Lachsfilet im Blätterteigmantel mit Honig-Senf-Sauce

Lachsfilet im Blätterteigmantel mit Honig-Senf-Sauce

45m

Mittagessen

Einfach

Zutaten

für 4 Personen
Lachs im Blätterteigmantel
300 gBlattspinat, frisch, alternativ 250 g tiefgefrorener Blattspinat
1/2 Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
1 Butter
- Salz
- Pfeffer
4 Lachsfilet(s), à 125 g
1 Packung(en)Blätterteig, aus dem Kühlregal (270 g)
- Weizenmehl, zum Bestäuben
1 Ei(er)
1 ELMilch
Honig-Senf-Sauce
2 Schalotte(n)
1 TLButter
100 mlWeißwein
250 mlFischfond
1 kleines Lorbeerblatt
3 weiße Pfefferkörner
150 mlSahne
3 StängelDill
2 ELHonig
1 ELDijonsenf
- Salz
- Pfeffer
- nach BeliebenSpeisestärke
Rezept drucken

Zubereitung

  1. Backofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Spinat putzen, waschen und abtropfen lassen. Tiefgefrorenen Spinat auftauen lassen und gut ausdrücken.
    Zwiebel und Knoblauch schälen und würfeln. In einem Topf Butter erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin anbraten, Spinat zugeben, vom Herd nehmen und abgedeckt ca. 2–3 Min. zusammenfallen lassen.
    Mit Salz und Pfeffer würzen und über einem Sieb gut abtropfen lassen.
  3. Lachsfilets waschen, trockentupfen, salzen und pfeffern.
  4. Blätterteig ausrollen und in vier gleichgroße Stücke teilen. Mit etwas Mehl bestäuben, darauf den abgetropften Spinat verteilen und den Lachs obenauf setzen.
  5. Das Ei mit Milch verquirlen. Die Ränder des Blätterteigs damit einpinseln. Nun den Blätterteig zu einem Päckchen falten und die Ränder gut andrücken. Mit einer Gabel oben einstechen und das Päckchen mit Ei bestreichen.
    Auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech ca. 20 Minuten backen.
  6. Für die Sauce die Schalotten schälen und fein würfeln.
    In einem Topf in der zerlassenen Butter glasig anschwitzen. Mit Weißwein ablöschen und mit Fischfond aufgießen. Lorbeerblatt und Pfefferkörner zugeben. Die Flüssigkeit bei mittlerer Temperatur um die Hälfte reduzieren. Dann durch ein Sieb gießen und mit der Sahne auffüllen. Den Dill waschen, trockenschütteln, Dillspitzen abzupfen, fein hacken und zugeben. Mit Honig, Senf, Salz und Pfeffer abschmecken. Nach Belieben mit in kaltem Wasser angerührter Speisestärke zur gewünschten Konsistenz binden.