Neue Genusswelten entdecken: vegetarisch Grillen

Grillvergnügen ist schon lange nicht mehr allein Fleischliebhabern vorbehalten. Zahlreiche vegetarische Grillrezepte mit und ohne Tofu überzeugen mit ihrer Raffinesse selbst verwöhnte Gaumen.

Zum vegetarischen Grillen wird naturbelassener fester oder geräucherter Tofu verwendet, der am besten über Nacht in einer Marinade den gewünschten Geschmack annimmt. Die lange Marinierzeit ist notwendig, weil sonst der feste Kern des Tofus nicht erreicht wird. Der von Haus aus eher geschmacksarme Tofu ist idealer Träger für die Aromen von Kräutern und Gewürzen. Gemeinsam mit Paprika, Zwiebeln, Zucchini und weiteren Gemüsesorten lassen sich köstliche Grillspieße zusammenstellen. Süß marinierte Tofuwürfel, gemeinsam aufgespießt mit festen Obstsorten, sind leckere Nachspeisen vom Grill. Mit etwas Öl und Kräutern wickelt man Tofu zum Grillen in Alufolie und lässt diese Wickel auf dem Rost oder direkt in der Kohle heiß werden. Die geschmackliche Ähnlichkeit mit Feta ist verblüffend. Wer sich das Marinieren sparen möchte, kauft leckere Würstchen, Hamburger-Pads, Schnitzel und Steaks aus Tofu zum Grillen. Diese fertigen Tofu-Produkte sind zum vegetarischen Grillen ideal und geschmacklich kaum von Fleisch zu unterscheiden.

Alternativen zu Tofu: Seitan, Tempeh und Lupinen

Für das vegetarische Grillfest gibt es neben Tofu Produkte aus Seitan, aus Süßlupinen und aus Tempeh. Tofu und Tempeh werden aus Sojabohnen gewonnen, jedoch auf unterschiedliche Weise. Aus den unterschiedlichen Herstellungsweisen ergibt sich, dass Tempeh einen deutlich stärkeren Eigengeschmack aufweist, was dem vegetarischen Grillen keineswegs entgegensteht. Herzhafte Frikadellen und auch Schnitzel lassen sich aus dem festen und faserigen Tempeh herstellen. Kenner sagen, Tempeh habe einen dezent käsigen Geschmack. Dieser harmoniert wunderbar mit Früchten, deren Aroma das Tempeh unterstreicht. Süße Spieße aus Obst und Tempeh sollte man deshalb beim vegetarischen Grillen unbedingt anbieten.

Die heimische Süßlupine könnte der neue Star in der veganen und vegetarischen Küche werden. Sie enthält gesunde und wichtige Nährstoffe und gentechnische Behandlungen werden bislang nicht durchgeführt. Produkte aus Süßlupinen enthalten außerdem kein Gluten. Aus der Süßlupine werden Schnitzel, Filets und Burger angeboten. Abseits des vegetarischen Grillens gibt es Gyros und Geschnetzeltes für vegane Gerichte aus Topf und Pfanne.

Seitan entsteht aus Weizeneiweiß, dem Gluten. Es ist schnittfest und faserig und wird bereits dezent gewürzt angeboten. Schnitzel und Bratlinge, Hacksteaks, Koteletts und Würstchen aus Seitan eignen sich ideal zum vegetarischen Grillen. Genau wie Tempeh und Tofu zum Grillen kann Seitan ganz nach Geschmack mariniert werden.

Vegetarisch grillen ohne Fleischersatz: Gemüse und Süßes

Die riesige Auswahl an verschiedenen Gemüsesorten gestaltet vegetarisches Grillen abwechslungsreich. Beispielsweise eignen sich die Blätter des Spitzkohls ideal, um daraus mit Gemüse gefüllte Päckchen zu formen. Die klein geschnittenen Zutaten werden dazu einfach auf die Kohlblätter gelegt. Anschließend faltet man die Blätter zu einem Päckchen zusammen und steckt sie mit Zahnstochern fest. Nach etwa 15 Minuten in der Aluschale über dem Rost ist diese Köstlichkeit fertig gegrillt. Auch Scheiben von Auberginen eignen sich zum Einwickeln von Gemüse und Käse wie etwa Feta. Große Champignons und Paprikahälften mit Gemüse und Feta, aber auch mit Bulgur, Halloumi oder Couscous gefüllt, schmecken vom Grill besonders gut.

Das vegetarische Grillen von Obst eröffnet ganz neue Geschmackswelten. Obst benötigt wenig Hitze und großen Abstand zur Hitzequelle, damit es nicht verbrennt. Aluschalen fangen den Fruchtsaft auf, der als Soße dient und gerne mit Eiscreme, Sirup oder auch Sekt verlängert werden kann. Wer es süß und würzig mag, probiert einmal die Kombination von Obst mit Chilisoße, Pfeffer oder Basilikumblättern aus. Beispielsweise sind Spieße aus Erdbeeren und Basilikumblättern oder Käse mit Weintrauben eine interessante Variante. Die Spieße werden in der Aluschale gegrillt. Fügt man etwas Schokolade in die Grillschale hinzu, ergibt dies eine wunderbare Soße zu den Spießen.

Vegetarisches Grillen ist also alles andere als langweilig. Experimentieren Sie mit Tofu und Co., mit Obst und Gemüse und lassen Sie sich von den leckeren Ergebnissen überraschen.

Nützliche Tipps zum Thema Fisch grillen

Fisch grillen ist eine beliebte Alternative zu Fleisch und Würstchen, denn Fisch ist vielseitig und gut bekömmlich. Zudem ist er leicht und gerade in der heißen Jahreszeit zu Salaten und Brot serviert...

Grillparty

Etwa zehn bis vierzehn Tage vor dem Termin der Grillparty werden die Einladungen versendet. Diese enthalten neben Datum und Uhrzeit auch den Ort der Veranstaltung. Findet das Grillfest nicht im eigenen Garten, sondern...

Grillrost reinigen

Am nächsten Morgen stehen das Aufräumen und eine weitere leidige Pflicht an: das Grillrost reinigen. Dabei müssen die hartnäckigen Verschmutzungen vom Rost gelöst und der gesamte Grill geputzt werden.