Waffeln

Waffeln werden bevorzugt zum Frühstück oder als Dessert genossen. Sie können auf unterschiedliche Art und Weise zubereitet und mit anderen Zutaten kombiniert werden. Darüber hinaus sind Fertigwaffeln erhältlich, die sich ideal als Snack für zwischendurch eignen.

    Die Zubereitung von Waffeln

    Waffeln können sowohl süß als auch herzhaft kombiniert werden. Für den Waffelteig sind ebenfalls unterschiedliche Zutaten denkbar. Zu den klassischen Varianten gehören Belgische Waffeln: Diese bestehen aus Mehl, flüssiger Butter, erwärmter Milch, frischer Hefe, Zucker, Eiern, Vanillezucker und etwas Salz. Wichtig ist, dass der Teig für mindestens zehn Minuten gehen muss, ehe er in das Waffeleisen gefüllt werden kann.

    Tipp: Waffeln sollten am besten direkt nach der Zubereitung gegessen werden, damit sie ihre Konsistenz nicht verändern.

     Wer die herzhafte Alternative bevorzugt, sollte sich für Kartoffelwaffeln entscheiden. Hierfür werden Kartoffeln mit Eiern, Mehl, Sahne und Butter gemischt. Für gewöhnlich wird Kräuterschmand dazu serviert.

    Kombinationsmöglichkeiten von Waffeln

    Waffeln schmecken besonders gut mit frischen Früchten, Sahne, Honig, Marmelade oder Nusscreme.

     Weitere Zutaten, die Waffeln harmonisch ergänzen, sind die folgenden:

    • Crème fraîche mit Parmesan
    • Lachs
    • Speck
    • Pilze
    • Kokosflocken
    • Nüsse
    • Apfelkompott
    • Eis

    Die Alternative: Fertige Waffeln

    Für einen kleinen Snack zwischendurch oder als Süßspeise für Gäste eignen sich fertige Waffeln. Sie sind in verschiedenen Geschmacksrichtungen erhältlich und in der Regel einzeln portioniert. Zu den bekanntesten Varianten zählen die folgenden:

    • Waffelmischungen
    • Mignon Waffeln
    • Neapolitaner
    • Waffeletten
    • Belgische Mini-Waffeln

    Einfach online bestellen:

    Zur Wunschzeit frisch und pünktlich liefern lassen.

    Zum Lebensmittelshop