eureleA-Preisträger 2008 in der Kategorie "Große Unternehmen". Ausgezeichnet wurde das Handelsunternehmen mit dem eureleA-Award im Rahmen der internationalen Computermesse CeBIT im März 2008. Die Auszeichnung wird an Unternehmen verschiedener Kategorien verliehen, die sich durch innovative Aus- und Weiterbildungsangebote im Inter- oder Intranet für die persönliche und berufliche Weiterentwicklung ihrer Mitarbeiter einsetzen.