Provolone

Provolone oder auch Provolona ist die Bezeichnung für einen süd-italienischen Hartkäse, der traditionellerweise aus Schafs-, heute jedoch in den meisten Fällen aus Kuhmilch gefertigt wird. Der Hauptanteil der Käseproduktion stammt aus Betrieben, die in der Po-Ebene angesiedelt sind. Der Käse besitzt ein würziges Aroma, das jedoch in seiner Intensität vom Reifegrad abhängt: Junger und verhältnismäßig milder Provolone wird bereits nach 15 Tagen Reifungszeit verkauft. Er gehört zu den sogenannten Filata-Schnittkäsen. Die Käselaibe unterscheiden sich je nach Sorte und Herstellung, so finden sich beispielsweise runde oder kegelförmige Varianten.

Eigenschaften und Zubereitung

Provolone besticht durch seine Schmelzeigenschaften, sodass er sich beispielsweise sehr gut zum Gratinieren von Fleisch- oder Gemüsegerichten eignet. Auch zum Grillen kann der Käse verwendet werden: Hierzu sollte man ihn in Alufolie eingeschlagen und mit etwas Salz und Pfeffer gewürzt auf den Grill legen. Eine weitere beliebte Verarbeitungsart ist es, den Käse als Carpaccio anzurichten: Hierbei wird der Käse in hauchdünne Scheiben geschnitten und anschließend mit etwas Olivenöl beträufelt. Vor dem Servieren wird das Carpaccio außerdem mit etwas Salz und Pfeffer sowie wahlweise mit frischen Kräutern wie Basilikum, Salbei oder Thymian gewürzt. Nicht zuletzt passt der milde und würzige Geschmack von Provolone sehr gut zu frischem italienischen Brot wie beispielsweise Ciabatta.

Einfach online bestellen:

Zur Wunschzeit frisch und pünktlich liefern lassen.

Zum Lebensmittelshop