Zander

Der Zander ist ein Süßwasserfisch, der zur Familie der Barsche gehört und in europäischen Seen und Flüssen zuhause ist. Vereinzelt ist er auch im Brackwasser der Ostsee zu finden, da hier der Salzgehalt des Wassers niedriger als im offenen Meer ist. Als Raubfisch besitzt er scharfe Zähne und einen schmalen Körperbau, der ihm beim Jagen die nötige Geschwindigkeit verleiht. Zander erreichen eine durchschnittliche Länge von etwa 50 Zentimetern, je nach Lebensbedingungen und Alter können einzelne Exemplare jedoch auch deutlich größer ausfallen und einen Meter lang werden. Da er zu den überfischten Arten gehört, stammt der im Handel erhältliche Fisch aus Aquakulturen.

Zander in der Küche

Zander zählt zu den beliebtesten Speisefischen. Sein festes und dennoch zartes Fleisch eignet sich hervorragend zum Braten und Grillen, darüber hinaus kann der Fisch auch schonend gegart und pochiert werden. Als Beilagen eignen sich beispielsweise Salat, mediterranes Gemüse oder auch Reis und Nudeln. Zum Würzen des Fisches eignen sich Salz und Pfeffer sowie Kräuter wie Dill oder Thymian. Wird der Fisch vor dem Servieren zudem mit etwas frischem Zitronensaft beträufelt, erhält er eine fruchtig-saure Note, die optimal mit dem Eigengeschmack des Zanders harmoniert.

Tipp: Soll Zanderfilet in der Pfanne oder auf dem Grill zubereitet werden, so sollte die Haut auf dem Filet verbleiben, da diese das Fleisch vor dem Austrocknen bewahrt und knusprig gebraten werden kann. Wird diese zuvor an einigen Stellen eingeschnitten, wölbt sich der Fisch außerdem nicht während der Zubereitung.

Einfach online bestellen:

Zur Wunschzeit frisch und pünktlich liefern lassen.

Zum Lebensmittelshop