Sie haben in Ihren Browsereinstellungen Cookies deaktiviert. Wir nutzen Cookies auf der real.de für eine Vielzahl von Funktionen.
Wenn Sie die Website vollumfänglich nutzen möchten, sollten Sie das Setzen von Cookies über Ihre Browsereinstellungen zulassen.

Rouladen mit Kartoffelpüree und Schnippelbohnen

Rouladen mit Kartoffelpüree und Schnippelbohnen

Mittagessen

Schwer

Zutaten

für 4 Personen
Rouladen
1 Zwiebel(n), groß
2-3 Gewürzgurke(n), je nach Größe
100 gBauchspeck
2 ELSenf, mittelscharf
4 Rinderrouladen, (à ca. 180 g)
Salz
Pfeffer
Sauce
1 Zwiebel(n)
1 BundSuppengrün, (Karotte, Lauch, Knollensellerie, Petersilie)
3 ELPflanzenöl
Salz
Pfeffer
2 Lorbeerblätter
0,5 TLSenfkörner
5 Wacholderbeeren
10 Pfefferkörner, schwarz
1 ELTomatenmark
200 mlRotwein
600 mlFleischbrühe
Speisestärke, nach Bedarf
Kartoffelpüree
1 kgKartoffel(n), mehligkochend
300 mlMilch, lauwarm
2 ELButter
Muskatnuss
Schnippelbohnen
250 gBohnen, breit
Salz
1 ELButter
1 TLWeizenmehl
50 mlWasser
50 mlMilch
50 mlSahne
Pfeffer
1 Prise(n)Muskatnuss
Rezept drucken
REALPRO

Zubereitung

  1. Für die Rouladen die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Gewürzgurken und Speck ebenfalls fein würfeln. Alles mit dem Senf vermischen. Das Rouladenfleisch waschen, trocken tupfen, gegebenenfalls zwischen einem aufgeschnittenen Gefrierbeutel plattieren und mit Salz sowie Pfeffer würzen. Gleichmäßig mit der Füllung bestreichen und einrollen. Mit Küchengarn binden oder mit Zahnstochern feststecken.

  2. Den Backofen auf 160 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

  3. Für die Sauce die Zwiebel schälen und klein schneiden. Suppengrün putzen, waschen, gegebenenfalls schälen und alles klein schneiden. Petersilie waschen und trocken schütteln. Das Öl in einem Schmortopf mit Deckel erhitzen. Die Rouladen darin rundherum scharf anbraten und herausnehmen. Zwiebel und Suppengrün, außer Petersilie, in den Topf geben und anrösten. Salz, Pfeffer, Lorbeerblätter, Petersilie und die restlichen Gewürze zugeben. Tomatenmark einrühren und mitrösten. Die Hälfte vom Rotwein zugießen und verdunsten lassen. Den restlichen Rotwein zugießen, erneut verdunsten lassen und mit der Fleischbrühe aufgießen. Die Rouladen zugeben, alles aufkochen und abgedeckt im Backofen ca. 90 Minuten schmoren, bis das Fleisch weich ist. Nach Ende der Garzeit die Rouladen herausnehmen. Die Sauce durch ein Sieb gießen, aufkochen und reduzieren oder mit etwas in Wasser angerührter Speisestärke zur gewünschten Konsistenz binden. Dann nochmals abschmecken. Die Rouladen wieder in die Sauce geben und heiß werden lassen.

  4. Für das Püree die Kartoffeln schälen, waschen und in Würfel schneiden.

  5. Dann in Salzwasser ca. 20 Minuten gar kochen, abschütten und leicht ausdampfen lassen. Durch eine Kartoffelpresse drücken oder stampfen und anschließend mit Milch und Butter verrühren. Mit Salz, Pfeffer und frisch geriebener Muskatnuss abschmecken.

  6. Für die Schnippelbohnen die Bohnen putzen, waschen, ggf. Fäden entfernen und schräg in ca. 2 cm lange Stücke schneiden. Tiefgefrorene Bohnen auftauen lassen und ebenfalls in Stücke schneiden. Die Bohnen in kochendem Salzwasser ca. 4 Minuten blanchieren. Anschließend aus dem Wasser holen und in kaltem Wasser abschrecken. In einem kleinen Topf die Butter erhitzen. Mehl zugeben, aufschäumen lassen und das Wasser und die Milch nach und nach einrühren. Aufkochen, Sahne zugeben und 5 Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und die Bohnen zur Sauce geben. 

Rouladen und Sauce zusammen mit Kartoffelpüree und Schnippelbohnen servieren.