Mit Kindern Ostern feiern

Frühestens am 22. März und spätestens am 25. April feiern die christlichen Kirchen das Osterfest, das an das Leiden und die Auferstehung Jesu erinnert. Dabei richtet sich der wechselnde Termin nach dem ersten Frühjahrsvollmond. Längst feiern aber nicht nur gläubige Christen das Osterfest. Ostern ist, ähnlich wie Weihnachten, zu einer lieb gewonnenen Tradition geworden. Das lässt sich auch daran erkennen, dass es mittlerweile eine Vielzahl ganz unterschiedlicher Osterbräuche gibt, die ihren Ursprung zum Teil in vorchristlichen Traditionen und Festen haben.

Für viele Kinder ein großer Spaß – Ostereier suchen

Für die meisten Kinder gehört Ostern zu den wichtigsten Festen überhaupt. Schließlich bringt der Osterhase am Ostersonntag nicht nur viele leckere Süßigkeiten und bunt bemalte Eier, sondern manchmal sogar das eine oder andere kleine Geschenk. Die Ostereiersuche fasziniert Kinder ganz besonders und auch Kleinkinder können bereits mitsuchen, wenn die Eltern die Verstecke entsprechend anpassen. Ein Osternest, das kleine Kinder zu Ostern in der Sofaecke entdecken, macht ihnen genauso viel Freude wie größeren Kindern das Auffinden eines raffinierten Verstecks. Und ein bisschen Hilfe von Mama und Papa darf bei der Eiersuche natürlich auch geben.

Ein gemeinsames Frühstück mit bunten Eiern erfreut Groß und Klein

Für Kinder und Erwachsene gehören zu Ostern auch bunte Eier auf dem Frühstückstisch. Und die schmecken den Kleinen noch besser, wenn sie die Eier vorher selbst bemalen oder bekleben durften. Auch Kleinkinder können hier schon kräftig helfen.

Und wie bemalen wir die Eier am besten?
  1. Eier färben:
    In der Drogerie und in Supermärkten gibt es viele verschiedene Eierfarben. Farbtabletten werden dabei in Wasser und Essig aufgelöst. Danach legen Sie hart gekochte Eier hinein und warten so lange, bis die Schalen Farbe angenommen haben.
  2. Eier bemalen:
    Ostereier lassen sich aber auch wunderbar mit Wasserfarben, Filz- oder Wachsmalstiften bemalen. Spezielle Malsets für Ostereier müssen Sie nicht zwangsweise kaufen. Achten Sie bei Wasserfarben und Filzstiften aber unbedingt darauf, dass die Farben keine Schadstoffe enthalten. Sie sollten als lebensmittelecht und unbedenklich gekennzeichnet sein. Ein kleiner Tipp: Damit die Kleidung nicht in Mitleidenschaft gezogen wird, empfiehlt es sich, den Kindern einen Malerkittel überzuziehen.

Mit bunten Eiern die Wohnung dekorieren – Eier auspusten

Als Dekomaterial in Bäumen oder Sträuchern sehen bunte Ostereier sehr gut aus. Die Eier sollten hierfür vorher ausgeblasen werden ‒ entweder mit dem Mund oder mithilfe einer speziellen Pumpe. Die ausgeblasenen Eier werden dann auf kleine Schaschlikspieße gesteckt und verziert – dies funktioniert auf die gleiche Weise wie bei hart gekochten Eiern. Polstern Sie den Spieß bei kleineren Kindern mit Moosgummi oder einem Korken. Zum Bemalen eignen sich die ausgeblasenen Eier für Kleinkinder eher nicht, da sie deutlich leichter zerbrechen als gekochte Eier. Damit die Kleinen nicht enttäuscht sind, können Eltern mit ihnen gemeinsam die ausgeblasenen Eier mit bunten Papierschnipseln bekleben. So haben selbst die Kleinsten die Möglichkeit sich an der Osterdekoration zu beteiligen.

Mit Kindern zu Ostern backen

Was an Weihnachten die leckeren Plätzchen sind, das sind zu Ostern schmackhafte Kuchen, süße Osterlämmer und Osterkränze. Mittlerweile gibt es für die Osterbäckerei eine Vielzahl an Rezepten, die sich auch für das Backen mit Kleinkindern hervorragend eignen. So können die Kinder an Ostern Oma und Opa ihr eigenes, selbst gebackenes Osterlamm präsentieren. Zu den Klassikern in der Osterbäckerei gehört der Hefeteig. Er ist unkompliziert, lässt sich gut vorbereiten und ist deswegen für das Backen mit kleinen Kindern hervorragend geeignet. Das Teigkneten und anschließende Verzieren macht Kindern auch im Kleinkindalter schon Spaß. Wem der Hefeteig für die Osterbäckerei zu langweilig ist, nimmt Mürbeteig oder einen klassischen Rührteig. Ob beim Ausstechen von Osterhasen mit Plätzchenformen oder einfach beim Abschlecken der Mixerstäbe ‒ bei der Osterbäckerei sind die Kinder mit Begeisterung dabei. Eltern sollten beim Backen mit Kindern einige Dinge beachten, besonders wenn die Kinder noch klein sind. Zum Beispiel dürfen sie Kinder unter zwölf Jahren nie unbeaufsichtigt an den Backofen lassen, genauso wenig wie an den Handmixer oder an die Küchenmaschine.

Mit Kindern das Osterfest begehen: Geschenke ja oder nein?

Traditionell werden an Ostern Süßigkeiten und bunte Eier verschenkt. Ob man Kindern zu Ostern auch größere Geschenke macht, ist jeder Familie selbst überlassen. Damit die Ostergeschenke nicht den Rahmen sprengen, legen viele Familien ein Geldlimit fest. Wenn Sie zu Ostern ein kleines Geschenk machen möchten, basteln Sie doch selbst etwas. Ein lustiges Osterei-Mobile kommt bei Kindern zu Ostern zum Beispiel gut an. Trauen Sie sich, auch wenn Sie handwerklich nicht so geschickt sind. Die Freude über ein persönliches Geschenk wird groß sein.

Top Kategorien im real Onlineshop