Sie haben in Ihren Browsereinstellungen Cookies deaktiviert. Wir nutzen Cookies auf der real.de für eine Vielzahl von Funktionen.
Wenn Sie die Website vollumfänglich nutzen möchten, sollten Sie das Setzen von Cookies über Ihre Browsereinstellungen zulassen.

Düsseldorf, 19.12.2017
real: Die Zukunft des Einkaufens bald auch in Aschaffenburg

Aschaffenburg_02.jpg

• Geplante Neueröffnung im Frühjahr 2019

• Neuer real-Markt bringt Wochenmarktatmosphäre

• Arbeitsplätze der Mitarbeiter bleiben während der Schließung erhalten

Aschaffenburg, 19. Dezember 2017 Ab Januar 2018 geht es los: In enger Kooperation mit der Metro Properties, die für die Entwicklung und den Bau verantwortlich ist, wird mit dem neuen real-Markt in Aschaffenburg ein Einkaufserlebnis der neuen Generation entstehen. Das gesamte Marktkonzept wird speziell auf die Kundenbedürfnisse in Aschaffenburg zugeschnitten sein und Wochenmarkt-Atmosphäre widerspiegeln. So steht neben Frische und Vielfalt vor allem die Regionalität klar im Vordergrund. Neben besten Marken und Eigenmarken werden auch Produkte angeboten, die bisher nur den Gästen in entsprechenden Restaurants oder Fachgeschäften vorbehalten waren. Dabei werden neue exklusive Premium-Produkte hochwertig in Szene gesetzt.

„Unsere Kernkompetenz ist die Qualität. Unser neuer real-Markt wird eine Manufaktur des guten

Geschmacks sein, die aber auch Qualität zu erschwinglichen Preisen bietet. Tolle Marktplätze

begeistern Kunden auf der ganzen Welt. Und diese Faszination werden wir zukünftig hier in Aschaffenburg auch bieten“, so real Geschäftsleiter Klaus Ott. „Wir werden zeigen, dass der Einkauf bei real wie ein Besuch auf dem Wochenmarkt ist. Nicht auf irgendeinem, sondern auf dem besten Deutschlands. Mit freundlichen Fachhändlern, mit saisonalen und regionalen Angeboten sowie vielen hausgemachten Spezialitäten bietet real ab Frühjahr 2019 emotionales Einkaufen unter einem Dach an“, ergänzt Ott.

real ohne Komma Strich

Der neue Markenauftritt wird für den Kunden bereits auf den ersten Blick sichtbar werden. Denn das bekannte real Logo in rot und blau wird eine neue Farbgebung erhalten und sich von der Schreibweise mit Komma und Strich trennen. Und auch im Markt selbst wird es Veränderungen geben. Durch eine Konzentration auf die wichtigsten Nonfood-Produkte wird das Lebensmittel-Sortiment mehr Platz im Markt erhalten. Die neu gestalteten Abteilungen mit einladendem Ambiente werden nach der Kundensuchlogik aufgebaut, so dass themenspezifisch alle Produkte an einem Ort zu finden sind. Durch breitere Gänge, einem freien Mittelgang und niedrigeren Regalhöhen wird der neu gebaute Markt zudem übersichtlicher und größer. Dadurch wird auch die Sichtbarkeit der „Handeln aus Verantwortung“- und „Bio“-Sortimente gestärkt. Darüber hinaus wird es einen eigenen kleinen Gastronomie-Bereich geben, wo es frische Pizza und Pasta und leckere und saisonal wechselnde Gerichte von der Grillstation geben wird.

Die Produkte können gemütlich vor Ort in einem eigenen Sitzbereich verzehrt werden oder aber fertig verpackt mit nach Hause genommen werden. An der Weinbar werden die Kunden von Weinfachberaten ausführlich beraten und können ausgewählte Weine des vielseitigen Sortiments direkt vor Ort probieren. Service und Beratung ist ein Kernelement des neuen Konzeptes. Denn bei real steht der Kunde im Mittelpunkt.

„Wir fokussieren uns sehr stark auf die Ultrafrische. Die Nonfood-Fläche reduzieren wir

maßgeblich, verlieren dadurch aber keinen Umsatz, weil wir das durch einen steigenden

Onlineumsatz kompensieren werden“, erläutert real Geschäftsleiter Ott das zukünftige Konzept.

Mehr als 43 Jahre stand der real-Markt an der Horch-Straße. Ende Dezember wird mit dem Rückbau begonnen, bevor das in die Jahre gekommenen Gebäude dann abgerissen wird. Im Anschluss wird an gleicher Stelle das neue Gebäude errichtet werden. Die geplante Wiedereröffnung ist für Frühjahr 2019 vorgesehen.

„Hier in Aschaffenburg haben wir eine besondere Situation“, so Metro Properties Projektleiter Jochen Fischer. „Um das neue Konzept vollumfänglich umsetzen zu können, haben wir uns ent-schlossen, den alten Markt abzureißen und an gleicher Stelle einen komplett neuen Markt aufzubauen“. Das neue Gebäude wird aber nicht nur mit den neuesten Baustandards und Technologien errichtet, sondern auch noch eine um etwa 600 Quadratmeter größere Verkaufsfläche haben, als der bisherige Markt. Bei dem Neubau wird unter anderem durch energieeffiziente Kühlmöbel sowie LED-Beleuchtung ein besonderes Augenmerk auf energiesparende und klimaschonende Technik gelegt.

Arbeitsplätze bleiben trotz mehr als einjähriger Schließung erhalten

Während der gesamten Bauphase wird es keine betriebsbedingten Kündigungen geben. Gemeinsam mit dem Betriebsrat wurde eine Betriebsvereinbarung abgeschlossen, die die Arbeitsplätze der Beschäftigten auch während der Renovierungsphase bis zur Neueröffnung sichert.

Der letzte Verkaufstag des bislang bestehenden Betriebes in Aschaffenburg wird der 30.12.2017 sein. Danach werden die Mitarbeiter/innen mit Aufräum- und Abschlussarbeiten usw. voraussichtlich bis Ende Januar 2018 beschäftigt sein. Im Anschluss hieran werden die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von der Erbringung der Arbeitsleistung freigestellt oder in anderen Betrieben des Unternehmens eingesetzt.

„Im Rahmen ihrer gemeinsamen sozialen Verantwortung bekennen sich Arbeitgeber- wie Arbeitnehmervertreter ausdrücklich zu dem gemeinsamen Ziel, trotz der langen geplanten Dauer der Unterbrechung der Geschäftstätigkeit die Arbeitsplätze der in dem Betrieb beschäftigten Arbeitnehmer zu erhalten und den Ausspruch betriebsbedingter Kündigungen zu vermeiden“, erläutert real Regional Manager Günther Bartz die Hintergründe dieser Entscheidung.

Gleichzeitig dient die Neuerrichtung eines SB-Warenhauses an dem Standort dem erklärten gemeinsamen weiteren Ziel der Betriebsparteien, die Arbeitsplätze der Beschäftigten am Standort Aschaffenburg langfristig zu sichern.

„Es entsteht eine Einkaufsstätte, die es so hier und in der Umgebung von Aschaffenburg noch nicht gegeben hat. Mein Team und ich bedanken uns für die langjährige Treue unserer Kunden und freuen uns auf ein Wiedersehen in 2019!“, sagt real Geschäftsleiter Ott. 

Weitere Informationen

© real GmbH

Social Media