Ein Platz zum Lernen im Kinderzimmer

Mit der Schulzeit beginnt ein neuer Lebensabschnitt für Ihr Kind. Es braucht jetzt nicht nur Platz zum Spielen, sondern auch einen Platz zum Arbeiten – mit einem passenden Schreibtisch und einem kindgerechten Schreibtischstuhl. Aber wie verwandeln Sie das Kinderzimmer in einen Ort, an dem Ihr Kind gut lernen kann? Alles Wichtige rund um den Arbeitsplatz im Kinderzimmer finden Sie hier.

Was muss der Kinderschreibtisch können?

Der Schreibtisch sollte einen festen Stand haben und nicht mitschwingen, wenn Ihr Kind darauf malt, bastelt oder klettert. Außerdem muss die Tischplatte die richtige Höhe für Ihr Kind haben. Ideal ist deswegen ein Schreibtisch, der mitwachsen kann – so kann die Tischhöhe jederzeit angepasst werden. Das ist wichtig, damit Ihr Kind mit geradem Rücken sitzen kann. Der Tisch hat die passende Höhe, wenn beide Füße flach auf dem Boden stehen können, Hüfte und Knie rechtwinklig zum Boden sind und die Unterarme dabei entspannt auf der Tischplatte liegen. Im Grundschulalter arbeiten Kinder noch mit sehr geringem Augen-Hand-Abstand. Das bedeutet, der Rücken ist oft gekrümmt – das kann zu Rückenschmerzen führen. Die Lösung: Eine neigbare Tischplatte entlastet die Wirbelsäule Ihres Kindes.

Pflegeleichte Materialien, die feucht abwischbar und robust sind, sorgen dafür, dass Ihr Kind auch lange Freude an seinem neuen Arbeitsplatz hat. Kinderschreibtische sind oft flexible Systeme, die erweitert werden können. Einige haben sogar schon integrierte Fächer an den Seiten oder Schubladen unter der Tischplatte. In diesen Fächern lassen sich Stifte, Radiergummi oder Schulsachen verstauen – so hat Ihr Kind die wichtigsten Sachen immer gleich zur Hand.

Wie finde ich den richtigen Schreibtischstuhl für mein Kind?

Die Größe Ihres Kindes ist entscheidend für die Wahl des richtigen Schreibtischstuhls. Sitzhöhe und Rückenlehne sollten verstellbar sein; so kann er jederzeit an die Größe und Sitzposition Ihres Kindes angepasst werden. Denn mit einer geraden Sitzhaltung steht einem konzentrierten Arbeiten nichts mehr im Wege.

Kinder brauchen Bewegung – besonders nach einem langen Tag in der Schule. Das sollte der Schreibtischstuhl auch ermöglichen: Mit einem Kinderdrehstuhl ist Zappeln erlaubt und die Rollen am Boden sorgen für viel Bewegungsfreiheit.

Nehmen Sie sich Zeit für die Auswahl und lassen Sie Ihr Kind sowohl den Schreibtisch als auch den Schreibtischstuhl am besten selbst testen. So kann Ihr Kind mitbestimmen und Sie können direkt prüfen, ob das Modell zu der Größe und Statur Ihres Kindes passt.

Wie schaffe ich eine kreative Lernatmosphäre im Kinderzimmer?

Überlegen Sie gemeinsam mit Ihrem Kind, wie Sie das Kinderzimmer umgestalten können. Denn in einem Lernumfeld, in dem sich Ihr Kind wohlfühlt, kann es auch konzentriert lernen. Um das Kinderzimmer umzugestalten, müssen nicht immer neue Möbel her. Verpassen Sie dem Raum doch einfach einen neuen Anstrich und sorgen Sie mit selbst gebastelten Deko-Ideen für frischen Wind im Kinderzimmer! Treffen Sie zum Beispiel eine Vorauswahl an Wandfarben und lassen Sie dann Ihr Kind entscheiden, welche es werden soll. Oder schneiden Sie gemeinsam Schablonen aus und verwandeln Sie das Kinderzimmer mit Motiven an den Wänden in eine geheimnisvolle Elfenwelt oder ein cooles Weltraumabenteuer!

Top Kategorien im real Onlineshop