Bademode für Schwangere: sportive Mode, die Spaß macht

Bademode für Schwangere: sportive Mode, die Spaß macht

Viele Frauen legen auch in der Schwangerschaft großen Wert auf modische Kleidung. Enge Jeans und Kleider mit integriertem Dehnbund sind ebenso beliebt wie bequeme Leggings, leichte Tuniken oder Bademode für Schwangere. Schwimmen ist für Schwangere der ideale Sport, um sich fit und gesund zu halten. Insbesondere in den letzten Monaten der Schwangerschaft stört hier der Bauch nicht bei den Bewegungen und die Gelenke werden im Wasser ebenfalls nicht zusätzlich belastet. Damit Sie sich auch mit Babybauch im Schwimmbad oder im Urlaub am Strand so richtig wohlfühlen und entspannen können, finden Sie hübsche Bademode für Schwangere in vielen unterschiedlichen Designs. Ganz gleich, ob Bikini, Badeanzug oder Monokini – Bademode soll auch in der Schwangerschaft Spaß machen. Dabei muss die Mode selbstverständlich gut sitzen und sich dem wachsenden Babybauch gut anpassen.

Bademode für Schwangere: große Auswahl und tolle Designs

Für Bademode für Schwangere gilt, was auch für „normale“ Badesachen gilt: Erlaubt ist, was gefällt und worin Sie sich wohlfühlen. Lange Zeit hielt sich die unausgesprochene Regel, dass Frauen in der Schwangerschaft keinen Bikini tragen sollten. Dies ist heute zum Glück nicht mehr der Fall und Damen aus Hollywood machen es vor: Seien Sie stolz auf Ihren Babybauch und verstecken Sie ihn nicht! Wenn Sie vor der Schwangerschaft stets mit einem Zweiteiler schwimmen gegangen sind, dürfen Sie dies nun mit wachsendem Bauch auch weiter tun. Auch wer seinen Babybauch nicht zeigen möchte, findet hübsche Bademode für Schwangere. Der Badeanzug ist in diesem Fall der absolute Klassiker, der mit vielen Vorteilen überzeugt. Das flexible Material passt sich dem Körper und somit den Rundungen optimal an und auch ein großer Bauch hat hier ausreichend Platz. Damit Sie für die gesamte Schwangerschaft nur einen Badeanzug kaufen müssen, stehen Ihnen viele Modelle mit elastischem Bauchbereich zur Verfügung. So wächst Ihr Badeanzug mit Ihrem Bauch mit und Sie fühlen sich nicht eingeengt. Ähnliche Vorteile bietet Ihnen ein Monokini. Mit dieser Bademode für Schwangere zeigen Sie etwas mehr Haut, ohne dabei auf einen Zweiteiler zurückgreifen zu müssen. An den Seiten hat der Monokini kleine Cut-Outs, die den Blick auf die Taille freigeben. Zudem verbinden Haken und Ösen in Gold oder Silber Ober- und Unterteil, die den Bauch betonen. Wenn Sie stolz auf Ihren wachsenden Babybauch sind und dies auch zeigen möchten, sind Sie mit einem Monokini bestens beraten. Bei Bikinis, Badeanzügen oder Monokinis gilt es, auf einen gut gepolsterten Brustbereich zu achten, da in der Schwangerschaft, ähnlich wie der Bauch, auch die Brüste wachsen und etwas mehr Halt benötigen. Oberteile mit gepolsterten Cups sind deshalb ebenso zu empfehlen wie Schalenbikinis mit integriertem Bügel. Badeanzüge und Monokinis haben zu diesem Zweck oft ein Unterbrustgummi, das den Busen stützt und ausreichend Halt gibt. Bei den Farben und beim Design können Sie sich an den Trends der Saison orientieren. Dank der großen Auswahl findet sich so für beinahe jeden Geschmack ein geeignetes Modell – und Sie die Bademode, die genau zu Ihrem Stil passt.

Bademode für Schwangere: tolle Modelle für jede Figur

Wer im Bauchbereich gerne etwas mehr Freiheit hat, aber dennoch nicht zu einem klassischen Bikini greifen möchte, sollte sich für einen Tankini entscheiden. Dieser besteht aus einem Slip und einem weiter geschnittenen Oberteil. Ein Tankinioberteil ähnelt einem Tanktop und hilft dabei, den Bauch ein wenig zu kaschieren.

Frauen, die etwas unzufrieden mit ihren Beinen oder ihren Oberschenkeln sind, finden zahlreiche sportive Schwimmshorts. Shorts sind aus den Bereichen Beachwear und Surfermode schon seit vielen Jahren nicht mehr wegzudenken und auch für Schwangere bestens geeignet. Sie punkten mit einem dehnbaren Gummibund, der dem Bauch ausreichend Platz bietet. Außerdem lassen sich einige Modelle über ein Bindebändchen individuell regulieren und so an den wachsenden Babybauch anpassen. Bademode für Schwangere ist mittlerweile in vielen Bekleidungsgeschäften oder im Fachhandel erhältlich. Vor allem in Kaufhäusern profitieren Sie nicht nur von einer großen Auswahl, sondern auch von günstigen Preisen. Versuchen Sie sich im Vorfeld ein finanzielles Limit zu setzen, denn Sie werden die Bademode für Schwangere nur wenige Male tragen. Dennoch gilt es auf hochwertige Materialien und eine gute Verarbeitung zu achten, denn die Schwimmkleidung muss schließlich gut sitzen. Im Internet gibt es darüber hinaus viele Shops, die Bademode für Schwangere anbieten. Hier haben Sie den Vorteil, dass Sie Modelle von unterschiedlichen Designern und Herstellern einfach vergleichen können. Nicht zuletzt müssen Sie auch nicht durch viele Geschäfte streifen und bestellen bequem von zu Hause. Ganz gleich, für welche Bademode Sie sich auch entscheiden möchten: Tragen Sie Ihren Babybauch mit Stolz und fühlen Sie sich in der Schwangerschaft wohl in Ihrer Haut! Mit der passenden Schwimmmode können Sie dann nach Lust und Laune im warmen Wasser relaxen oder entspannt die ein oder andere Bahn schwimmen.

Top Kategorien im real Onlineshop