Sie haben in Ihren Browsereinstellungen Cookies deaktiviert. Wir nutzen Cookies auf der real.de für eine Vielzahl von Funktionen.
Wenn Sie die Website vollumfänglich nutzen möchten, sollten Sie das Setzen von Cookies über Ihre Browsereinstellungen zulassen.

Zanderfilet auf Sauerkraut

Zanderfilet auf Sauerkraut

1h 30m

Mittagessen

Mittel

Zutaten

für 4 Personen
Sauerkraut
1 kgSauerkraut, mild
60 gButter
12 Wacholderbeeren
2 Lorbeerblätter
125 mlWeißwein
125 mlGeflügelfond
150 mlSahne
1 ELHonig, flüssig
250 gWeintrauben, hell, kernlos
Salz
Pfeffer
Zanderfilets
4 Zanderfilet(s), à ca. 150 g
Mehl, zum Bestäuben
60 gButter
Salz
Pfeffer
Rezept drucken

Zubereitung

  1. Das Sauerkraut in ein Sieb geben und unter fließendem Wasser waschen. Gut abtropfen lassen.
  2. In einem Topf die Butter erhitzen, bei starker Hitze das Kraut hineingeben. Die Wacholderbeeren im Mörser zerdrücken und mit den Lorbeerblättern zugeben. Den Wein und den Fond angießen, die Hitze reduzieren und das Kraut bei geringer Hitze ca. 1 Stunde zugedeckt köcheln lassen. Dabei gelegentlich umrühren und bei Bedarf Flüssigkeit nachgießen.
  3. Wenn das Sauerkraut gar ist, die Sahne und den Honig zugeben und gut untermischen. Nach Geschmack die Weintrauben ganz oder halbiert untermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Lorbeerblätter entfernen.
  4. Die Zanderfilets auftauen lassen. Mit Küchenpapier trockentupfen, mit Salz und Pfeffer würzen, mit etwas Mehl bestäuben.
  5. Die Butter zum Braten in einer Pfanne aufschäumen. Die Zanderfilets in der heißen Butter pro Seite 2-3 Minuten braten.
  6. Das Kraut mit dem Zander auf Tellern anrichten.

    Dazu zum Beispiel Kartoffelpüree servieren.