Gewürzpasten

Gewürzpasten sind in vielen Ländern wichtiger Bestandteil der regionalen Küche. Die genaue Begrifflichkeit ist dabei nicht eindeutig definiert: Im Allgemeinen bezeichnen Gewürzpasten oder -saucen fließfähige oder pastenartige Zubereitungen, die sowohl aus festen als auch flüssigen Zutaten hergestellt sind

Die enthaltenen Bestandteile einer Gewürzsauce sind geschmacklich ausgeprägt und intensiv, weswegen die Pasten selten pur verzehrt werden. Sie verleihen stattdessen einem Gericht seinen würzigen Geschmack und sorgten auch für die notwendige Feuchtigkeit sowie die typische Optik. Charakteristische Inhaltsstoffe einer Gewürzpaste sind:

  • Knoblauch, Ingwer und Zwiebeln
  • Kräuter
  • Chilis
  • Sesam- oder Olivenöl
  • Nüsse
  • Currypulver
  • Gewürze wie Kardamom, Kurkuma oder Senfkörner

Gewürzpasten werden heute hauptsächlich industriell hergestellt, lassen sich jedoch auch selbst zubereiten. Hierzu werden alle für die Paste benötigten Zutaten miteinander püriert oder zerstampft, bis eine cremige Konsistenz entsteht.

Gewürzpasten aus verschiedenen Ländern

Die Variation von Gewürzpasten ist groß, da sie in nahezu allen Ländern der Welt fester Bestandteil von landestypischen Gerichten sind. Besonders abwechslungsreich ist die Vielfalt von Curry- und Chilipasten, deren Zubereitung sehr stark von kulturellen Geschmacksvorlieben geprägt ist.

Länderspezifische Gewürzpasten

Indische GewürzpastenMasala, Tamaride, Tandoori
Italienische PestosPesto alla genovese, Pesto rosso
Thailändische PastenRote Currypaste, Grüne Currypaste, Gelbe Currypaste, Massaman
Japanische GewürzpastenMiso-Paste, Fischpaste, Wasabi, Ume Paste

Weitere Gewürzpasten:

  • Ajvar (serbisch-mazedonische Gewürzpaste)
  • Mojo (kanarische Gewürzpasten)
  • Sambal (indonesische Gewürzpaste)

Auch Senf wird im Allgemeinen als Gewürzpaste klassifiziert. Gemüsepasten werden hingegen ähnlich wie Brühwürfel und -pulver in der Küche verwendet.

Marinaden

Marinaden sind flüssiger als Gewürzpasten und wurden ursprünglich für die Haltbarmachung von Lebensmitteln eingesetzt. Heute dienen sie dazu, Fleisch und Gemüse einen würzigen Geschmack zu verleihen, indem diese für eine gewisse Zeitspanne in der Marinade eingelegt werden. Ebenso wie Gewürzpasten bestehen auch Marinaden aus Basiszutaten wie Öl, Gewürzen und Kräutern. Hinzu kommt oftmals eine säuerliche Komponente in Form von Essig oder Zitronensaft.

Beliebte Sorten

Einfach online bestellen:

Wir kaufen für Sie ein!

Zur Wunschzeit frisch und pünktlich liefern lassen.

Zum Lebensmittelshop