Sie haben in Ihren Browsereinstellungen Cookies deaktiviert. Wir nutzen Cookies auf der real.de für eine Vielzahl von Funktionen.
Wenn Sie die Website vollumfänglich nutzen möchten, sollten Sie das Setzen von Cookies über Ihre Browsereinstellungen zulassen.

Maracujas

Insbesondere in den Sommermonaten sorgen Maracujas für eine fruchtige Erfrischung: Sie gehören zu den sogenannten Passionsblumengewächsen, die bis zu 80 Meter lang werden können. Ihr säuerlich-süßes Aroma rundet zahlreiche Gerichte stimmig ab und verleiht Smoothies eine besondere Geschmacksnote.

Das Aussehen von Maracujas

Maracujas werden mittlerweile in zahlreichen subtropischen Gebieten angebaut, ursprünglich stammen sie jedoch ausschließlich aus Mittel- und Südamerika. Sie weisen eine runde bis ovale Form auf und zeichnen sich durch ihre lilafarbene Schale und ihr grün-gelbliches Fruchtfleisch aus, in dem sich Kerne befinden. Die Konsistenz des Fruchtfleischs ist geleeartig.

Zubereitungsarten von Maracujas

Maracujas werden bevorzugt zu Säften ausgepresst: Hierfür muss lediglich das Fruchtfleisch in den Mixer gegeben und püriert werden. Alternativ kann die Maracuja auch halbiert und ausgelöffelt werden. Mit etwas Zitronensaft kommt der Geschmack am besten zur Geltung. Darüber hinaus können Maracujas in den Joghurt oder Obstsalat gegeben werden. Süßspeisen werden durch die Frucht perfekt abgerundet, da der leicht säuerliche Geschmack einen stimmigen Kontrast bietet.

Die richtige Lagerung von Maracujas

Maracujas sind voll ausgereift, wenn die äußere Haut nicht mehr vollkommen glatt ist: In diesem Zustand sollten sie möglichst zügig nach dem Kauf in den Kühlschrank gelegt werden, um das Austrocknen der Frucht zu vermeiden.

Einfach online bestellen:

Wir kaufen für Sie ein!

Zur Wunschzeit frisch und pünktlich liefern lassen.

Zum Lebensmittelshop