Die 18. SSW – der weibliche Körper verändert sich deutlich

Die 18. Schwangerschaftswoche fordert viel vom Körper der Mutter. Die Gebärmutter wächst, aber auch Magen, Blase und Haut reagieren auf die fortgeschrittene Schwangerschaft.

Veränderungen des eigenen Körpers

Die Gebärmutter ist in den letzten Wochen stetig gewachsen, nun liegt ihr oberer Rand schon etwa auf Höhe des Bauchnabels. Weil Bauch, Hüfte und Brüste nun deutlich runder sind, bemerken einige Frauen erste Schwangerschaftsstreifen. Je fester das Bindegewebe vor der Schwangerschaft war, desto später treten die Streifen auf. Einige Frauen können sich glücklich schätzen, keine Risse zu bekommen. In dieser Woche benötigt Ihr Körper viel Kalzium, da das Baby einen Teil davon zur Stärkung seines Skeletts beansprucht. Sodbrennen, häufiger Harndrang und gelegentliches Schwindelgefühl sind völlig normal und legen sich in einigen Tagen wieder.

Entwicklung des Babys

Das Kind im Bauch ist schon ca. 12 cm groß und wiegt in etwa 125 g. Neu ist in dieser Woche der Schluckreflex, außerdem kann das Kleine die Augen bewegen und auf Licht reagieren. Bis zu 20 Stunden über den Tag verteilt schläft der Fötus, obwohl noch kein Wach-Schlaf-Rhythmus erkennbar ist. Wach ist das Baby meist am Abend, wenn die Mutter zur Ruhe kommt. Ihre Bewegungen am Tag schaukeln das Kind immer wieder in den Schlaf. Abends turnt das Baby und trainiert seinen neuen Muskeln bei Purzelbäumen und Spielen mit den eigenen Füßen.

Tipps für Schwangere

Verhalten

Um dem Kind genügend Kalzium zur Verfügung zu stellen, genügt es in der Regel, die Ernährung bewusst darauf hin umzustellen. Selten muss der Arzt ein Präparat verschreiben. Gegen die Dehnungsstreifen helfen ausgiebiges Eincremen und Massagen mit speziellen Ölen für Schwangere. Gehen Sie viel an die frische Luft. Das Baby braucht Vitamin D und Ihnen hilft die Bewegung gegen den Schwindel. Zudem ist jetzt Zeit für Beckenbodentraining. Der Körper stellt sich schon auf die Anforderungen der Geburt ein, aber ein gezieltes Training hält die Muskeln elastisch und fest.

Welche Untersuchungen stehen an?

In dieser Woche können Sie einen Termin für die zweite große Untersuchung mit Ultraschall vereinbaren. Neben Gewichtskontrolle, Blut- und Urinuntersuchung bestimmt der Arzt die Position des Kindes, misst seinen Größe und kontrolliert die Vitalfunktionen.

Top Kategorien im real Onlineshop