Sie haben in Ihren Browsereinstellungen Cookies deaktiviert. Wir nutzen Cookies auf der real.de für eine Vielzahl von Funktionen.
Wenn Sie die Website vollumfänglich nutzen möchten, sollten Sie das Setzen von Cookies über Ihre Browsereinstellungen zulassen.

Entrecôte mit Pfeffersauce, Blattspinat und Kartoffelgratin

Entrecôte mit Pfeffersauce, Blattspinat und Kartoffelgratin

über 2h

Mittagessen

Schwer

Zutaten

für 4 Personen
Entrecôte
4 Entrecôte-Steaks, à ca. 250 g
Pflanzenöl, zum Braten
100 gButter
2 Zweig(e)Rosmarin
2 Zweig(e)Thymian
Salz, (z.B. Fleur de Sel)
Pfeffer
Pfeffersauce
2 Schalotte(n)
1 ELButter
1 ELRapsöl
100 mlweißer Portwein
300 mlRinderbrühe
200 mlSchlagsahne
2 TLgrüner eingelegter Pfeffer
1 TLschwarzer Pfeffer, grob gemörsert
Speisestärke, zum Binden
Salz
Saft einer halben Zitrone
Blattspinat
600 gBlattspinat, frisch
2 Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
1 ELPflanzenöl
1 ELButter
Salz
Pfeffer
Muskatnuss
Kartoffelgratin
1 kgKartoffel(n), vorwiegend festkochend
Butter, für die Form
1 Knoblauchzehe(n)
1 Zweig(e)Thymian
1 Zweig(e)Rosmarin, (klein)
250 mlSahne
250 mlMilch
Salz
Pfeffer
Muskatnuss
100 gGouda, gerieben
Rezept drucken

Zubereitung

  1. Die Steaks in einer Pfanne in etwas heißem Öl von beiden Seiten scharf anbraten. Je nach gewünschtem Gargrad rosa braten (Kerntemperatur ca. 50 °C). Die Butter sowie die gewaschenen Kräuterzweige zugeben, die Steaks kurz darin schwenken und mit Salz und Pfeffer würzen. Aus der Pfanne nehmen und ca. 5 Minuten ruhen lassen, bis die gewünschte Kerntemperatur erreicht ist.
  2. Für die Pfeffersauce die Schalotten schälen und fein würfeln. Butter und Öl in einem Topf erhitzen und die Schalottenwürfel darin andünsten. Mit dem Portwein ablöschen und reduzieren, bis der Wein fast komplett verkocht ist. Dann die Rinderbrühe zugießen und auf ¼ einkochen lassen. Die Sahne zugeben und aufkochen lassen. Pfeffer zugeben und die Sauce mit etwas in kaltem Wasser angerührter Stärke binden. Zum Schluss mit Salz und Zitronensaft abschmecken.
  3. Den Spinat putzen, waschen und trockenschleudern. Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen. Zwiebeln würfeln und den Knoblauch fein hacken. Das Öl und die Butter in einem Topf heiß werden lassen, dann Zwiebel und Knoblauch darin andünsten. Spinat zugeben und mitdünsten. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.
  4. Den Backofen auf 200 °C Umluft vorheizen.
  5. Für das Kartoffelgratin die Kartoffeln schälen, waschen und auf der Küchenreibe in dünne Scheiben hobeln. Eine kleine Auflaufform mit Butter einfetten und die Kartoffelscheiben darin dachziegelartig schichten. Knoblauch schälen und halbieren. Thymian und Rosmarin waschen und trockenschütteln. Sahne und Milch zusammen mit Knoblauch und Kräutern aufkochen und kräftig mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Sahne-Milch-Mischung durch ein Sieb über die Kartoffeln gießen. Im Backofen ca. 35–40 Minuten backen. Etwa 15 Minuten vor Ende der Backzeit mit dem Käse bestreuen und fertig backen.
  6. Die Entrecôtes mit der Pfeffersauce, dem Blattspinat und dem Kartoffelgratin auf Tellern anrichten.