Trüffel

Trüffel sind einer der feinsten Genüsse unter den Süßwaren. Sie gehören zu den Pralinen und teilen sich ihre Bezeichnung mit dem bekannten Edelpilz. Dieser ist jedoch eher selten in den Pralinen enthalten. Den Namen verleiht der Süßigkeit ihr Äußeres, da sie dem Pilz stark ähnelt. Dafür sorgt zum einen die kugelrunde Form, zum anderen das typische „stachelige“ Erscheinungsbild der Pralinen.

Herstellung und Zusammensetzung

Die Süßwaren zeichnen sich insbesondere durch ihre Füllung aus. Diese nennt sich Ganache und ist eine feste Creme aus Kuvertüre und Rahm. Sie ist schnittfest und läuft beim Aufbeißen des Trüffels nicht aus. Die reichhaltige Füllung wird in der Regel aus dunkler oder Vollmilchschokolade hergestellt und mit Gewürzen, Aromen oder Spirituosen verfeinert. Die Ganache wird auf einen festen Untergrund gespritzt und anschließend mit einer Trüffelgabel in flüssige Kuvertüre getaucht. Dabei können dunkle, weiße oder Vollmilchschokolade zum Einsatz kommen.

Bei der industriellen Fertigung der Trüffel wird die Ganache in bereits vorbereitete Hohlkugeln aus Schokolade gespritzt.

Anschließend wird die ummantelte Praline in weiteren Zutaten wie Kakaopulver oder Zucker gewälzt und erhält so ein körniges oder samtiges Äußeres. Das Rollen in Kuvertüre dagegen erzeugt die typische raue Oberfläche der Trüffelpraline.

Die verschiedenen Geschmacksvariationen

Die geschmackliche Vielfalt der Trüffel ist groß, da zahlreiche Variationen von Ganache und Pralinen-Ummantelung möglich sind. Folgende Zutaten werden unter anderem bei der Trüffelzubereitung verwendet und unterschiedlich kombiniert:

 

Nüsse und SamenObstSpirituosenGewürzeWeitere
SesamSüßkirschenWhiskyVanilleNougat
PistazienErdbeerenEierlikörMohnKaffee
MandelnHimbeerenWeinbrandZimtJoghurt

Einfach online bestellen:

Wir kaufen für Sie ein!

Zur Wunschzeit frisch und pünktlich liefern lassen.

Zum Lebensmittelshop