Die 13. SSW – der vierte Monat beginnt

Mit der 13. SSW beginnen der vierte Monat und das zweite Trimester Ihrer Schwangerschaft, das allgemein als die schönste und beschwerdefreiste Phase der Schwangerschaft gilt.

Veränderungen des eigenen Körpers

Viele Schwangere sind erleichtert, die ersten drei Monate überstanden zu haben. Das Risiko einer Fehlgeburt sinkt ab der 13. SSW Woche stark. Jetzt legen Sie langsam aber sicher an Gewicht zu. Waren die körperlichen Veränderungen bis jetzt vor allem spürbar, werden sie jetzt auch sichtbar: Der Bauch beginnt sich langsam zu wölben und die Brüste werden größer und schwerer. Einige Frauen verspüren in diesen Tagen ein leichtes Ziehen im Unterleib, das auf die stetig wachsende Gebärmutter zurückzuführen ist.

Die Veränderungen des Körpers sind allerdings noch so gering, dass sie keine Beschwerden mit sich bringen. Viele Frauen fühlen sich deshalb in dieser Phase der Schwangerschaft besonders wohl und das sieht man ihnen auch an.

Entwicklung des Babys

Ihr Baby ist nun etwa 6 cm groß, bis zu 18 g schwer und hat einen Kopfdurchmesser von 22 bis 29 mm. Das Wachstum des Kopfes schreitet jetzt langsamer voran. Alle Organe des Embryos sind fertig ausgebildet und wachsen weiter. Die Leber und die Bauchspeicheldrüse nehmen ihre Arbeit auf. Das Knochengerüst des Ungeborenen beginnt sich ab der 13. SSW zu verhärten: Aus dem Knorpelgewebe wird Knochengewebe. Die Knochen der Gliedmaßen, der Rippen, der Wirbelsäule und des Schädels sind beim Ultraschall gut zu erkennen. Auch die Gehörknöchelchen verhärten sich, was dazu führt, dass Ihr Kind zum ersten Mal Geräusche und Töne wahrnehmen kann. Zu diesem Zeitpunkt bilden sich auch die Stimmbänder.

Tipps für Schwangere

Verhalten

Ab der 13 SSW. wird es Zeit, sich um seine Garderobe für die nächsten Monate zu kümmern. Die meisten Hosen und Röcke beginnen am Bündchen zu drücken, der Knopf geht nicht mehr zu. Die Auswahl an trendiger Schwangerschaftsmode ist heute größer als je zuvor. Statt den Babybauch wie noch vor ein paar Jahrzehnten zu verstecken, wird er heute raffiniert in Szene gesetzt. Zu den Basics, die Sie sich jetzt auf jeden Fall leisten sollten, gehören ein bis zwei Hosen, mehrere Shirts, ein bis zwei Wickel-Kleider, ein Bauchband sowie ein weit geschnittener Cardigan.

Mit dem Ende der Übelkeit kehrt auch der Appetit zurück. Greifen Sie täglich zu viel frischem Obst und Gemüse. Fisch sollte mindestens zweimal in der Woche auf Ihrem Speiseplan stehen, Fleisch höchstens zweimal. Verzichten Sie auf Fettes und schwer Verdauliches. Mehrere kleine Mahlzeiten sind für die meisten bekömmlicher als drei umfangreiche Hauptmahlzeiten.

Welche Untersuchungen fallen an?

Zwischen der 12. und 14. SSW können Sie das sogenannte Ersttrimesterscreening durchführen lassen. Dabei werden zwei Blutwerte der Mutter analysiert und die Nackentransparenz mittels Ultraschall gemessen. Anhand der Ergebnisse lässt sich die Wahrscheinlichkeit auf mögliche Chromosomenstörungen wie der Trisomie 21 errechnen.

Top Kategorien im real Onlineshop