Sie haben in Ihren Browsereinstellungen Cookies deaktiviert. Wir nutzen Cookies auf der real.de für eine Vielzahl von Funktionen.
Wenn Sie die Website vollumfänglich nutzen möchten, sollten Sie das Setzen von Cookies über Ihre Browsereinstellungen zulassen.

Die perfekten Sommerferien – mit den besten Ideen für zu Hause & unterwegs

Bald sind Sommerferien – für Schulkinder das Highlight des Jahres! Für Sie als Eltern bedeutet das aber auch sechs Wochen keine Betreuung, Urlaubsplanung und ein voller Terminkalender. Damit Sie trotzdem die Sommerzeit zusammen genießen können, verraten wir Ihnen heute die schönsten Ideen für Ihren Urlaub zu Hause und tolle Reisetipps für einen Familienausflug oder Ihr nächstes Urlaubsziel. Dann hat nicht nur Ihr Kind nach den Ferien viel zu erzählen, sondern auch Sie. 

Viel Spaß beim Lesen und einen unvergesslichen Sommer wünscht
Ihr Meine Familie-Team

(Bitte beachten Sie aus aktuellem Anlass die bestehenden Hygienemaßnahmen sowie die in Ihrem Bundesland gültigen Einschränkungen/Vorgaben sowie eventuelle Reisewarnungen seitens des Auswärtigen Amts.)

Urlaub geht auch zu Hause

Denn im Garten, auf dem Balkon oder im Park kann man viele tolle Dinge unternehmen, um die Sommerferien zu einer unvergesslichen Zeit für die ganze Familie zu machen. Kaufen Sie von dem gesparten Urlaubsgeld doch einfach etwas richtig Schönes wie z. B. ein neues Mountainbike für Ihr Kind oder eine Schaukel für den Garten. Oder nutzen Sie die Freizeit, um Ihren Balkon in Ihren ganz persönlichen Mini-Garten zu verwandeln – mit selbst angebauten Kräutern, Obst und Gemüse. Die besten Tipps dafür können Sie sich hier herunterladen.

Camping & Poolparty im Garten

Mit einem eigenen Garten können Sie sich die Urlaubsstimmung ganz leicht nach Hause holen. Bauen Sie zusammen ein Zelt im Garten auf und übernachten Sie darin, oder – wenn es nachts warm genug ist – schlafen Sie einfach im Schlafsack unter freiem Himmel und beobachten die Sterne. Am besten lässt sich das Sommerwetter natürlich gemeinsam mit Freunden genießen, z. B. bei einer Poolparty: Einfach ein Planschbecken aufbauen, Getränke kalt stellen und den Tag abends am Lagerfeuer ausklingen lassen. Alles, was Sie dafür benötigen, finden Sie in Ihrem real Markt.

Spielplatz-Olympiade veranstalten

Organisieren Sie gemeinsam mit anderen Eltern eine Spielplatz-Olympiade. Dabei gibt’s Wasserpistolen-Wettschießen, Weitsprung im Sandkasten, Wasserbomben-Weitwurf, ein Hindernislauf übers Klettergerüst – und eine feierliche Siegerehrung mit großem Picknick im Anschluss. Und mit unseren Vorlagen  haben Sie auch im Handumdrehen tolle Urkunden und Medaillen, damit niemand mit leeren Händen nach Hause geht.

Neue Hobbys ausprobieren

Einen Zeichenkurs machen, Tanzen lernen, Jonglieren üben oder Zaubertricks lernen – etwas Neues auszuprobieren ist immer spannend. Und macht besonders viel Spaß, wenn man es zusammen mit den besten Freunden macht. Vielleicht entdeckt Ihr Kind sogar ein neues Lieblingshobby, das es auch nach den Ferien weiterverfolgen möchte. Fragen Sie Ihr Kind einfach, was es gerne mal ausprobieren würde, oder lassen Sie sich von diesen Ideen inspirieren.

Einen Kochclub gründen: Neue Rezepte ausprobieren und eigene Eissorten kreieren, eine erfrischende Sommerbowle mischen und später die Lieblingsrezepte mit Bildern in ein Album kleben. So gibt’s auch nach den Sommerferien eine tolle Erinnerung. Probieren Sie gerne unsere Rezepte aus und verfeinern Sie sie nach Lust und Laune:

Eigene Klamotten designen: Einfach ein paar alte Klamotten aus dem Kleiderschrank aussortieren und ihnen einen neuen Look verpassen. Aus einem T-Shirt wird in wenigen Schritten eine praktische Tragetasche. Und mit buntem Batiklook sieht das langweilige weiße Oberteil gleich viel cooler aus.

Einen Tag auf dem Flohmarkt verbringen: Informieren Sie sich im Internet, ob in Ihrer Nähe ein Flohmarkt stattfindet. Dort können Sie z. B. altes Spielzeug, Kleidung, Accessoires oder ausrangierte Möbel verkaufen. Und am Ende des Tages wird das eingenommene Geld in einen großen Eisbecher aus der Lieblingseisdiele investiert.

Die Umgebung erkunden

Auch wenn man weniger mobil ist, gibt es viel zu entdecken. Planen Sie doch einfach einen Städtetrip in die nächste Großstadt, einen Zoo-Besuch, oder erkunden Sie ganz neue Ecken beim gemeinsamen Geocaching.

Urlaub für alle
Denken Sie daran: Zwischen allen Ferien-Aktivitäten brauchen Sie und Ihr Kind auch Zeit für etwas ruhigere Tage. So können Sie dann ausgeruht und voller Energie ins nächste Abenteuer starten.

Raus aus dem Alltag

Sie möchten wegfahren und sich ein paar Tage Auszeit gönnen? Ob In- oder Ausland, Hotel oder Ferienhaus – wir haben alle wichtigen Fragen rund um den perfekten Familienurlaub für Sie zusammengefasst. Inklusive toller Urlaubs-Checkliste, damit Sie beim Kofferpacken an alles denken.

Die schönsten Urlaubsziele in Deutschland entdecken

Um einen tollen Urlaubsort zu finden, muss man nicht das Land verlassen. Denn auch hier in Deutschland gibt es wunderschöne Städte, Naturwunder und alte Schlösser, die eine Reise wert sind. In diesem Beitrag finden Sie die besten Vorschläge und echte Geheimtipps.

Wie wollen Sie verreisen?

Je nach Entfernung haben Sie mehrere Reiseoptionen: Selbst mit dem Auto fahren, mit dem Zug reisen oder einen Flug buchen. Welche Vorteile haben die verschiedenen Möglichkeiten? Und was sollten Sie einpacken, wenn Sie sich entschieden haben? Hier geht’s zum Vergleich.

Hotel oder Ferienwohnung?

Eine wichtige Entscheidung vor jedem Urlaub: Sollen Sie lieber im Hotel oder in einer Ferienwohnung übernachten? Spoiler: Es gibt keine richtige Antwort. Überlegen Sie einfach in aller Ruhe, was Ihnen im Urlaub wichtig ist. Welche Ausstattung wünschen Sie sich? Wie alt ist Ihr Kind? Auf welchen Luxus möchten Sie im Urlaub nicht verzichten? Hier sind die wichtigsten Aspekte im Überblick:

FamilienhotelFerienhaus/-wohnung
Mahlzeiten, Waschservice, Reinigungsservicejanein
Kinderbettjateilweise
Hochstuhljateilweise
Spielplatzjanein
Betreuung/Animationjanein
Unabhängiger Tagesablaufneinja
Flexible Mahlzeitenneinja
Privatphäreteilweiseja

Fazit: Eine Ferienwohnung bietet Ihnen deutlich mehr Freiraum – zum Schlafen, Ausbreiten und Zurückziehen. Dafür werden Ihnen im Familienhotel fast alle Alltagstätigkeiten abgenommen wie z. B. Kochen, Putzen und Waschen. Ein wichtiger Punkt ist vor allem der Kostenfaktor. Hier können Ferienwohnungen ein großes Plus verbuchen, denn sie sind im Vergleich zum Hotel meist deutlich günstiger. Eine beliebte Wahl sind vor allem Ferienwohnungen, die in einem Ferienpark liegen. Denn diese bieten oft Zusatzleistungen wie Brötchen-Lieferung, Putz- und Reinigungsservices an. Zudem gibt es parkeigene Restaurants, Supermärkte und eine Rezeption, die rund um die Uhr erreichbar ist.

Urlaub ganz ohne Eltern? So klappt’s ohne Heimweh

Eine Woche bei Oma und Opa schlafen, mit dem besten Freund und seiner Familie in den Urlaub fahren oder mit den Geschwistern auf Ferienfreizeit – es gibt viele tolle Angebote, mit denen Ihr Kind den Sommer verbringen kann, auch wenn Sie arbeiten müssen. Aber selbst wenn Ihr Kind sonst problemlos mal ein paar Nächte ohne Sie verbringt, kann es immer mal passieren, dass doch ein bisschen Heimweh aufkommt. Hier finden Sie ein paar Tipps, wie Sie dem vorbeugen können und wie Sie reagieren sollten, wenn es doch mal passiert

Urlaubs-Checkliste erstellen

Wenn Sie wegfahren möchten, sollten Sie schon im Voraus eine Liste machen. Mit den Dingen, die Sie noch besorgen müssen, und denen, die Sie auf jeden Fall einpacken müssen. Wir haben die wichtigsten Punkte schon für Sie zusammengefasst. Drucken Sie einfach unsere Vorlage aus, ergänzen Sie nach Lust und Laune eigene Punkte und haken Sie nachher einfach ab, was bereits eingepackt ist. So müssen Sie sich nicht alles merken und können sich noch mehr auf die gemeinsame Auszeit vom Alltag freuen.

  • Was muss ins Handgepäck?
  • Welche Unterlagen dürfen Sie auf keinen Fall vergessen?
  • Woran müssen Sie beim Sommerurlaub besonders denken?
  • Was ist wichtig, wenn Sie mit Ihrem Baby verreisen?

Recherchieren Sie vorher auch, welche Reisevoraussetzungen an Ihrem Reiseziel gelten. In manche Länder dürfen Sie z. B. nur mit einem gültigen Visum und bestimmten Schutzimpfungen einreisen. Und wenn Sie beispielsweise mit dem Flugzeug reisen, müssen Sie je nach Airline-Vorschrift den Kinderwagen, das Babybett oder den Autositz als Sperrgepäck anmelden

Denken Sie auch daran, Ihre Reiseapotheke zu überprüfen. Über fiebersenkende Mittel, Schmerzmittel, Wundsalbe und Pflaster müssen Sie sich keine Sorgen machen. Falls Sie aber verschreibungspflichtige Medikamente mit sich führen, sollten Sie sich bei der Airline erkundigen, ob Sie dafür eine ärztliche Bescheinigung benötigen. Das erspart Ihnen im Falle des Falls unnötigen Stress beim Sicherheitscheck.

Das Urlaubsland kennenlernen

Wenn Sie sich entschieden haben, wohin der Familienurlaub gehen soll, informieren Sie sich gemeinsam über Ihren Zielort. Bilder, Dokus oder Sehenswürdigkeiten wie z. B. eine alte Ruine oder ein großer Wasserfall findet Ihr Kind bestimmt auch spannend. So kann es sich auch gleich ein Bild davon machen, wie es am Urlaubsort aussehen wird. Vielleicht entdecken Sie dabei auch ein paar Ausflugsziele, die Sie gerne vor Ort besuchen würden.

Setzen Sie sich einfach gemeinsam an einen Tisch und sammeln Sie Ideen. Worauf haben Sie Lust? Bestimmt hat jeder ein paar tolle Vorschläge, was man in den sechs Wochen alles unternehmen kann. Lassen Sie sich dabei gerne von unseren Ideen inspirieren und genießen Sie die sonnigen Tage zusammen.

Auf unvergessliche Sommerferien – für die ganze Familie!


Unsere Produktempfehlung für Ihre Familie:


Spielen & Entdecken mit der ganzen Familie:

Fragen und Antworten zum "Meine Familie" Vorteilsprogramm

Wann erhält man das „Meine Familie“-Begrüßungspaket?

Das „Meine Familie“-Begrüßungspaket erhalten einmalig alle beim „Meine Familie“-Vorteilsprogramm angemeldeten Kinder im Alter von 0 bis 24 Monaten.

Woran liegt es, wenn die Vorteilspost während eines Quartals ausbleibt?

Für Kinder, die ihr viertes Lebensjahr erreicht haben, werden nur noch zweimal jährlich Vorteilscoupons per Post versendet. Dies kann der Grund dafür sein, dass Teilnehmer am „Meine Familie“-Programm plötzlich weniger Post erhalten als vorher.

Was ist zu tun, wenn ein bei „Meine Familie“ angemeldetes Kind zum Geburtstag keine Geburtstagspost bekommen hat?

In seltenen Fällen kann die Geburtstagspost eines Kindes verspätet eintreffen. Sollte die Post auch nach einer gewissen Wartezeit noch nicht eingetroffen sein, wenden Sie sich bitte über das Kontaktformular an den „Meine Familie“-Kundenservice.

Was könnte der Grund dafür sein, wenn trotz Anmeldung eines Kindes zwischen 0 und 24 Monaten beim „Meine Familie“-Vorteilsprogramm kein Begrüßungspaket beim Teilnehmer ankommt?

Sobald ein Kind im entsprechenden Alter bei „Meine Familie“ angemeldet wurde, wird der Versand des Begrüßungspakets automatisch veranlasst. Bitte beachten Sie, dass der Versandprozess einige Zeit in Anspruch nehmen kann. Wir bitten Sie im Zweifelsfall um ein wenig Geduld. Wird ein Kind bereits während der Schwangerschaft angemeldet, wird Versand des Begrüßungspakets erst nach dem eingetragenen Geburtstermin veranlasst.

Wie können Daten, die bei der Anmeldung beim „Meine Familie“ Programm angegeben wurden, geändert werden?

Die im real Konto hinterlegten Daten können jederzeit eingesehen und bearbeitet werden. Nach dem Login unter www.real.de kann der Datensatz geändert, ergänzt oder gelöscht sowie Kinder neu angemeldet werden. Um die Änderungen zu übernehmen, muss abschließend der Button „Änderungen speichern“ angeklickt werden.

Sind die „Meine Familie“-Vorteilscoupons auch im real Onlineshop einlösbar?

Die „Meine Familie“-Coupons sind leider nicht im Onlineshop einlösbar. Der real Onlineshop bietet jedoch sehr häufig eigene Rabattaktionen und Preisnachlässe auf ganze Artikelsortimente.