Sie haben in Ihren Browsereinstellungen Cookies deaktiviert. Wir nutzen Cookies auf der real.de für eine Vielzahl von Funktionen.
Wenn Sie die Website vollumfänglich nutzen möchten, sollten Sie das Setzen von Cookies über Ihre Browsereinstellungen zulassen.

Baguette zum Grillen einfach selber machen

Sobald die Temperaturen steigen und die ersten warmen Tage des Jahres kommen, wird angegrillt. Der Duft von Würstchen und Grillfleisch liegt in der Luft und lange Abende im Garten stehen vor der Tür. Neben Grillfleisch dürfen auf dem Tisch auch leckere Salate, Dips, Grillgemüse und frisches Brot nicht fehlen. Gerade wenn das Fleisch noch nicht fertig ist, greift man gerne nach dem Brot und gönnt sich noch ein Stück, auch wenn man eigentlich schon satt ist. Wenn auch für Sie frisches Brot beim Grillen nicht fehlen darf, können Sie es ganz unkompliziert selbst zubereiten und sich einen aromatischen Duft in die Wohnung holen. Die meisten Grillbrote haben einen klassischen Hefeteig als Grundlage. Diesen bereiten Sie mit wenigen Handgriffen zu: Vermischen Sie 1 Würfel Hefe, 300 ml Wasser, 500 g Mehl, 1TL Salz und verarbeiten Sie die Zutaten (mit der Hand oder dem Knethaken) zu einem glatten Teig. Nach einer Stunde Ruhezeit kommt der Teig in einer Brot- oder Baguetteform für 40 Minuten bei 200 Grad in den Backofen. Ein Tipp: Für eine besonders krosse Kruste bestreichen Sie das Grillbrot mit etwas Milch oder Wasser.

Selbst gemachtes Grillbrot verfeinern – Kräuter und Grillbutter

Ein Kräuterbutterbaguette ist allseits beliebt und schnell zubereitet. Wenn Sie mit einem selbst gemachten Kräuterbaguette glänzen möchten, formen Sie aus einem Hefeteig ein klassisches Baguette. Während es im Ofen ist, mischen Sie eine Kräuterbutter aus Butter, frischen Kräutern (Petersilie, Thymian, Schnittlauch usw.) und Knoblauch an. Die Zutaten können je nach Geschmack ausgetauscht und Salz und Pfeffer nach Belieben hinzugefügt werden. Nachdem das Baguette abgekühlt ist, wird es der Länge nach durchgeschnitten und mit horizontalen Einkerbungen versehen, um später ganz einfach mundgerechte Stücke abbrechen zu können. Die beiden Hälften werden im Anschluss mit der Kräuterbutter bestrichen, zusammenlegt, in Alufolie eingeschlagen und für 8 Minuten auf den Grillrost gelegt. Je nach Geschmack können Sie die Kräuterbutter oder lediglich die Kräuter direkt in den Hefeteig einarbeiten. Auf diese Weise backen Sie sich ein aromatisches Grillbrot, das noch leicht warm toll schmeckt.

Herzhafte Grillbrote – schmackhafte Beilage zum Grillabend

Eine weitere Variation des selbst gemachten Kräuterbutterbaguettes: Schneiden Sie das Baguette längs durch und bestreichen es mit einer dünnen Schicht Kräuterbutter auf der Ober- und Unterseite. Legen Sie nun feinen Räucherschinken, etwas Feta oder körnigen Frischkäse auf das Brot. Das Baguette wird im Anschluss zusammengeklappt, in Alufolie eingewickelt und wiederum ca. 8 Minuten auf dem Grillrost erwärmt. Als Beilage zu Grillgemüse, Maiskolben oder natürlich Grillfleisch schmeckt das Baguette ausgezeichnet. Bei den Zutaten können Sie ganz nach Ihrem persönlichen Geschmack weitere Zutaten nutzen. Probieren Sie hier ruhig ein wenig aus und finden Sie Ihre liebste Zusammenstellung. Wer keine Kräuterbutter mag, kann für die Grundlage auch auf Marinaden, Grillsoßen oder Pesto zurückgreifen – Ihrer kulinarischen Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Eine leckere Alternative ist das herzhafte Grillbrot, dass Sie mit wenig Aufwand und einer Springform backen t. Als Grundlage dient auch hier ein Hefeteig. Vermengen Sie Wasser, Hefe, Gewürze nach Geschmack, Salami und Schnittkäsewürfel, bis sich die Hefe aufgelöst hat, und formen aus der Mischung einen Teig. Dieser muss eine Stunde zugedeckt ruhen und wird im Abschluss in die Springform gegeben. Bei 180 Grad wird der Teig für 45 Minuten ausgebacken und ist nach kurzer Abkühlzeit verzehrfertig.

Folienkartoffeln - tolle Rezepte einfach umsetzen

Folienkartoffeln vom Grill lassen sich auf viele verschiedene Arten zubereiten und bei Klein und Groß sind die schmackhaften Kartoffeln sehr beliebt und begehrt.

Lamm vom Grill

Lamm zu grillen ist eine besondere Idee, mit der Sie auf Ihrer Grillparty überraschen können. Verschiedene Dips runden das Geschmackserlebnis ab.

Obst vom Grill

Variieren Sie beim Grillen und kombinieren Sie würzige Fleischgerichte mit exotischen Fruchtideen. Zudem ist gegrilltes Obst ein leckerer Nachtisch.