Sie haben in Ihren Browsereinstellungen Cookies deaktiviert. Wir nutzen Cookies auf der real.de für eine Vielzahl von Funktionen.
Wenn Sie die Website vollumfänglich nutzen möchten, sollten Sie das Setzen von Cookies über Ihre Browsereinstellungen zulassen.
Innovation

Meeresschätze der Bretagne

Darin sind sich Sternekoch und Kunde einig: Wir bei real bieten Fisch in einer Qualität und Auswahl, wie man sie kaum bei einem Fachhändler findet.

In der Tat, in Sachen Frischfisch macht uns so schnell niemand etwas vor. Unsere erfahrenen und kompetenten Fisch- und Logistikexperten erbringen dafür eine echte Meisterleistung. Unser Frischfisch hat seinen Ursprung in Concarneau in der Bretagne, dem drittgrößten Fischereihafen Frankreichs. Neunhundert Seeleute sind hier zu Hause, die Flotte umfasst sechsunddreißig Schiffe.

Früh morgens sind unsere Fischexperten bereits am Anleger unterwegs und machen sich ein Bild von der Ausbeute, die den Küstenschiffern über Nacht ins Netz gegangen ist und vor Tau und Tag meistbietend versteigert wird. Weit über drei Millionen Kilo Seehecht, Seeteufel, Schellfisch, Kaisergranat, Rochen, Kabeljau, Seelachs, Sardinen und Heringe kommen jährlich in der fünfzehntausend Quadratmeter großen Fischauktionshalle unter den Hammer. Sie alle stammen aus nachhaltigem Fischfang, mit Fangmethoden, die so wenig wie nötig in das sensible Ökosystem eingreifen. Dazu haben sich die Kapitäne der Flotten verpflichtet. So sorgen sie dafür, dass der Meeresboden intakt und der Beifang gering bleibt. Auf diese nachhaltigen Fangmethoden legen wir bei real bereits seit 2002 großen Wert.

Direkt nach der Auktion bereiten unsere Logistikprofis unsere Ware für den Versand nach Deutschland vor. Über Paris werden die Fische im Kühlwagen noch in derselben Nacht ins Zentrallager unseres Frischespezialisten nach Meckenheim bei Bonn transportiert, um im Anschluss sofort an unsere Märkte und die gehobene Gastronomie ausgeliefert zu werden.

Schneller und frischer geht´s nicht!

Angebote in Ihrem Markt

Wolfsbarsch

Der Wolfsbarsch aus dem Nordostatlantik ist auch im Ganzen vom Grill oder aus dem Backofen nicht nur für Fischliebhaber ein Festessen. Das feste Fleisch ist grätenarm und lässt sich geschmacklich sowohl mit der feinen Aromatik von Kräutern und Gewürzen kombinieren als auch mit der kräftigen mediterranen Aromenküche ohne dabei unterzugehen. Ein wahrer maritimer Vielseitigkeitskünstler!

Seezunge

Das feste, weiße Fleisch der Seezunge zählt zu den begehrtesten Meeresdelikatessen und ist eher mild im Geschmack. Es verträgt sich gut mit feinen Aromen, die den Eigengeschmack des Seezungenfleischs nicht überlagern. Serviert wird die Seezunge meist im Ganzen gebraten, so kommt es auch nicht zu Verwechslungen mit günstigeren Vertretern aus der Plattfischfamilie wie z. B. der Rotzunge.

Die passenden Weine

2017 Groebe Silvaner VDP.Gutswein Rheinhessen

Ein erdiger Typ mit zarten Aromen von grünem Apfel, Mirabelle und Kräutern. Am Gaumen Anklänge von Grapefruit und Apfelkern, mineralisch mit fein dosierter Pfeffernote. Schlank, mit milder und doch animierender Säure.

Mit seiner milden Säure und seiner zurückhaltenden Art ist der Silvaner ein feiner Begleiter zu Fisch. Bei gedünstetem Fisch ist er dezent genug, um nicht zu dominant zu werden, bei gegrilltem bringt er genug Charakter mit, um sich zu behaupten.

Domaene Gobelsburg Kamptal Grüner Veltliner Österreich

Frischer Duft nach getrocknetem Gras und Kamille, dazu etwas Melone. Am Gaumen cremig und füllig, mit einer feinen Prise von weißem Pfeffer und Gewürznelke sowie Aromen von Birne.

Der Grüne Veltliner bringt mit seiner pfeffrigen Würze eine eigene Note in die Kombination mit dem Fisch. Die appetitanregende Säure setzt spannende Akzente.

2017 Nicolas Perrin Maison les Alexandrins Syrah Rhône Frankreich

Duftet nach reifen Kirschen und Johannesbeeren, zeigt auch Noten von Olive, gemahlenem Pfeffer und etwas Rauch; am Gaumen saftig und mit etwas Bitterschokolade im Nachhall, dazu weiche und runde Tannine.

Ein Syrah von der Rhône ist ein kräftiger und zugleich milder Rotwein. Pfeffrig würzig und mit weichen Tanninen ausgestattet bestätigt er, dass die Regel, nur Weißwein zum Fisch zu trinken schon lange nicht mehr gilt.

Unsere Rezeptideen

*ab 50€ Einkaufswert (ausgeschlossen: Pfand, Bücher, Tabak, Zeitschriften)