Paprika

Paprika ist eine Pflanzengattung, die zu den Nachtschattengewächsen zählt. Ihre Früchte sind daher, wie auch die Tomate, den Beerenfrüchten zuzuordnen. Neben dem sogenannten Gemüsepaprika, der mild im Geschmack ist, gehören auch Peperoni und Chilischoten zu den Paprikafrüchten. Diese können in ihrem Schärfegrad stark variieren und werden daher in der Regel zum Würzen von Speisen eingesetzt. Mit Paprika bezeichnet man neben dem Gemüse auch das Gewürz Paprika, das aus einem roten Pulver besteht.

Anbau, Verbreitung, Herkunft

Ursprünglich stammt Paprika aus Mittel- und Südamerika, weshalb er auch bis heute einen essenziellen Teil der Küche dieser Regionen darstellt.

Da Paprika sehr wärmebedürftig ist, kann die Pflanze nur in tropischen und mediterranen Regionen im Freien angebaut werden. Im deutschsprachigen Raum setzt man daher auf den Anbau in Folientunneln und Gewächshäusern. Dies ermöglicht, dass die Beerenfrucht das ganze Jahr über Saison hat.

Als wichtigste Produzenten von Paprika zählen weltweit China, Mexiko und die Türkei.

Paprikasorten

Paprika kann sich sowohl in der Form und Farbe als auch im Schärfegrad unterscheiden.

  • Gemüsepaprika: Der mild bis süßlich schmeckende Gemüsepaprika ist in grün, rot, orange und gelb erhältlich. Die Farbe wird vom Reifegrad der Frucht bestimmt. Gemüsepaprika kann eine rundliche Form oder auch größere spitz zulaufende Schoten aufweisen. Ein beliebter Snack sind zudem die sogenannten Mini-Paprika.
  • Peperoni: Peperoni werden auch Gewürzpaprika genannt. Sie sind etwas größer als Chili-Schoten und sowohl in einer roten als auch grünen Färbung erhältlich. Der Schärfegrad der Peperoni wird in erster Linie von ihrer Größe bestimmt. Je größer die Schote, desto milder ist der Geschmack.
  • Chili-Schoten sind kleiner als Gemüsepaprika und Peperoni-Varianten und weisen eine leuchtend rote Farbe auf. Sie schmecken besonders scharf und werden in der Regel in kleinen Dosen unter würzige Speisen gemischt.

Verwendung in der Küche

Gemüsepaprika kann gekocht, gebraten sowie roh verzehrt werden. Beliebte Gerichte mit Paprika sind unter anderem:

  • Gefüllter Paprika mit Reis oder Hackfleisch
  • Paprikaeintöpfe wie Ratatouille
  • Asiatische Gerichte wie Currys oder Reispfannen
  • Paprikasalat

Peperoni gelten in eingelegter oder gefüllter Form als beliebte Antipasti oder Zutat in Salaten. Chili-Schoten können bei zahlreichen Speisen wie Pasta, Fleischgerichten oder dem klassischen Chili con Carne für Schärfe sorgen.

Während bei Gemüsepaprika die Kerne im Inneren der Frucht in jedem Fall entfernt werden sollten, können sie bei Peperoni und Chili-Schoten mitverzehrt werden. Dabei intensivieren die Kerne den Schärfegrad.

Einfach online bestellen:

Zur Wunschzeit frisch und pünktlich liefern lassen.

Zum Lebensmittelshop