Sie haben in Ihren Browsereinstellungen Cookies deaktiviert. Wir nutzen Cookies auf der real.de für eine Vielzahl von Funktionen.
Wenn Sie die Website vollumfänglich nutzen möchten, sollten Sie das Setzen von Cookies über Ihre Browsereinstellungen zulassen.

Salate zum Grillen: leckere Beilagen für jeden Geschmack

Eine Grillparty ist für viele das Highlight jeder Gartensaison. An warmen Sommertagen trifft man sich mit der Familie im Garten oder ist bei Freunden zu einer Feier eingeladen. Ein Grillabend kann oft bis spät in die Nacht dauern und bleibt so lange unvergesslich. Sowie die Gerüche von Holzkohle und frischem Brot gehören natürlich auch die unterschiedlichsten Grillgerichte einfach mit dazu. Ganz gleich ob Würstchen, Nackensteaks, Grillkartoffeln oder Maiskolben – jeder grillt, wie er möchte. Zudem dürfen auch Salate zum Grillen nicht fehlen. Hierbei erfreuen sich vor allem Kartoffel- und Nudelsalate in allen Variationen großer Beliebtheit. Doch auch Krautsalate, Blattsalate oder mediterrane Reissalate kommen immer wieder gerne auf den Tisch. Insbesondere in den späteren Abendstunden, wenn der Grill schon aus ist und das meiste Grillfleisch gegessen wurde, greift man bei Salaten immer noch einmal gerne zu. In Kombination mit Brot sind Salate zum Grillen daher einfach ideal, denn sie können den ganzen Abend über gegessen werden. Ein besonderer Tipp: Wenn Sie sich vegetarisch ernähren oder auf der nächsten Grillfete Vegetarier erwarten, sind Sie mit Salaten bestens vorbereitet. Grillgerichte für Vegetarier oder Veganer zu finden, ist nämlich nicht immer leicht und mit Salaten können Sie sich sicher sein, stets etwas Leckeres parat zu haben.

Salate: Zum Grillen auf leichte Soßen setzen

Dass Nudel- und Kartoffelsalate beim Grillen so beliebt sind, hat verschiedenste Gründe: Sie lassen sich einfach zubereiten, sind sättigend und es gibt beinahe unendlich viele verschiedene Rezepte. Dass doch einige nicht gerne auf diese schmackhaften Salate zum Grillen setzen möchten, liegt oft an den Soßen. Der Klassiker wird nämlich meistens mit sehr viel Mayonnaise zubereitet und liegt schwer im Magen. Zudem haben diese Varianten einen hohen Fettgehalt und sind nicht unbedingt gesund. Doch Mayonnaise ist nicht die einzige Soße, mit der sich ein Kartoffelsalat zaubern lässt. Wie wäre es beispielsweise mit einem Dressing aus Joghurt, Crème fraîche und ein paar Kräutern? Für dieses Dressing können Sie auf Creme fraîche mit einem reduzierten Fettanteil setzen und die Salate so noch leichter machen. Wer noch etwas fruchtiges Aroma mit einbringen und so eine sommerliche Note erzeugen möchte, schmeckt das Dressing mit etwas Zitronen- oder Limettensaft ab. Joghurt, Frischkäse oder auch Hüttenkäse sind für die Soßen der unterschiedlichsten Salate geeignet und bei hohen Temperaturen sehr zu empfehlen. Achten Sie lediglich darauf, dass die Salate beim Grillen nicht zu lange in der prallen Sonne stehen und so schlecht werden könnten. Ein Tipp zur Vorbeugung: Füllen Sie die Salate bereits in der Küche in kleinere Schälchen um und stellen Sie die große Salatschüssel kalt. Bei Bedarf holen Sie lieber ein- oder zweimal etwas nach und genießen den Salat so immer schön kühl.

Salate zum Grillen: Es darf auch warm sein

Salate zum Grillen müssen nicht immer kalt serviert werden. Vor allem in der mediterranen Küche gibt es viele Salate, die warm gegessen werden. Couscous oder Bulgur ist zum Beispiel kalt oder warm essbar und bringt sicherlich etwas Abwechslung auf den Tisch. Darüber hinaus sind auch griechische Salate zum Grillen zu empfehlen. Die aromatischen Gewürze, der Schafskäse und die reifen Oliven der Salate harmonieren besonders gut mit scharfem Grillfleisch und sind außerdem einfach lecker. Abrunden lässt sich dieser Salat entweder mit einem leichten Dressing aus Essig und Öl oder mit Zaziki. Weitere Salatideen sind nicht zuletzt auch Tomatensalat, Paprikasalat oder der klassische Krautsalat. Wer nach vielen Grillfeiern und zahlreichen Salaten noch nach etwas ganz Besonderem sucht, sollte sich im Internet nach ausgefallenen Rezepten umsehen. Darüber hinaus finden Sie dort auch Bücher zu Partysalaten – und so bestimmt auch einen geeigneten Salat für die nächste Grillnacht. Ob Sie sich für einen Tortellinisalat, für einen Schichtsalat oder doch lieber für einen einfachen Blattsalat entscheiden, bleibt ganz Ihnen überlassen. Und wenn Sie sich gar nicht entscheiden können, machen Sie doch einfach mehrere Salate. Hier bietet es sich an, viele kleine Portionen zu machen, sodass sich Gäste durch die verschiedenen Salate "durchprobieren" können.

Deko für die Grillparty

Wenn Sie nach Deko für die nächste große Grillparty suchen, finden Sie für den Gartenbereich und für die Tische viele tolle Dekorationselemente.

Lamm vom Grill

Lamm zu grillen ist eine besondere Idee, mit der Sie auf Ihrer Grillparty überraschen können. Verschiedene Dips runden das Geschmackserlebnis ab.

Obst vom Grill

Variieren Sie beim Grillen und kombinieren Sie würzige Fleischgerichte mit exotischen Fruchtideen. Zudem ist gegrilltes Obst ein leckerer Nachtisch.