Schnittlauch

Schnittlauch zählt zur Gattung Lauch und kommt besonders häufig in den Hochgebirgen der Nordhalbkugel vor. Der milde Geschmack der krautigen Pflanze eignet sich ideal zum Würzen von Suppen und anderen Gerichten. Sie wächst zwischen fünf und 50 Zentimeter hoch und blüht in der Regel zwischen Mai und August.

Die Verarbeitung von Schnittlauch

Schnittlauch kann auf verschiedene Art und Weise verarbeitet werden: Sowohl frisch als auch tiefgefroren oder (gefrier)getrocknet rundet die krautige Pflanze zahlreiche Gerichte harmonisch ab. Damit Schnittlauch verhältnismäßig lange frisch bleibt, empfiehlt es sich, ihn in Wasser zu stellen. Falls er nicht zeitnah gegessen wird, muss er gewaschen werden und im Anschluss gut trocknen. Daraufhin kann der Schnittlauch klein geschnitten und in einen Gefrierbeutel gegeben werden. Wichtig ist, dass der Behälter luftdicht verschlossen ist. Der tiefgekühlte Schnittlauch lässt sich sodann portionsweise entnehmen – der Rest kann daraufhin problemlos zurück ins Kühlfach gegeben werden.

Einsatzmöglichkeiten von Schnittlauch

Beim Schneiden von Schnittlauch ist darauf zu achten, die Halme nicht zu zerdrücken. Er sollte außerdem nicht gehackt werden, sondern mit einem scharfen Messer oder einer Kräuterschere zerkleinert werden. Bevorzugt kommt die krautige Pflanze in folgenden Gerichten zum Einsatz:

  • Suppen
  • Pfannkuchen
  • Fisch
  • Eierspeisen
  • Kartoffelgerichte
  • Blattsalate

Schnittlauch sollte außerdem stets nur roh hinzugegeben werden. Wenn er gekocht oder gedünstet wird, gehen die Aromen verloren.

Einfach online bestellen:

Wir kaufen für Sie ein!

Zur Wunschzeit frisch und pünktlich liefern lassen.

Zum Lebensmittelshop