Gemüse grillen: gesund und lecker

Pizzastein und Grill - ein unschlagbares Duo

Viele Menschen stellen sich am Anfang einer neuen Gartensaison die Frage, wie sie dem Grillspaß neue Frische verleihen können. Die Vielfalt an vegetarischen Rezepten für den Rost ist groß: Beim Grillen von Gemüse laden verschiedene leckere Varianten in Kombination mit Tofu, Käse oder eingelegt in ausgefallene Marinaden zum Ausprobieren ein. Viele Gemüsesorten eignen sich zudem zum Füllen, was eine einfache Art der Zubereitung auf dem Grill darstellt.

Das Gemüse vor dem Grillen richtig vorbereiten

Zum Grillen können die verschiedensten Gemüsesorten verwendet werden. Pilze beispielsweise bleiben noch sehr lange saftig, da sie einen hohen Wassergehalt haben. Sie eignen sich daher besonders gut zum Grillen. Auch Mais, Auberginen, geschnittene Tomaten, Artischocken, Zucchini oder sogar Kartoffeln bieten Abwechslung auf dem Grill. Damit das Gemüse einen kräftigen Geschmack bekommt, stellt das Einlegen in Marinade vor dem Grillen eine gute Variante dar. Hier gibt es je nach Geschmack unterschiedliche Möglichkeiten vorzugehen. Wer würzige Speisen bevorzugt, sollte eine Marinade mit Curry und Paprika ausprobieren. Hierzu einfach jeweils einen Teelöffel Currypulver, Paprikapulver, Senf, Zitronensaft und Brühe mit zwei Esslöffel Sojasauce, einem Esslöffel Zucker und drei Esslöffel Öl vermengen. Unser Tipp: Geben Sie die Zutaten der Marinade direkt in einen Gefrierbeutel. So können Sie diese anschließend durch Schütteln vermengen, das Gemüse einfach direkt in den Beutel geben und eine Stunde ziehen lassen. Auch fruchtige Varianten bringen Abwechslung beim Gemüse grillen und erfrischen zusätzlich an heißen Sommertagen. Für eine Zitronenmarinade waschen Sie die Zitronen zunächst und schneiden Sie sie dann in Scheiben. Zupfen Sie ein paar abgewaschene Minzblätter ab. Ingwer schälen und sehr fein hacken, das gibt der Marinade eine besondere Note. Mischen Sie alle Zutaten mit Olivenöl und beträufeln Sie das Gemüse, oder geben es direkt in einen Beutel. Neben der Möglichkeit des Marinierens können auch Gemüsespieße die Grillsaison bereichern. Hierzu einfach das gewünschte Gemüse aufspießen und auf den Grill legen. Achten Sie darauf, ähnlich große Gemüsestücke zu verwenden, damit die Garzeit sich gleicht und das Gemüse saftig bleibt.

Das Gemüse auf dem Grill richtig platzieren

Generell wird Gemüse in Aluminiumschalen oder auf einfacher Alufolie gegrillt, weil diese die direkte Hitze abschirmen. Da sich Gemüse oft besser indirekt grillen lässt, ist auch eine schonendere Methode möglich: Verteilen Sie die Glut eher am Rand der Feuerschale. Die Schale mit Gemüse legen Sie mittig auf den Rost und schließen den Deckel. So ist ein schonendes Garen gewährleistet, welches sich besonders für große Gemüsestücke eignet, da die Temperaturen nur um die 140 bis 180 Grad erreichen. Zu beachten ist, dass die unterschiedlichen Sorten von Gemüse beim Grillen richtig platziert werden müssen. Paprikas beispielsweise entwickeln bei zu hoher Temperatur Bitterstoffe und sollten daher am Rand des Grills platziert werden. Dort sind die Temperaturen niedriger, was wichtig ist, falls kein indirektes Garen mit geschlossenem Grill möglich ist. Auch Kartoffeln und Maiskolben, die eine längere Garzeit haben, sollten schonend gegrillt werden. Eine schmackhafte Besonderheit sind Folienkartoffeln. Hierzu werden vorgekochte Kartoffeln in Alufolie eingepackt und zu Beginn des Grillens direkt in die Glut gelegt. Diese können mit unterschiedlichen Füllungen, wie Quark und Sour Cream oder sogar Käse individuell gestaltet werden. Gemüse grillen bietet neue Geschmackserlebnisse. Mit diesen einfachen Tipps sind abwechslungsreiche Grillfeste garantiert!

Grillen mit dem Elektrogrill

Ein Elektrogrill benötigt nur wenig Platz und ist schnell einsatzbereit. Die besten Tipps und Tricks zum Grillen mit dem Elektrogrill finden Sie hier.

Lamm vom Grill

Lamm zu grillen ist eine besondere Idee, mit der Sie auf Ihrer Grillparty überraschen können. Verschiedene Dips runden das Geschmackserlebnis ab.

Lachs grillen: mediterrane Gerichte vom Rost

Zum Lachs grillen benötigen Sie lediglich etwas Alufolie, Öl und ein paar leckere Rezeptideen, mit denen Sie Ihr Lachsgericht verfeinern können.