Sie haben in Ihren Browsereinstellungen Cookies deaktiviert. Wir nutzen Cookies auf der real.de für eine Vielzahl von Funktionen.
Wenn Sie die Website vollumfänglich nutzen möchten, sollten Sie das Setzen von Cookies über Ihre Browsereinstellungen zulassen.

Reibekuchen mit Apfelkompott

Reibekuchen mit Apfelkompott

1h 30m

Mittagessen

Mittel

Zutaten

für 2 Personen
Reibekuchen
1 ELWeizenmehl
1 Ei(er)
500 gKartoffel(n), (vorwiegend festkochend)
Salz
Pfeffer
1 Prise(n)Zucker
Butterschmalz, (zum Braten)
Apfelkompott
400 gÄpfelׁ, (z. B. Boskoop)
25 gZucker
0,5 Zitrone(n), (Saft)
30 mlApfelsaft
1 Zimtstange(n)
Rezept drucken

Zubereitung

  1. Für die Reibekuchen Mehl und Ei verrühren. Kartoffeln schälen, waschen und auf einer Küchenreibe grob raspeln. Die Kartoffelraspel ausdrücken – am besten gelingt das in einem sauberen Küchenhandtuch – und zu der Mehl-Ei-Masse geben. Die Reibekuchenmasse mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Etwas Fett in einer beschichteten Pfanne erhitzen und kleine Reibekuchen von beiden Seiten goldbraun ausbacken. Falls nötig erneut etwas Fett in die Pfanne geben. Die Reibekuchen auf Küchenpapier abtropfen lassen und im Backofen warm halten, bis sie serviert werden.
  2. Für das Apfelkompott die Äpfel schälen, vierteln, Kerngehäuse entfernen und in Würfel schneiden. Den Zucker in einer beschichteten Pfanne karamellisieren. Mit dem Zitronen- und Apfelsaft ablöschen, die Äpfel sowie die Zimtstange zugeben und unter mehrmaligem Schwenken bissfest dünsten. Vor dem Servieren die Zimtstange entfernen.
  3. Die Reibekuchen mit dem Apfelkompott servieren.