Grüne Bohnen

Grüne Bohnen werden auch als Gartenbohnen bezeichnet und gehören zur Familie der sogenannten Schmetterlingsblütler. Die Hülsenfrüchte zeichnen sich durch ihre schmale, längliche Form und die grüne Farbe aus. Im Gegensatz zu anderen Hülsenfrüchten sind grüne Bohnen komplett verzehrbar, Hülsen und Kerne werden für die Zubereitung nicht voneinander getrennt.

Herkunft und Verfügbarkeit

Grüne Bohnen stammen ursprünglich aus Südamerika, von wo aus sie im Laufe der Geschichte durch den Schiffsverkehr der Kolonialmächte auch Europa erreichten. Heute werden sie hauptsächlich in Frankreich und den Niederlanden angebaut.

In der Zeit zwischen Mai bis etwa September sind frische grüne Bohnen in Supermärkten oder auf dem Wochenmarkt erhältlich. Darüber hinaus sind bereits gekochte und eingelegte grüne Bohnen in Gläsern abgefüllt verfügbar. Auch als Tiefkühlware sind die Hülsenfrüchte ganzjährig zu finden.

Zubereitung

Beim Kochen von grünen Bohnen sollte darauf geachtet werden, dass die Garzeit lang genug ausfällt. Eine beliebte Zubereitungsart besteht darin, die fertig gekochten Bohnen mit Speck zu umwickeln und in der Pfanne kurz anzubraten. Zu Bohnen passen Gewürze wie Salz, Pfeffer und Bohnenkraut sehr gut. In einen Bohnensalat werden außerdem häufig Essig und kleingehackte Zwiebeln gegeben. Als Beilage passen die Hülsenfrüchte zu allen Fleischsorten, auch zu Fisch können sie serviert werden.

Einfach online bestellen:

Wir kaufen für Sie ein!

Zur Wunschzeit frisch und pünktlich liefern lassen.

Zum Lebensmittelshop