Obst grillen: leckere und raffinierte Ideen

Obst grillen: leckere und raffinierte Ideen

Denkt man ans Grillen, kommen einem zunächst die beliebte Grillwurst, das Steak und vielleicht ein leckerer Gemüsespieß in den Sinn. Allerdings kann man das Grillen auch ganz anders gestalten. Peppen Sie Ihre Grillparty doch einfach mit gegrilltem Obst auf! Die Überraschung wird bei Ihren Gästen wahrscheinlich groß sein, wenn Sie Fleisch und Obst kombinieren. Oder Sie nutzen den Grill zur Zubereitung von süßen Nachspeisen in Form von Früchten. Für Abwechslung ist so auf jeden Fall gesorgt. Besonders geeignet für das Obstgrillen sind: • Bananen • Äpfel • Pfirsiche Am einfachsten funktioniert das Obstgrillen mithilfe einer Alugrillschale. Auch einfache Alufolie kann genutzt werden; allerdings besteht hier die Gefahr, dass das Obst herunterrutscht. Die Schale oder Alufolie sollte nun mit geschmacksneutralem Öl eingefettet werden. Dadurch wird verhindert, dass das Obst an der Unterlage kleben bleibt. Entnehmen Sie vor dem Grillen das Kerngehäuse des Obstes und entfernen Sie die Schale. Anschließend können Sie zum Beispiel Apfelstücke oder Pfirsiche auf der Alugrillschale verteilen. Damit das Obst beim Grillen besonders weich wird, empfiehlt es sich, die Alufolie zu verschließen oder die Grillschale abzudecken. Die Früchte lassen sich durch Hinzugabe von Honig oder Orangensaft versüßen. Ein besonderes Highlight beim Obstgrillen ist immer die gegrillte Banane, auch weil hier die Zubereitung besonders leicht von der Hand geht. Die Frucht wird einfach auf den Grill gelegt – komplett mit Schale. Sobald diese schwarz ist und aufplatzt, ist das Innere besonders lecker. Entnehmen Sie das Fruchtfleisch und genießen Sie eine süße Köstlichkeit. Abgerundet wird diese durch eine Kugel Vanilleeis.

Süße Früchte auf dem Grill

Was mit Gemüse gut funktioniert, findet auch beim Obst seine Anwendung: Ein gemischter Grillspieß aus Früchten schmeckt eigentlich fast jedem. Dazu schneiden Sie zunächst verschiedene Früchte in kleine Stücke. Wählen Sie beispielsweise auch exotische Varianten wie Feigen. Diese lassen sich gut mit Ananas und Weintrauben kombinieren. Die mundgerechten Obststückchen werden nun abwechselnd auf die Spieße geschoben. Danach bestreichen Sie die Spieße mit einer Mischung aus Öl und süßem Saft. Die Grillspieße aus Obst platzieren Sie am besten an den äußeren Rändern des Grills, damit diese nur eine leichte Hitze abbekommen. Nach spätestens einer Viertelstunde sind die süßen Köstlichkeiten dann fertig gegrillt. Besonders für Kinder ist diese Grillvariation gut geeignet und lässt sich warm oder kalt genießen. Ebenfalls auf dem Spieß gegrillt wird der Klassiker aus den USA: Marshmallows. Diese lassen sich abwechselnd aufgespießt prima mit gegrillten Erdbeeren kombinieren. Auch dieses süße Fruchterlebnis wird Ihren Kleinen mit Sicherheit gefallen. Mithilfe eines Apfels und kleinen Schokostückchen lässt sich eine ganz besondere Köstlichkeit herstellen. Entnehmen Sie zunächst mithilfe eines Entkerners das Kerngehäuse aus der Frucht, sodass der Apfel im Ganzen erhalten bleibt. In diesen Hohlraum füllen sie nun die Schokolade, die auch um Nussstückchen ergänzt werden kann. Während der Apfel dann auf dem Grill gart, schmilzt die Schokolade im Inneren und bringt Ihnen nachher ein besonderes Geschmackserlebnis. Auf ähnliche Art und Weise lassen sich gegrillte Nektarinen verfeinern. Hier wird ein Gemisch aus Butter, Zimt und Zucker in die entsteinte Mitte einer Nektarinenhälfte gegeben. Die Fruchthälfte bleibt so lange auf dem Grill, bis der Zucker anfängt zu karamellisieren.

Süßes und Deftiges, lecker kombiniert

lieber die Kombination von Süßem und Deftigem mag, sollte einen Fleischspieß mit Obst variieren. Hier bietet sich Hähnchenfleisch an. Dieses lässt sich gut mit Ananas kombinieren. Neben Hähnchen- und Ananasstückchen passen auch Paprikastücke gut zu dieser Grillvariante. Fügen Sie dem Spieß kleine Ingwerscheibchen hinzu und Sie erhalten ein exotisches Geschmackserlebnis. Kleinere Schweinefiletstückchen lassen sich mit Datteln und Speck ebenfalls gut kombinieren. Sollten Sie auch Fisch grillen, empfiehlt es sich, diesen zusammen mit zwei Zitronenscheiben in Alufolie gewickelt garen zu lassen. So bleibt der Fisch saftig und erhält zudem ein markantes Zitrusaroma. Obst zu grillen bietet also die perfekte Möglichkeit, bei der Grillparty ganz neue Akzente zu setzen. Sei es als exotische Bereicherung der deftigen Hauptspeise oder als köstliche, süße Nachtischvariante.

Entdecken Sie hier die neusten Obst-Angebote von real

Zu den Angeboten
Grillen am See

Grillen am See

Wer sich im Sommer fürs Grillen am See entscheidet, profitiert meistens von einer herrlichen Kulisse - muss aber auch ein paar Dinge beachten.

Grillparty

Etwa zehn bis vierzehn Tage vor dem Termin der Grillparty werden die Einladungen versendet. Diese enthalten neben Datum und Uhrzeit auch den Ort der Veranstaltung. Findet das Grillfest nicht im eigenen Garten, sondern...

Barbecue

In Deutschland versteht man unter dem Begriff „Barbecue“ meist das Grillen selbst oder eine Grillparty ‒ man lädt zum Barbecue ein. Es gibt jedoch große Unterschiede zwischen „Grillen“ und einem Barbecue.