Halloween-Sargkuchen – Rezept

Zutaten für 4 Personen
Zutat Menge
Dr. Oetker Schokokuchen-Backmischung 3 Packung(en)
Margarine 450 g
Eier 9
Milch 300 ml
Butter, zimmerwarm 250 g
Griechischer Joghurt 100 g
Puderzucker 220 g
Kuvertüre, Vollmilch 400 g
Sahne 150 g
Fondant, schwarz 1 Rolle à 750 g
Royal-Icing-Fertigmix, Eiweißglasur für die Schrift 50 g
Lebensmittelfarbe, rot -
Fondant, orange, grün und weiß, zur Deko -
Ausstechformen, Halloween-Motive -
Backrahmen, 20 cm x 30 cm -
Pappe, für die Sargschablone -
  • 240 Min.
  • Nachspeise
  • Schwieriger

Zubereitung von „Halloween-Sargkuchen”

Die Dr.Oetker-Schokokuchen-Backmischungen in einer großen Schüssel mit Margarine, Eiern und Milch zu einem glatten Teig verrühren. Den Backrahmen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech stellen. Den Rahmen mit Alufolie umwickeln, sodass kein Teig auslaufen kann.
Dann den Schokoladenteig einfüllen und den Teig für 60 Minuten bei 180 Grad Umluft backen.
Den fertigen Schokokuchen aus dem Ofen nehmen, Backrahmen vorsichtig entfernen und sehr gut auskühlen lassen.

In der Zwischenzeit wird die Buttercreme zubereitet und die Ganache vorbereitet.
Die Butter mit dem Quirl schaumig aufschlagen. Puderzucker in eine Schüssel sieben und mit dem Joghurt glatt verrühren. Joghurtmasse nach und nach einquirlen. Die Buttercreme mit roter Lebensmittelfarbe einfärben.
Für die Ganache die Vollmilchkuvertüre kleinhacken oder reiben. Die Sahne erhitzen (nicht kochen!) und in die geriebene Schokolade gießen. 2 Minuten warten und dann mit dem Schneebesen rühren, bis eine cremige Konsistenz entsteht. Die Schüssel abdecken und die Ganache mindestens 3 Stunden ruhen lassen. (Die Ganache kann auch am Vortag vorbereitet werden.)

Aus einer Pappe eine Sargform zuschneiden (größtmöglich, angepasst an die Größe des fertigen Kuchens). Den Schokokuchen gegebenenfalls mit Hilfe eines langen Messers begradigen (Kuppel abschneiden). Dann die Pappe als Schablone nutzen und den Kuchen in Sargform schneiden. Überschüssige Kuchenreste zur späteren Deko in einer Schüssel beiseite stellen.

Den Schokokuchen nun waagerecht in zwei gleichdicke Böden schneiden. Den unteren Boden mit der Buttercreme bestreichen. Den oberen Schokoladenboden aufsetzen. Nun den Sarg komplett von außen mit der Ganache mit Hilfe einer Palette oder einem Spatel bestreichen. Die Oberfläche muss so glatt wie möglich werden (bei Bedarf auch zweimal einstreichen, dann zwischendurch aber aushärten lassen). Den Schokoladenüberzug aushärten lassen.

Den schwarzen Fondant ausrollen und über den Sarg legen. Die Oberfläche und die Seiten mit einem Fondantglätter andrücken und glätten.
Torte kühlstellen.
Die farbigen Fondants ausrollen und mit Ausstechern diverse Halloween-Motive zur Deko ausstechen.
Aus dem orangenen und dem grünen Fondant kleine Kürbisse formen. Aus dem schwarzen Fondant eine Spinne. Fondant-Deko über Nacht trocknen lassen.

Royal-Icing-Fertigmix mit etwas Wasser anrühren.
Die Masse in einen Spritzbeutel füllen und die Torte damit verzieren, beispielsweise mit einem Schriftzug oder einem Spinnennetz. Die restlichen Kuchenkrümel als Erde um den Sarg drapieren und mit der Deko verzieren.