Forelle Müllerin Art mit Petersilienkartoffeln

Forelle Müllerin Art mit Petersilienkartoffeln

Abendessen

Mittel

Zutaten

für 4 Personen
Petersilienkartoffeln
800 gKartoffel(n), festkochend
Salz
4 ELButter
3 ELPetersilie, gehackt
Forellen
4 Forellen, küchenfertig
Butterschmalz, zum Braten
2 ELZitronensaft, unbehandelte Zitrone
Salz
Pfeffer
0,5 BundPetersilie
Weizenmehl, zum Wenden
Garnitur
2 ELMandeln, gehobelt
1 Zitrone(n), spalten
Rezept drucken

Zubereitung

  1. Für die Petersilienkartoffeln die Kartoffeln mit Schale in ausreichend Salzwasser ca. 20 Minuten kochen. Nach Ende der Garzeit abschütten, etwas auskühlen lassen und schälen. Die Butter in einem Topf oder einer Pfanne aufschäumen lassen und die Kartoffeln zusammen mit der Petersilie darin schwenken.
  2. Für die Forellen zwei große Pfannen mit reichlich Butterschmalz erhitzen. Inzwischen die Fische waschen und trocken tupfen. Innen und außen mit Zitronensaft beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Forellen mit etwas gewaschener Petersilie füllen und in Mehl wenden. Die Fische bei mittlerer Temperatur in dem Butterschmalz auf jeder Seite in ca. 5–7 Minuten goldbraun braten. Die Fische sind dann gar, wenn sich die Rückenflosse leicht herauslösen lässt.
  3. Für die Garnitur die Mandelblättchen in einer kleinen Pfanne goldbraun rösten und herausnehmen.
  4. Die gebratenen Forellen zusammen mit den Petersilienkartoffeln auf einem Teller anrichten, mit der restlichen Petersilienbutter aus der Pfanne beträufeln, die Mandelblättchen darüberstreuen und mit Zitronenspalten garnieren.