Salbei

Als Salbei werden die Blätter der gleichnamigen Pflanze bezeichnet, die als aromatisches Gewürz sowohl für die Zubereitung von deftigen als auch süßen Speisen geeignet sind. Für das Verfeinern von Gerichten wird der sogenannte Echte Salbei verwendet, darüber hinaus gibt es jedoch weitere Arten. Echter Salbei gehört zu den sogenannten Lippenblütlern (Lamiaceae) und wächst als Strauch, der eine Höhe von circa 70 Zentimetern erreicht. Die Salbei-Pflanze hat weißwollige Stängel, die bis zu 8 cm langen Blätter sind graufilzig behaart. Optimale Bedingungen für die Verbreitung und das Gedeihen der Pflanze finden sich in verhältnismäßig trockenen und warmen Umgebungen: So bietet beispielsweise der Mittelmeerraum ideale Wachstumsbedingungen. Salbei wird heute auch in Deutschland angebaut.

Blütezeit von Salbei

Die Blütezeit von Salbei fällt auf die Zeit zwischen Mai und Juli. Sobald diese einsetzt, wirkt sich dies negativ auf die Geschmacksintensität der Salbeiblätter aus. Aus diesem Grund sollte die Ernte bereits vor dem Blühen erfolgen. Je nach Erntezeit wird entsprechend zwischen jungem (vor der Blütezeit) und altem Salbei (nach der Blütezeit) unterschieden.

Für die Entfaltung des Aromas ist es bei der Verwendung von Salbei empfehlenswert, diesen beispielsweise bei der Zubereitung von Fleisch mit in die Pfanne zu geben und anzubraten. Darüber hinaus sind beispielsweise frittierte Salbeiblätter ebenfalls ein aromatischer Snack.

Verwendungsmöglichkeiten

Salbeiblätter eignen sich als Gewürz zu verschiedenen Fleisch- und Gemüsegerichten. Auch mit Fisch harmonisiert der Geschmack der Blätter optimal. Darüber hinaus kann auch Tee damit zubereitet oder Öl aus den Blättern gewonnen werden. Nicht zuletzt erhalten Soßen durch den Geschmack der Blätter ein interessantes Aroma und auch Bonbons mit der charakteristischen Geschmacksnote werden verkauft.

Einfach online bestellen:

Zur Wunschzeit frisch und pünktlich liefern lassen.

Zum Lebensmittelshop