So gelingt die Einschulungsparty

Endlich Schulkind – die meisten Kids können es kaum erwarten, den Ranzen zu packen und das spannende Kapitel Grundschule zu beginnen. Kein Wunder, dass der Tag der Einschulung ein ganz besonderes Ereignis ist – auch für die stolzen Eltern. Feiern Sie Ihren ABC-Schützen gebührend mit einer tollen Einschulungsparty. Wie Sie kreative Einladungen und Deko ganz einfach selbst basteln, welche Spiele große und kleine Gäste bei Laune halten und wie Sie das passende Büfett zusammenstellen, lesen Sie hier.

Die Location

Nicht jedes Wohnzimmer ist für große Feste gemacht. Aber keine Sorge – wenn‘s Zuhause zu eng wird, dann lagern Sie die Party doch einfach aus. Zum Beispiel in ein Restaurant. Manche Gaststätten bieten sogar spezielle Einschulungs-Pakete an. Vielleicht planen Sie auch einen Familienausflug in den Zoo oder ein Picknick im Park. Für Hausbesitzer: Wo lässt es sich besser feiern als im Garten oder auf der Terrasse? Unser Tipp: Organisieren Sie vorsichtshalber einen Gartenpavillon. Den bekommen Sie bei jedem Partyverleih oder im Baumarkt. Und mit der richtigen Deko und ein paar Lichterketten dient er nicht nur als praktischer Regenschutz, sondern wird zum echten Party-Highlight.

Kein Fest ohne Gäste

Eine gemütliche Feier im Familienkreis? Oder lieber eine große Sause mit Freunden und Nachbarn? Fragen Sie doch einfach das Schulkind selbst, wer an diesem besonderen Tag nicht fehlen darf. Tipp: Legen Sie gemeinsam eine Gästeliste an und informieren Sie vor allem Berufstätige und Mithelfer frühzeitig. Ihr Kind möchte am liebsten mit einem anderen angehenden Schulkind gemeinsam feiern? Warum nicht – so kann die Vorbereitung auf mehreren Schultern aufgeteilt werden. Und die Kids haben ihre liebsten Spielkameraden gleich mit dabei.

Kreative DIY-Einladungen

Das Beste am Selbermachen? Es kommt von Herzen und macht richtig viel Spaß. Und beim Basteln, Schneiden, Kleben und Malen kann sich die ganze Familie kreativ austoben. Im Internet finden Sie jede Menge Bastelanleitungen für jeden Schwierigkeitsgrad. Aus Pappe, Moosgummi, Holz und anderen Materialien lassen sich Motive wie Schultüten, Buntstifte, Schulranzen oder Tafeln basteln, die sich prima als Einladungskarte eignen. Kramen Sie die Bastelkiste raus und lassen Sie Ihren Ideen freien Lauf. Kleiner Tipp: Achten Sie bei der Gestaltung auf ein Post-freundliches Format, damit der Versand nicht zu teuer wird.

Unser Tipp: Stellen Sie Ihren eigenen Geschmack hintenan. Lassen Sie das Schulkind entscheiden. Und wenn Dinosaurier, Astronauten oder Einhörner gerade höher im Rennen sind als typische Motive – warum nicht? Belohnen Sie den kreativen Tatendrang und greifen Sie die Themenwelten auf, für die sich Ihr Kind ganz besonders begeistert. Ein perfektes Style-Konzept ist doch sowieso eher was für Erwachsene, oder?

Sie möchten die Einladungen gern selber machen, haben aber einfach keine Zeit zum Basteln? Kein Problem. Wir haben ein paar nette Einladungsmuster vorbereitet, die im Handumdrehen fertig sind. Einfach auswählen, ausdrucken und nach Ihren Wünschen personalisieren.

Die Deko – ein kunterbunter Schulstart

Sie wollen mehr als Ballons und Luftschlangen? Kein Problem. Denn eine ausgefallene Dekoration zur Einschulung lässt sich ganz einfach selber machen. Denken Sie an Ihre eigene Schulzeit zurück. Ob Tafel, Kreide, Stifte, Schulranzen oder Rechenschieber – was in der Schule seinen Platz hat, kann auch als Deko wunderbar untergebracht werden. Ein paar Ideen zur Inspiration haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Mini-Tafeln als Tischdeko: Die kleinen Täfelchen gibt‘s für wenig Geld im Internet oder im Bastelladen zu kaufen und können zum Beispiel als Speisekarte oder Namensschild genutzt werden. Auch für das Büfett eignen sie sich prima als ausgefallene Beschriftung. Tipp: Denken Sie daran, die passenden Kreidestifte zu besorgen.

Altes Schulheft als Platz-Set: Sie haben noch Hefte aus Ihrer eigenen Schulzeit? Daraus können Sie ganz einfach kreative Sets für die Kaffeetafel machen. Einfach einscannen, ausdrucken und laminieren. Fertig! Die alten Diktate sorgen garantiert für gute Unterhaltung beim Essen.

Mini-Schulranzen aus Papier: Ob selbst entworfen oder als Bastel-Set – die bunten Miniatur-Schulranzen sind einfach supersüß anzusehen. Und können außerdem mit kleinen Leckereien befüllt und als Gastgeschenke verwendet werden. Bastel-Sets und Vorlagen gibt‘s im Internet.

Buntstift-Girlande: So kinderleicht gemacht, dass Ihr Schulstarter sie fast schon allein basteln kann. Einfach bunte Pappen in Streifen schneiden, beige Pappe mit farblich passender Stiftspitze ankleben und die Stifte an einer Kordel oder ein Geschenkband befestigen. Fertig!

Schultüten-Girlande: Hier hängen farbenfrohe, mit Süßigkeiten gefüllte Mini-Schultüten auf der Leine. Und das Beste: Jeder Gast darf sich eine davon nehmen. Gebastelt werden die Schultüten genauso wie ihre großen Geschwister – aus Pappe und Krepppapier. Tipp: Befüllen Sie die Tüten mit leichten Süßigkeiten wie Mäusespeck oder Brausepäckchen und befestigen Sie sie mit einfachen Wäscheklammern an der Leine.

Buchstaben-Kekse: Plätzchen schmecken auch im Sommer richtig gut. Zur Einschulung gibt es das ganze ABC aus leckerem Mürbeteig. Entsprechende Ausstechförmchen gibt‘s im Internet. Die Kekse können entweder ohne Glasur serviert oder mit buntem Zuckerguss und Zuckerperlen in Szene gesetzt werden – die perfekte Tischdeko.

Schultafel statt Kaffeetafel: Mit Tafelfolie bedeckt wird garantiert jeder Kaffeekranz zur kreativen Runde. Auf der speziellen Folie können Ihre Gäste sich verewigen – natürlich mit echter Tafelkreide. Die Folie gibt es online oder im Bastelbedarf und muss nur noch zugeschnitten werden.

Übrigens: Passend zu unseren Einladungs-Motiven gibt es auch eine Bastelvorlage für eine Girlande. Einfach ausdrucken, ausschneiden und fertig!

Das Büfett

Die Gäste sind eingeladen, Haus und Garten sind dekoriert – aber was kommt auf den Tisch? Die Essensfrage sollte gut durchdacht sein, um unnötigen Stress zu vermeiden. Feiern Sie im kleinen Kreis, so kann ein warmes Menü samt Vorspeise und Nachtisch problemlos umgesetzt werden. Kochen Sie doch zur Feier des Tages einfach das Lieblingsessen Ihres Kindes. Für größere Gruppen empfehlen wir weniger aufwendige Alternativen. Wie wäre es zum Beispiel mit Fingerfood? Das ist nicht nur schön anzusehen, sondern lässt sich außerdem auch prima vorbereiten und sorgt somit für weniger Stress am Tag der Party. Auch für Kids ist Fingerfood genau das Richtige. Denn die bunten Spieße erfüllen jeden Geschmackswunsch und können auch mal flott zwischendurch genascht werden. Cocktailtomaten, saure Gürkchen, Mini-Salamis, Lachsröllchen, Käsewürfel oder Hackbällchen – was die Zutaten angeht, sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Neben aufgespießten Leckereien eignen sich auch kleine Küchlein oder Teilchen aus Hefe- oder Blätterteig prima als herzhafte Häppchen. Zwar nimmt die Vorbereitung etwas Zeit in Anspruch, das lästige Abspülen bleibt beim Fingerfood aber praktischerweise aus und macht es deshalb zum echten Party-Liebling. Für Kreative: Mit kleinen Tricks machen Sie das Büfett für Kids noch ansprechender. Mit Salzstangen zum Beispiel werden aus kleinen Kuchen oder Crackern witzige Spinnentiere und aus Cocktailtomaten Fliegenpilze mit Mayo-Tupfern. Sie werden sehen, es lässt sich nahezu alles mit einem Paar Augen oder einem Mund versehen. Lassen Sie sich inspirieren und verleihen Sie Ihrem Büfett den letzten Schliff. Neben den herzhaften Speisen darf auch der Nachtisch natürlich nicht fehlen. Ein echtes Highlight ist eine Themen-Torte zum Schulstart. Mit der richtigen Anleitung und dem ein oder anderen YouTube-Tutorial können Sie auch als Hobbybäcker kleine Kunstwerke zaubern. Aus Marzipan werden Buntstifte, aus Eiswaffeln Schultüten und aus buntem Fondant ein zuckersüßes ABC. Ob einfach, mehrstöckig oder in Schultüten-Form – eine selbst gemachte Torte oder liebevoll verzierte Cupcakes kommen immer gut an. Wir haben ein einfaches Grundrezept für Sie rausgesucht. Viel Spaß beim Backen!

Das Programm

Spätestens nach dem Essen werden die Kids wahrscheinlich ungeduldig. Mit lustigen Partyspielen oder kreativer Beschäftigung sorgen Sie dafür, dass keine Langeweile aufkommt. Dabei müssen Sie das Rad nicht neu erfinden. Oft kommen die Klassiker am besten an – und brauchen praktischerweise nicht viel Material. Wie wäre es zum Beispiel mit Sackhüpfen, Eierlaufen, Apfeltauchen oder Fahnenklau? Auch Trampolin, Fußballtore oder ein Basketballkorb kommen garantiert gut an. Weitere Ideen für drinnen und draußen haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Namensband basteln: Aus Buchstabenperlen können die Kids sich ihr ganz persönliches Armband basteln. Perlen und Schnur bekommen Sie im Internet oder Bastelbedarf. Eine tolle Beschäftigung, die nicht viel Vorbereitung braucht und immer an das Fest erinnert.

Büchsenwerfen: Für den Kirmes-Klassiker brauchen Sie nicht mehr als einen Tisch, einen Ball und zehn Blechbüchsen. Die Büchsen können vorher nach Lust und Laune gestaltet werden und beispielsweise mit Buntlack besprüht oder mit Pappe beklebt werden. Statt eines Balls können Sie auch ein kleines Sandsäckchen benutzen. Tipp: Halten Sie kleine „Preise“ für die Sieger bereit, die die Kids gewinnen können.

Ich packe meinen Schulranzen: Funktioniert genau wie „Ich packe meinen Koffer“ – nur eben mit Schulsachen. Einfach in einen Kreis zusammensetzen und nacheinander Gegenstände nennen, die im Schulranzen nicht fehlen dürfen. Wie viele Gegenstände sich die Kids wohl merken können? Tipp: Es sollte ein Erwachsener dabei sein, um das Spiel zu erklären und hier und da Hilfestellung zu geben.

ABC-Malvorlage: Vor allem bei schlechtem Wetter ist eine kleine Mal-Ecke mit Vorlagen zum Ausmalen ein guter Zeitvertreib. Einfach schöne Vorlage suchen, ausdrucken und Buntstifte rauslegen.

Lagerfeuer: Wenn Sie einen Garten haben, ist ein Lagerfeuer der perfekte Ausklang für die Einschulungsparty. Mit Stockbrot wird es für die Kids noch abenteuerlicher. Die Stöcke können am Nachmittag selbst gesucht und geschnitzt werden. Feuerstelle und Brotteig können schon am Vortag vorbereitet werden.

Geschenk-Ideen für Schulanfänger 

Ihre Gäste werden Ihnen für gute Geschenk-Tipps zum Schulstart dankbar sein. Denn mal ehrlich: Am Tag der Einschulung sind die meisten Kids schon längst mit den wichtigsten Dingen wie Schulranzen, Federmäppchen und Brotdose ausgestattet. Gut, dass es jede Menge andere Dinge gibt, mit denen Sie dem angehenden Schulkind eine Freude machen können. Wir haben ein paar nette Geschenk-Ideen zum Schulstart für Sie zusammengestellt.

Geschenk-Ideen zum Schulstart

  • Armbanduhr mit eingraviertem Namen
  • Leuchtglobus fürs Kinderzimmer
  • Schlüsselanhänger für den eigenen Hausschlüssel
  • Regenschirm/Regencape für den Schulweg
  • Kinderwecker
  • Schulfreunde-Buch für die neuen Klassenkameraden
  • ABC-Poster/Zahlenposter Stempel mit Namen und Adresse/Schuletiketten
  • Schulkind-T-Shirt
  • Reflektor für den Schulranzen
  • Schreibtischunterlage
  • Frühstücksbrettchen
  • Spardose
  • Sticker-Buch

Sie sehen, eine gelungene Einschulungsparty ist keine Hexerei. Mit der richtigen Vorbereitung und ein bisschen Familien-Teamwork lässt sich ganz unkompliziert ein schönes Fest gestalten – mit fröhlichen Gästen, leckerem Essen, farbenfroher Deko und natürlich einem glücklichen Schulkind.

Verwandte Beiträge:

Top Kategorien im real Onlineshop