Auszeit von der Familie

Urlaub alleine – auch Mütter brauchen eine Auszeit

Auch Mütter brauchen eine Auszeit: Urlaub alleine ist genau das Richtige 

Mutter zu sein ist ein anstrengender Vollzeitjob mit Höhen und Tiefen. Und das bedeutet: Auch Mütter brauchen einen Urlaub alleine ohne Partner und Kinder, um die eigene Stabilität nicht zu verlieren und wieder Kraft für den Alltag zu tanken. In den Urlaubstagen wird die Mutter nicht mehr vorrangig in ihrer Rolle als Mutter wahrgenommen, sondern einfach als Frau. Und das kann richtig gut tun.

Wie wichtig ein Urlaub alleine für Mütter ist, zeigt sich daran, dass die unter dem Begriff „Burn-out“ zusammengefassten Erschöpfungssymptome auch bei Müttern zunehmen. Ein Urlaub alleine ist für viele Mütter deshalb genau das Richtige, um die Batterien wieder aufzuladen.

Wie reagieren die Kinder auf eine Auszeit der Mutter?

Für viele Mütter ist ein Urlaub alleine nicht einfach zu bewerkstelligen. Der einfachste Grund: Sie haben ein schlechtes Gewissen, wenn sie ihre Kinder für ein paar Tage allein lassen, um sich selbst eine Auszeit zu gönnen. Sie fürchten sich, von der eigenen Familie, Freunden und Bekannten, die der festen Überzeugung sind, dass eine solche Pause in jedem Fall den Kindern schadet, als „Rabenmutter“ verurteilt zu werden.

Doch den Kindern entsteht aus dem Kurzurlaub der Mutter kein Nachteil. Dies ist nur bei Kindern unter einem Jahr der Fall. Als Ausweg bleibt hier eine Mini-Auszeit von wenigen Stunden, etwa durch eine ausgiebige Wellnessbehandlung.

So gestalten Sie „Ein-Tag-Auszeiten“

Viele Mütter kennen das Problem: Nach der Geburt ist man nur noch Mutter und wird nicht mehr richtig als Frau wahrgenommen. Um dem entgegenzuwirken, bereiten Sie sich doch einen richtigen Frauentag, eventuell auch mit Freundinnen. Ausgiebiges shoppen und Friseurbesuche werden Ihr Wohlbefinden steigern. 

Auch ein Tag in einem Wellnesscenter ist eine gute Idee. Lassen Sie sich mit Kosmetikbehandlungen und angenehmen Massagen verwöhnen. Oder gönnen Sie sich eine Maniküre und Pediküre. 

Wer den Familiengeldbeutel nicht allzu sehr belasten möchte, trifft sich einfach mit Freunden zum gemeinsamen Essen gehen. Was mit einem netten Kaffeeklatsch im Café beginnt, lassen Sie mit einem entspannten Abend in einem Restaurant oder einer Bar ausklingen. 

Wer Stress abbauen möchte, kann dies auch mit Aktivitäten tun, die nicht alltäglich sind. So ist ein Tag im Hochseilgarten, auf der Kletterwand oder in der Squash-Halle ein Ereignis, bei dem Sie sich einmal komplett auf sich selbst konzentrieren können. Denken Sie daran, dass Sie sich eine Auszeit gönnen und somit Kindererziehung an diesem „Auszeittag“ nicht thematisiert wird.

Sobald die Kinder das Kindergartenalter erreicht haben, also etwa ab etwa drei Jahren, können Mütter auch ohne schlechtes Gewissen ruhig mal für bis zu einer Woche alleine Urlaub machen. Für ein Kind in diesem Alter kann es eine wichtige Erfahrung sein, auch einmal ein paar Tage ohne Mama auszukommen. Und auch Mütter müssen lernen, mit der Abwesenheit des Kindes zurechtzukommen. Schließlich beginnt spätestens im Kindergarten der erste Abnabelungsprozess. Wenn Mama alleine Urlaub macht, profitieren also alle davon.

Besonders wichtig ist es, vor dem Urlaub alleine die Kinderbetreuung zu organisieren. Und dafür gilt: Je enger das Verhältnis zwischen Betreuungsperson und Kind, desto unproblematischer ist die Abwesenheit der Mutter. Am besten passen also Väter oder Großeltern auf das Kind auf, wenn Mama den Urlaub alleine verbringt. So gibt man auch ihnen die Gelegenheit, einmal etwas länger und ganz unbeschwert Zeit mit den Kindern zu verbringen.

Gelungene Wochenendtrips - so können Sie abschalten

Ein Wellnesswochenende bringt Entspannung pur. Besuchen Sie zum Beispiel eine Freundin, die Sie nur selten sehen. Genießen Sie ein Wochenende in einer anderen Stadt vollkommen ohne Verantwortung. Oder verbringen Sie ein Wochenende am Meer. Lange Strandspaziergänge werden Ihnen gut tun. Für alle, die nicht mit Entspannung, sondern mit Action dem Mutterdasein entfliehen wollen gilt: Gehen Sie feiern! Übernachten Sie bei Freunden, machen Sie die Nacht zum Tag und fühlen Sie sich ein Wochenende frei.

Beim nächsten Mal kann man die Auszeit dann schon auf ein verlängertes Wochenende ausdehnen und dann für eine ganze Woche wegfahren. Auch Urlaub alleine will erst einmal gelernt sein.

Top Kategorien im real Onlineshop