Grillen mit dem Thermometer: Tipps und Tricks

Grillen mit dem Thermometer: Tipps und Tricks

Das Grillen ist mittlerweile mehr als der bloße Zweck der Nahrungsaufnahme, es ist eine Philosophie. So kommen die unterschiedlichsten Fleischsorten auf den Rost: Würstchen und Bauchfleisch sind echte Klassiker und dürfen bei keinem Grillabend fehlen. Aber auch verschiedene Steaks, Fisch und Grillgemüse erfreuen sich enormer Beliebtheit. Wer etwas mehr Abwechslung in sein Grillvergnügen bringen möchte, sollte sich mit dem Smoken und dem indirekten Grillen beschäftigen. Bei diesen Varianten wird das Grillgut in einem Kugelgrill bei sehr hohen Temperaturen gegart. Damit die Temperatur konstant bleibt, ist der Deckel des Grills die meiste Zeit über geschlossen. Doch woher weiß man in diesem Fall, wann das Fleisch gar ist? Zu diesem Zweck kommt ein Thermometer zum Einsatz. Beim Grillen mit dem Thermometer haben Sie die Wahl zwischen mehreren Modellen. Weit verbreitet sind vor allem klassische Fleischthermometer, Gartemperaturmesser und Kerntemperaturmesser. Einige Thermometer messen dabei die Gradzahl im Grill und wieder andere werden direkt in das Grillgut gesteckt. Je nach Art des Fleisches hat das jeweilige Thermometer Vor- oder Nachteile. Für große Fleischstücke, etwa beim Smoken, kommt ein Kerntemperaturmesser zum Einsatz, wohingegen bei kleineren Stücken ein Gartemperaturmesser die bessere Wahl ist. Bei einem offenen Grill können Sie aber auch auf ein herkömmliches Fleischthermometer zurückgreifen. Da der Grill hier nicht geschlossen ist, kann beim Messvorgang auch keine Hitze entweichen und Sie haben den Vorteil, dass Sie genau wissen, wann das Fleisch gar ist - zusätzliches Anschneiden entfällt deshalb.

So nutzen Sie ein Thermometer beim Grillen

Für die Messung der Kerntemperatur wird das Thermometer an der Außenseite des Grills angebracht. Bei den meisten Kugelgrills existiert hierfür eine separate Halterung, bei anderen Modellen ist das Thermometer sogar direkt inbegriffen. Das spart zusätzliche Kosten. Wer häufig grillt und dabei gerne verschiedene Gerichte ausprobieren möchte, ist mit einem Grill mit Thermometer bestens beraten, da so das Grillgut die richtige Kerntemperatur erreicht. Das Einstichthermometer oder der Messfühler wird vor dem Grillen in das Grillgut eingeführt. Achten Sie darauf, dass der Messerfühler mittig und an der dicksten Stelle des Fleisches sitzt. Im Anschluss schließen Sie den Deckel und müssen diesen bis zum Ende der Garzeit nicht mehr anheben. Wer sich hingegen für das indirekte Grillen entscheidet, misst die Temperatur direkt im Grill. Hierfür ist ein geschlossener Grill unverzichtbar. Das Grillgut liegt auf einem Rost und wird von allen Seiten gleichmäßig erwärmt. Über einen außen angebrachten Gartemperaturmesser haben Sie die Temperatur im Inneren stets im Blick. Ein Messfühler befindet sich zu diesem Zweck im Deckel des Kugelgrills. Wenn Sie sich für diese Grillmethode entscheiden, sollte der Messer im jeweiligen Modell direkt eingebaut sein. Ein späteres Nachrüsten kann schwierig sein, da das Thermometer genau zu dem Grill passen muss.

Bei welcher Temperatur ist welches Fleisch gar?

Ein saftiges Steak vom Grill ist ein echter Genuss. Ein "rare" Steak mit sehr rotem Kern ist bei einer Temperatur von 50-55 Grad verzehrfertig. Bei bis zu 75 Grad bekommen Sie hingegen ein perfektes Medium-Steak mit leicht rosafarbenem Inneren. Diese Garstufe kommt bei den meisten Steakfans am besten an. Wenn Sie Ihr Grillfleisch komplett durchgebraten mögen, warten Sie, bis das Thermometer über 75 Grad steigt. Darüber hinaus bietet es sich an, einen leckeren Braten im Kugelgrill zuzubereiten. Hierfür nutzen Sie einen Gartemperaturmesser. Die Garzeit für ein großes Stück Fleisch verlängert sich bei jedem Anheben des Deckels um gut 10 Minuten. Ein Fleischstück für rund 6 Personen ist in der Regel nach rund 3 Stunden gut durch. Beim Smoken dauert es noch deutlich länger. Das typisch amerikanische Gericht kann bis zu 10 Stunden auf dem Grill liegen. Es wird bei sehr niedrigen Temperaturen gegart. Je nach Vorliebe für bestimmtes Grillgut sind Sie nun in der Lage, das das ideale Grillthermometer oder den perfekten Grill mit integriertem Thermometer auszuwählen.

Grillfleisch einlegen

Gemüse grillen: gesund und lecker

Möchten Sie Abwechslung in den Grillalltag bringen? Gemüse grillen bringt neue und gesunde Kreationen mit sich, die Sie bestimmt begeistern werden!

Lamm vom Grill

Lamm zu grillen ist eine besondere Idee, mit der Sie auf Ihrer Grillparty überraschen können. Verschiedene Dips runden das Geschmackserlebnis ab.

Lachs grillen: mediterrane Gerichte vom Rost

Zum Lachs grillen benötigen Sie lediglich etwas Alufolie, Öl und ein paar leckere Rezeptideen, mit denen Sie Ihr Lachsgericht verfeinern können.