Zitronengras

Zitronengras (auch unter den Bezeichnungen Lemongras(s) und Citronelle zu finden) zählt zu den Süßgrasgewächsen und gilt in Regionen wie Thailand, Vietnam und Indonesien als traditionelles Gewürz der Landesküche. Sein fruchtiges, leicht säuerliches Aroma verdankt es dem Geschmacksträger Citral, das den Hauptbestandteil seines ätherischen Öls bildet.

In Deutschland wird Zitronengras vor allem zur Verfeinerung asiatischer Speisen sowie in Teemischungen verwendet. Es findet sich zudem in zahlreichen Fertiggerichten wie Suppen und Currys, die beispielsweise der thailändischen Küche nachempfunden sind. Darüber hinaus dient Zitronengras aufgrund seines intensiven Dufts als Inhaltsstoff von Kosmetika und Raumerfrischern.

Getrocknetes Zitronengras

Im Gewürzregal wird Zitronengras geschnitten, gemahlen und gefriergetrocknet angeboten. Das Gefriertrocknen gilt als besonders schonendes Verfahren, mit dem sich die Vitalstoffe des Ausgangsprodukts bewahren lassen.

Frisches Zitronengras

Frisches Zitronengras zeichnet sich durch eine relativ lange Haltbarkeit aus: Durch das Einwickeln in Küchen- oder Zeitungspapier kann es mehrere Wochen im Gemüsefach des Kühlschranks gelagert werden. Das Einfrieren der Stängel, zum Beispiel in Gefrierbeuteln, ist ebenfalls möglich.

Die Zubereitung von frischem Zitronengras gestaltet sich sehr einfach: Zunächst wird das Endstück der Pflanze ab- und der Stängel der Länge nach eingeschnitten. Hierdurch lassen sich die äußeren Schichten ablösen. Nach dem Putzen wird das Zitronengras geschnitten oder gehackt und dem jeweiligen Gericht zugegeben. Alternativ können die Stängel des Zitronengrases als Ganzes mitgekocht werden, sie sollten allerdings vor dem Servieren der Speise wieder entnommen werden.

Einfach online bestellen:

Wir kaufen für Sie ein!

Zur Wunschzeit frisch und pünktlich liefern lassen.

Zum Lebensmittelshop