Huhn

Hühnerfleisch stammt sowohl von männlichen als auch weiblichen Hühnern und gilt als zart und mager. Da diese Eigenschaften vor allem auf die Hühnerbrust zutrifft, wird diese besonders gerne gegessen. Die im Handel erhältlichen Fleischsorten werden zwischen Hähnchen und Poularde differenziert. Der Unterschied besteht in der Mastzeit und dem Gewicht der Tiere. So müssen Poularden ein Verkaufsgewicht von mindestens 1,2 Kilogramm aufweisen, um als solche gehandelt werden zu dürfen. Dementsprechend fällt die Mastzeit der Tiere länger aus als von Hühnern.

Zubereitung

Hühnerfleisch kann auf verschiedene Weisen zubereitet werden. Eine einfache Zubereitung gelingt beim Garen in der Pfanne. Dabei wird das Fleisch kurz angebraten und danach bei geringer Hitze langsam gegart, damit es saftig und zart bleibt. Stücke, die in Alufolie verpackt im Ofen gedünstet werden, bleiben ebenfalls saftig und zart. Neben diesen Zubereitungsarten kann Hühnerfleisch ebenso unkompliziert gedämpft, gekocht, geschmort und gegrillt werden.

Da das helle Fleisch nur wenig Eigengeschmack aufweist, empfiehlt sich großzügiges Würzen.

Hygiene

Wie bei Geflügelfleisch im Allgemeinen, geht auch von Hühnerfleisch Salmonellengefahr aus. Daher sollte es immer vollständig durchgegart sein und keine roten Stellen aufweisen, um die eventuell vorhandenen Keime abzutöten. Zudem sollte beim Transport darauf geachtet werden, die Kühlkette nicht zu unterbrechen.

Außerdem empfiehlt es sich, das zur Zubereitung verwendete Besteck gründlich mit heißem Wasser abzuspülen und die Hände gründlich zu waschen, um einer Salmonellengefahr entgegenzuwirken.

  1. Rücken - Anders als bei Säugetieren enthält der Rücken von Geflügel kaum Fleisch. Er eignet sich zum Auskochen für Geflügelbrühe und gehört ebenfalls zum Geflügelklein.
  2. Keule - Die Keule besteht aus kleineren Muskeln, die durch dünne Fettschichten voneinander getrennt sind. Sie ist aromatischer als die Brust, teils von dunklerer Farbe, und kann länger gegart werden. Entbeinte Oberkeulen vom Huhn werden als „Hähnchensteak“ angeboten.
  3. Flügel - Die Flügel enthalten nur sehr wenig Fleisch; es ähnelt dem der Keulen. Als Snack werden sie häufig unter der englischen Bezeichnung „Chicken Wings“ verkauft.
  4. Brust - Die Brust- bzw. Flugmuskulatur macht etwa 25-35% des Gesamtgewichts aus. Unterteilt wird sie in das größere Außenfilet und das wesentlich kleinere, zartere Innenfilet Die Brust besonders mager und neigt bei längerem Garen zum Trockenwerden.

Einfach online bestellen:

Wir kaufen für Sie ein!

Zur Wunschzeit frisch und pünktlich liefern lassen.

Zum Lebensmittelshop