Sie haben in Ihren Browsereinstellungen Cookies deaktiviert. Wir nutzen Cookies auf der real.de für eine Vielzahl von Funktionen.
Wenn Sie die Website vollumfänglich nutzen möchten, sollten Sie das Setzen von Cookies über Ihre Browsereinstellungen zulassen.

Das Heublumensitzbad – eine natürliche Geburtsvorbereitung

Die Geburt rückt näher und die guten, mütterlichen Ratschläge im Freundeskreis wecken doch langsam Bedenken. Lieber tief Luft holen, langsam und bewusst ausatmen. Denn die Zeiten haben sich geändert! Was früher quasi ein Routineeingriff war, wird heute nur noch im Notfall gemacht: der Dammschnitt. Es gibt ganz natürliche Möglichkeiten, einen Dammriss und einen möglichen Dammschnitt vorzubeugen. Eine davon ist das Heublumensitzbad. Das Gewebe wird bei regelmäßiger Anwendung weich und elastisch und sorgt für ein besseres Körpergefühl in dieser Region. Wie das Bad funktioniert und was Sie dabei beachten müssen, finden Sie in diesem Artikel.

Herzlichst
Ihre Dagmar von Cramm

Was bewirkt ein Heublumensitzbad?

Heublumen werden auch Grasblüten genannt, wachsen auf Wiesen und bilden nach dem Schnitt das Heu. Sie sind ein Mix aus Blüten und Samen von unterschiedlichen Blumen und Gräsern.

Das Heublumensitzbad wird als altbewährte Methode von Hebammen als natürliche Geburtsvorbereitung empfohlen. Die Wärme und die Dämpfe helfen, die Muskeln zu entspannen und die Durchblutung zu fördern. Gerade für die Geburtsvorbereitung ist es wichtig, dass die Beckenmuskulatur weich und locker ist, um Geburtsverletzungen vorzubeugen. Das passiert gegen Ende der Schwangerschaft auch durch die Wirkung der Hormone. Die werdende Mutter kann diese Lockerung des Gewebes aktiv unterstützen. 

Den Dammschnitt vermeiden

Der Gewebeteil zwischen Scheide und After wird als Damm bezeichnet. Beim Austritt des Köpfchens aus dem Geburtskanal wird die Scheide maximal gedehnt und der Damm steht unter großer Spannung. Ist das Köpfchen groß, die Geburt sehr schnell und das Gewebe verspannt, dann kann der Damm unkontrolliert einreißen. Um das zu vermeiden, wurde früher routinemäßig ein Dammschnitt gemacht. Man war auch der Meinung, dadurch ließe sich eine spätere Senkung der Gebärmutter vermeiden. Diese Theorie hat sich nicht bestätigt. Auch deshalb versucht eine gute Hebamme heute, den Damm zu halten und den Austritt des Köpfchens sanft aufzufangen. 

Doch auch die werdende Mutter kann eine sanfte Geburt unterstützen, indem sie das Gewebe auf die Dehnung sanft vorbereitet. So werden unter anderem sanfte Ölmassagen empfohlen. Eine gute Unterstützung in den letzten Wochen vor der Entbindung sind Heublumensitzbäder

Heublumensitzbäder sollten nicht vor der 36. Schwangerschaftswoche angewendet werden: Die Wärme und die Dämpfe können nämlich auch Wehen auslösen. Allerdings in der Regel erst, wenn Ihr Baby und Sie bereit für die Geburt sind.

So bereiten Sie ein Heublumenbad zu

Generell gibt es 2 verschiedene Möglichkeiten, ein Heublumenbad durchzuführen. Probieren Sie beide Varianten aus und entscheiden Sie sich für diejenige, bei der Sie am besten entspannen können. Die getrockneten Heublumen oder Essenzen fürs Bad bekommen Sie in der Apotheke, online oder im Reformhaus. 

1. Heublumenbad als Sitzbad

Hier entfaltet sich die Wirkung durch den Dampf der gekochten Heublumen. Und so funktioniert das Heublumendampfbad:

  • Eine Handvoll Heublumen mit 1,5 l Wasser in einem Topf zum Kochen bringen.
  • Den Topf in die Toilettenschüssel stellen oder die Flüssigkeit in einen Bidet-Einsatz für die Toilette umfüllen. Diesen Einsatz finden Sie im Sanitätsfachhandel oder online. 
  • Setzen Sie sich über den Topf/Einsatz in die Toilettenschüssel und verweilen dort für etwa 15 Minuten. Während dieser Zeit können Sie genüsslich einen Himbeerblätter-Tee schlürfen.

ACHTUNG: Verbrennungsgefahr! Vermeiden Sie den direkten Hautkontakt mit dem Wasser. Setzen Sie sich nur mit den Oberschenkeln und dem Gesäß über den Topf.

Tipp: Wenn der Dampf noch zu heiß ist, lassen Sie das Heublumenbad kurz abkühlen und probieren Sie es ein paar Minuten später noch einmal. Verweilen Sie so lange auf der Toilette, bis Sie das Gefühl haben, dass die Wirkung des Dampfes nachlässt. Meist ist dies nach 20 Minuten der Fall.

2. Heublumenbad als Vollbad

Hier können Sie gemütlich in die Badewanne steigen. Und so bereiten Sie das Bad vor:

  • Kochen Sie circa 15 EL Heublumen mit 3 l Wasser in einem Topf auf.
  • Den Sud 10 Minuten ziehen lassen und anschließend durch ein Sieb in die Badewanne gießen.
  • Mit Wasser zu einer angenehmen Badetemperatur auffüllen. (Vorsicht: Nicht zu heiß baden, das belastet den Kreislauf!)
  • Bleiben Sie für mindestens 10 Minuten in der Badewanne, jedoch nicht länger als 15 Minuten.

Wie häufig kann ein Heublumenbad genommen werden?

Nun stellt sich noch die Frage nach der Häufigkeit. Heublumensitzbäder können ab der 36. Schwangerschaftswoche 1- bis 2-mal pro Woche durchgeführt werden. Ist der Geburtstermin verstrichen, können Sie das Bad auch täglich durchführen, so, wie Sie sich damit wohlfühlen. Dann kann es sogar helfen, die Wehen zu wecken!

Wann sollte ein Heublumensitzbad nicht durchgeführt werden?

Prinzipiell gilt hier das Prinzip des Ausprobierens. Fühlen Sie sich unwohl oder komisch mit einem Heublumenbad, dann lassen Sie es und probieren andere Methoden aus, wie beispielsweise eine Dammmassage mit speziellem Öl. Zu Problemen führen könnte es bei Personen mit folgenden Beschwerden:

  • Heublumenallergiker
  • Krampfadern im Genitalbereich
  • Hämorrhoiden

Tatsächlich treten Hämorrhoiden am Ende der Schwangerschaft öfter auf, weil der Beckenbereich dann sehr gut durchblutet ist und das Gewicht von Kind und Gebärmutter auf die Blutgefäße Druck ausüben. In diesem Fall ist eine warme, durchblutungsfördernde Behandlung kontraproduktiv.

Generell gilt: Möchten Sie ein Heublumenbad ausprobieren, sprechen Sie mit Ihrem Frauenarzt oder Ihrer Hebamme über Ihr Vorhaben.

Meine Tipps

Das Heublumensitzbad eignet sich gut, wenn Sie unter starken Verspannungen leiden. Die wohlige Wärme führt schnell dazu, dass sich die Muskeln entspannen; möglichen Geburtsverletzungen wird so vorgebeugt. Hebammen empfehlen Heublumenbäder auch, wenn das Kind sich nicht ins Becken senkt. Probieren Sie es aus und schauen Sie, was passiert. Im besten Fall funktioniert es nach den ersten Anwendungen!

Bauen Sie das Bad als Ritual in Ihren Tag ein, aber eher am Abend. Das Baby im Bauch wird nach einem Heublumenbad meist sehr aktiv, da es auf die Wärme reagiert. Das werden Sie aber gegen Ende der Schwangerschaft kaum bemerken: Dann ist es im Bauch zum Strampeln einfach zu eng geworden!

Wichtig: Bleiben Sie entspannt, verwöhnen und erholen Sie sich in den letzten Tagen vor der Entbindung. Ich wünsche Ihnen dazu ganz, ganz viel Glück!

Dagmar von Cramm

Unsere Ernährungs-Expertin
hat bereits zahlreiche Bücher
und Zeitschriften über gesunde
Ernährung und Kochen veröffentlicht.
Ihr Spezialgebiet? Essen mit Kindern – schließlich ist sie nicht nur Food-Journalistin und Ernährungs-Wissenschaftlerin, sondern auch dreifache Mutter!

Fragen und Antworten zum "Meine Familie" Vorteilsprogramm

Wann erhält man das „Meine Familie“-Begrüßungspaket?

Das „Meine Familie“-Begrüßungspaket erhalten einmalig alle beim „Meine Familie“-Vorteilsprogramm angemeldeten Kinder im Alter von 0 bis 24 Monaten.

Woran liegt es, wenn die Vorteilspost während eines Quartals ausbleibt?

Für Kinder, die ihr viertes Lebensjahr erreicht haben, werden nur noch zweimal jährlich Vorteilscoupons per Post versendet. Dies kann der Grund dafür sein, dass Teilnehmer am „Meine Familie“-Programm plötzlich weniger Post erhalten als vorher.

Was ist zu tun, wenn ein bei „Meine Familie“ angemeldetes Kind zum Geburtstag keine Geburtstagspost bekommen hat?

In seltenen Fällen kann die Geburtstagspost eines Kindes verspätet eintreffen. Sollte die Post auch nach einer gewissen Wartezeit noch nicht eingetroffen sein, wenden Sie sich bitte über das Kontaktformular an den „Meine Familie“-Kundenservice.

Was könnte der Grund dafür sein, wenn trotz Anmeldung eines Kindes zwischen 0 und 24 Monaten beim „Meine Familie“-Vorteilsprogramm kein Begrüßungspaket beim Teilnehmer ankommt?

Sobald ein Kind im entsprechenden Alter bei „Meine Familie“ angemeldet wurde, wird der Versand des Begrüßungspakets automatisch veranlasst. Bitte beachten Sie, dass der Versandprozess einige Zeit in Anspruch nehmen kann. Wir bitten Sie im Zweifelsfall um ein wenig Geduld. Wird ein Kind bereits während der Schwangerschaft angemeldet, wird Versand des Begrüßungspakets erst nach dem eingetragenen Geburtstermin veranlasst.

Wie können Daten, die bei der Anmeldung beim „Meine Familie“ Programm angegeben wurden, geändert werden?

Die im real Konto hinterlegten Daten können jederzeit eingesehen und bearbeitet werden. Nach dem Login unter www.real.de kann der Datensatz geändert, ergänzt oder gelöscht sowie Kinder neu angemeldet werden. Um die Änderungen zu übernehmen, muss abschließend der Button „Änderungen speichern“ angeklickt werden.

Sind die „Meine Familie“-Vorteilscoupons auch im real Onlineshop einlösbar?

Die „Meine Familie“-Coupons sind leider nicht im Onlineshop einlösbar. Der real Onlineshop bietet jedoch sehr häufig eigene Rabattaktionen und Preisnachlässe auf ganze Artikelsortimente.