Grünkohl

Grünkohl (auch Braun- oder Federkohl genannt) ist ein Wintergemüse, das besonders im Norden und Westen Deutschlands für die Zubereitung des Gerichts „Grünkohl mit Pinkel“ weit verbreitet ist. Grünkohl wird als heimisches Superfood gehandelt und ist weit über die Grenzen Deutschlands als Kale bekannt.

Anbau und Ernte

Grünkohl wird in Deutschland primär im Norden, beispielsweise im Oldenburger Land sowie Bremerhaven, angebaut.

Die Ernte empfiehlt sich bei kühlen Temperaturen, weshalb der Kohl als Wintergemüse gilt. Er kann jedoch in einigen Regionen auch bereits im September geerntet werden.

Verzehrformen

Traditioneller Verzehr

Traditionell wird das Wintergemüse in Norddeutschland als Grünkohl mit Pinkel (einer Grützwurst) zubereitet. In dieser Region, sowie in Skandinavien und den Niederlanden, findet auch jährlich das Grünkohlessen beziehungsweise die Kohlfahrt statt. Hier wird eine Wanderung veranstaltet, während welcher das Grünkohlgericht sowie alkoholische Getränke als Wegzehrung gelten. Je nach Region wird hier zum gekochten Gemüse statt der Pinkel wahlweise Mettwurst oder Kasseler gereicht.

Grünkohl als Trendnahrungsmittel

Das Gemüse kann in rohem Zustand als Smoothie, beispielsweise in Kombination mit Spinat, Bananen und Ananas, genossen werden. Alternativ wird er als Salat gereicht oder in der gerösteten Variante als die sogenannten Kale Chips.

Einfach online bestellen:

Wir kaufen für Sie ein!

Zur Wunschzeit frisch und pünktlich liefern lassen.

Zum Lebensmittelshop