Plancha: die besten Rezepte für die beliebte Grillplatte

Plancha

Grillen ist für viele nicht nur eine besondere Art und Weise, leckere Speisen zuzubereiten. Viel eher ist es ein tolles Event, das insbesondere in den warmen Sommermonaten groß zelebriert wird. Familie und Freunde kommen zum gemeinsamen Essen zusammen, man sitzt beieinander und es wird gelacht und geredet. Lange Grillabende können so manches Mal bis tief in die Nacht dauern und die Wärme des Grills macht dies besonders angenehm. In südeuropäischen Ländern wird die Tradition noch wesentlich intensiver gelebt und so verbringen Familien und Freunde häufig einen ganzen Tag mit dem gemeinsamen Grillen. Vor allem in Spanien oder Frankreich gibt es dabei noch einen großen Unterschied: In diesen Ländern wird nicht mit einem Holzkohle-, einem Gas- oder einem Elektrogrill gegrillt. Für die Zubereitung der verschiedenen Grillgerichte wird in der Regel eine hochwertige Plancha verwendet. Unter einer Plancha versteht man eine große Grillplatte, die ausreichend Platz für viele schmackhafte Speisen bietet. Der große Vorteil einer Plancha besteht zudem darin, dass bei sehr hohen Temperaturen gegrillt wird. Eine Gradzahl von rund 350 ist dabei keine Seltenheit, wodurch das Grillfleisch sehr schnell gar wird. Wer selber mediterran grillen möchte, sollte sich daher für eine klassische Plancha entscheiden und sich das ganz besondere Grillvergnügen auf die eigene Terrasse holen.

Wie funktioniert eine Plancha und was zeichnet sie aus?

Bei großen Familienfeiern oder bei Geburtstagsfesten ist eine Plancha einfach ideal. Sie bietet ausreichend Platz und Sie haben die Möglichkeit, in kurzer Zeit viele leckere Gerichte zu grillen. Eine Plancha wird häufig mit Gas betrieben und erreicht wesentlich höhere Temperaturen als ein klassischer Grill. Zudem wird das Grillgut nicht auf einen Rost gelegt, sondern direkt auf der heißen Platte gegrillt. Die Plancha besteht aus robustem Gusseisen und ist besonders langlebig. Darüber hinaus speichert das Material viel Hitze, sodass Sie schnell mit dem Grillen beginnen können. Dank der hohen Temperaturen wird dem Grillfleisch überschüssige Flüssigkeit entzogen und dieses fließt in eine Auffangschale. Ähnlich verhält es sich auch mit Fett und Marinade. Aus diesem Grund grillen Sie mit einer Plancha nicht nur fettarm und gesund, sondern brauchen sich dank des Auffangbehälters auch keine Sorgen um Rauchentwicklung und schädliche Stoffe zu machen. Durch die große Hitze schwebt die austretende Flüssigkeit förmlich über der Platte und es bilden sich kleine Tropfen, die entweder verdunsten oder in die Schale abfließen. Nicht zuletzt ist eine Plancha unkompliziert zu reinigen: Der grobe Schmutz lässt sich mit einem Schaber aus Holz oder Plastik entfernen und dann gießen Sie nur noch ein Glas Wasser über die heiße Platte. Letzte Verunreinigungen fließen so in den Abtropfbehälter und Sie ersparen sich lästiges Schrubben.

Was kann ich auf einer Plancha grillen?

Bei einer Plancha dürfen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen. In Spanien ist es nicht selten, dass mehrere Gänge auf der Grillplatte zubereitet werden. Gegrillte Muscheln als Vorspeise, Steaks und Filets als Hauptgericht und zum Nachtisch flambierte Früchte ‒ mit einer Plancha ist dies kein Problem. Außerdem dürfen Sie Ihr Fleisch großzügig marinieren, da keine Flüssigkeit auf die heißen Kohlen tropfen kann. Ihre Speisen schwimmen zu keiner Zeit in Fett oder Fleischsaft und werden daher einfach herrlich kross und braun. Für die Marinade sind Mischungen aus verschiedensten Kräutern und Ölen sehr beliebt, da sie dem Grillgut ein feines Aroma geben. Darüber hinaus bietet es sich an, das Fleisch während des Grillvorgangs mit Flüssigkeiten zu beträufeln. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Bieraufguss oder einem aromatischen Sud aus Senf und Säften? Mit einer Plancha dürfen Sie sich auf ein ganz neues Grillerlebnis freuen, bei dem jeder seine Lieblingsgerichte genießen kann. Selbstverständlich ist auch die Zubereitung von Kartoffeln oder Grillkäse kein Problem. Nicht zuletzt stehen dank der schnellen Zubereitung und der unkomplizierten Reinigung für alle die gemeinsame Zeit und das tolle Event im Vordergrund.

Nützliche Tipps zum Thema Fisch grillen

Fisch grillen ist eine beliebte Alternative zu Fleisch und Würstchen, denn Fisch ist vielseitig und gut bekömmlich. Zudem ist er leicht und gerade in der heißen Jahreszeit zu Salaten und Brot serviert...

Grillparty

Etwa zehn bis vierzehn Tage vor dem Termin der Grillparty werden die Einladungen versendet. Diese enthalten neben Datum und Uhrzeit auch den Ort der Veranstaltung. Findet das Grillfest nicht im eigenen Garten, sondern...

Barbecue

In Deutschland versteht man unter dem Begriff „Barbecue“ meist das Grillen selbst oder eine Grillparty ‒ man lädt zum Barbecue ein. Es gibt jedoch große Unterschiede zwischen „Grillen“ und einem Barbecue.