Zucchini

Aufgrund ihres milden Geschmacks sind Zucchini in der Küche vielseitig verwendbar. Sie lassen sich braten, grillen oder dünsten und können bestens in Suppen oder Aufläufen verarbeitet werden.

Herkunft

Die im Handel erhältlichen Exemplare stammen in der Regel aus den Niederlanden und den Mittelmeerländern. Hierzulande hat die Zucchini im Sommer Saison und wird zwischen Juli und Oktober auch aus regionalem Anbau angeboten. Beim Kauf sollte das Gemüse aus der Familie der Kürbisse fest sein und eine glatte Oberfläche aufweisen. Kleine Zucchini verfügen in der Regel über einen intensiveren Geschmack als größere Exemplare.

Verarbeitung

Zucchini sollten vor der Verarbeitung unbedingt gewaschen werden, da die Schale aufgrund des vergleichsweise kräftigen Geschmacks mitgegessen wird. Der Stielansatz wird abgeschnitten. Das Gemüse sollte großzügig gewürzt werden, da der Eigengeschmack selbst mit Schale relativ schwach ausgeprägt ist.

Lagerung

Gekühlt lässt sich die Zucchini problemlos über mehrere Tage lagern. Ebenso kann sie eingefroren und so monatelang haltbar gemacht werden. Dazu wird das Gemüse in Scheiben oder Würfel geschnitten und mit etwas Salz bestreut. Das Salz entzieht dem Fruchtfleisch Wasser, wodurch es nach dem Auftauen knackig bleibt. Nach fünf bis zehn Minuten ist das Wasser ausgetreten – die Zucchini kann nun in einem dickwandigen Einmachglas eingefroren werden.

Einfach online bestellen:

Wir kaufen für Sie ein!

Zur Wunschzeit frisch und pünktlich liefern lassen.

Zum Lebensmittelshop